Marco Friedl | SV Werder Bremen

Kohfeldt gibt Entwarnung

25.05.2020 - 10:13 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Seit Samstag war unsicher, ob Marco Friedl gegen Borussia Mönchengladbach am Dienstag (20:30 Uhr) spielfähig sein wird. Nun steht fest, dass Trainer Florian Kohfeldt auf den Defensivmann zurückgreifen kann.


"Es ist es so, dass ich bei Marco Friedl Entwarnung geben kann", ist der Cheftrainer zunächst erleichtert, keinen neuen Ausfall bekannt geben zu müssen. Außerdem legt er sich fest: "Der wird spielen können morgen." Somit wird der Coach seine linke Seite nicht umstellen müssen.

Der Österreicher musste gegen den SC Freiburg (1:0) in der 82. Minute verletzungsbedingt vom Platz – den 22-Jährigen plagten Oberschenkelprobleme.

Über weite Teile der Saison war Friedl auf der linken Seite gesetzt und kann auf 20 Bundesligapartien in dieser Spielzeit zurückblicken. Profitiert hat er dabei allerdings auch von mehreren langfristigen Verletzungen von Stammkraft Ludwig Augustinsson. Der Schwede kehrt jetzt in den Kader zurück.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,94 Note
3,92 Note
4,02 Note
4,00 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
10
7
27
5
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
20% KAUFEN!
20% BEOBACHTEN!
60% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 25.05.20

    Stabile Leistung am Samstag von ihm, wenn er so weitermacht wird er noch ganz wichtig werden in dieser Saison

    • 25.05.20

      Leider hat er auch schon oft genug den Ausschlag ins Negative ausgemacht.
      Wenn er jedoch an seine Leistung aus dem letzen Spiel anknüpft, dann kann man sich zumindest wieder freuen, das war wirklich stark und vor allem kämpferisch!

  • 25.05.20

    Letzte Woche um die Zeit war die Frage bei "Entwarnung" noch, ob das vielleicht sogar bedeutet, dass er nicht spielt... Aber Samstag hat er seine Sache aber wirklich gut gemacht - pünktlich zu dem Zeitpunkt, als Augustinsson fit wird... ;)