Marcel Schmelzer | Borussia Dortmund

Wegen Reha: Schmelzer soll beim BVB verlängert haben

06.07.2021 - 15:11 Uhr Gemeldet von: Hablitzel | Autor: Fabian Kirschbaum

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten hat Borussia Dortmund den bis 30. Juni datierten Vertrag von Marcel Schmelzer um ein Jahr verlängert. Das hat versicherungstechnische Gründe im Zusammenhang mit der Reha-Fortsetzung, wie kürzlich bereits berichtet.


Schmelzer befindet sich immer noch im Aufbau nach seiner schweren Knieverletzung (über ein Jahr Pause). Vom BVB bekam der Ex-Kapitän die Möglichkeit, den letzten Teil seiner Reha mit Ressourcen der Westfalen zu absolvieren. Dafür sollte sein Vertrag noch einmal verlängert werden.

Dazu kam es nun offenbar. Damit sind beide Parteien für den Fall eines gesundheitlichen Rückschlags abgesichert. Dass die Vertragslaufzeit nicht nur einige Monate beträgt, hat wiederum mit den Auflagen der Deutschen Fußball Liga (DFL) zu tun. Nach DFL-Statuen musste das Arbeitspapier um ein ganzes Jahr verlängert werden.

Bis zum Saisonende 2021/22 bleibt Schmelzer allerdings wohl nicht bei den Westfalen unter Vertrag. Sobald er wieder matchfit ist, wird er sich einen neuen Verein suchen. So zumindest der Plan. Die Fußballschuhe an den Nagel will der 33-jährige Außenverteidiger laut eigener Aussage nicht. Ihn könnte es noch einmal ins Ausland ziehen.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,57 Note
4,00 Note
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
9
7
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
33% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
53% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 06.07.21

    hat er sich verdient, vereinslegende

  • 06.07.21

    Auf nach Magdeburg

  • 06.07.21

    Hat er seine Reha in Dortmund um ein Jahr verlängert oder geht es um den Fußballverein Borussia Dortmund... Wenn BVB dann verstehe ich das alles nicht mehr, was haben die vor :(

    • 06.07.21

      Steht doch alles drin.
      Sein Vertrag wurde beim BVB um ein Jahr verlängert, damit er dort die Reha fertig machen kann und beide Seiten aber versichert sind, falls etwas passieren sollte.
      Er wird dabei sicherlich keinen Millionenbetrag bekommen und der Vertrag musste um ein Jahr verlängert werden, da die DFL Statuten das verlangen.

      Sobald er Fit ist, wird man sich aber auf eine Vertragsauflösung einigen, damit er ohne Hindernis einen neuen Verein suchen kann.

      Es geht hier einfach nur um einen gefallen, den der BVB einem seiner "alten" Spieler tut, damit dieser unter besten Voraussetzungen an seinem Comeback arbeiten kann.