29.05.2019 - 11:50 Uhr Autor: Robin Meise

Nachdem es in den vergangenen Tagen und Wochen immer mal wieder thematisiert wurde, ist im Fall von Marco Friedl nun Gewissheit eingekehrt. Der SV Werder Bremen hat die Leihgabe des FC Bayern München fest unter Vertrag genommen.


Über die Ablösemodalitäten haben die Klubs Stillschweigen vereinbart. An der Säbener Straße war Friedl vertraglich noch bis 2021 gebunden. Die von der Weser an die Isar fließende Ablösesumme ist dem Vernehmen nach im niedrigen einstelligen Millionenbereich zu verorten.

"Wir sind mit der Entwicklung von Marco sehr zufrieden und haben bereits früh signalisiert, dass wir gerne mit ihm weiterarbeiten möchten. Die Gespräche sowohl mit Marco als auch dem FC Bayern München waren sehr angenehm. Daher freuen wir uns, dass es uns gelungen ist, Marco nun langfristig an Werder zu binden", erklärt Frank Baumann, seines Zeichens Geschäftsführer Sport der Grün-Weißen.

Auch Übungsleiter Florian Kohfeldt äußert sich zu den geglückten Transferverhandlungen. "Ich habe immer betont, dass Marco eine hohe Wertschätzung bei uns genießt und er in Zukunft eine wichtige Rolle in der Defensive einnehmen kann. Das hat er bereits in dieser Saison immer wieder gezeigt und ich freue mich, dass er seine Entwicklung bei uns fortsetzen möchte."

Friedl ist seit Januar vergangenen Jahres bei den Norddeutschen und blickt seitdem auf 18 Einsätze für die Profis zurück. "Vom ersten Moment an habe ich mich bei Werder sehr wohl gefühlt. Nicht erst in den letzten Monaten spürt man, dass sich hier sportlich etwas entwickelt. Ich freue mich, dass ich in Zukunft weiterhin meinen Anteil zu dieser Entwicklung beitragen kann", so der 21 Jahre junge Verteidiger.

Quelle: werder.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,94 Note
3,92 Note
4,18 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
10
7
17

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

75% KAUFEN!
12% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!