Marcelo Saracchi | 1. Bundesliga

Saracchi muss sich im Training anbieten

07.04.2019 - 09:45 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Zu Saisonbeginn für eine Ablösesumme von zwölf Millionen Euro aus Argentinien von River Plate zu RB Leipzig gewechselt, hat Linksverteidiger Marcelo Saracchi auf Anhieb einige Einsätze in der Startformation der Sachsen verbucht. Im Verlauf der Rückrunde kommt der 20-Jährige bislang jedoch nicht mehr zum Zug.


Warum dies so ist, erklärte RB-Coach Ralf Rangnick jüngst auf einer Pressekonferenz: "Die Jungs müssen einfach kontinuierlich auf hohem Niveau trainieren, dann bekommen sie auch wieder ihre Chancen. Cello [Marcelo Saracchi, Anm. d. Red.] hat es zwar gemacht, aber es gibt immer mal wieder Phasen – da bin ich ihm auch gar nicht böse – da ist er dann halt noch zu sehr Latino und lässt sich dann die Enttäuschung, nicht gespielt zu haben, im Training zu sehr anmerken."

"Und es ist dann natürlich nicht besonders förderlich. Er muss eben einfach noch lernen, dass er unabhängig davon die Emotionen ein bisschen verdrängt. Er muss einfach schlau sein und sein bestmögliches Training abliefern, denn dann ist die Chance am größten, dass ich ihn im nächsten Spiel mal bringe und das es dann für Halsti mal eine Pause gibt", ergänzt der Coach abschließend.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,69 Note
3,50 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
9
4

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

33% KAUFEN!
44% BEOBACHTEN!
22% VERKAUFEN!