Markus Gisdol | 1. FC Köln

Einigung mit dem Hamburger SV?

25.09.2016 - 09:00 Uhr Gemeldet von: Wollekarolle

Trotz des ansprechenden Auftritts des Hamburger SV bei der 0:1-Pleite gegen den FC Bayern München droht Trainer Bruno Labbadia das vorzeitige Aus beim Bundesliga-Dino. Ein Indiz dafür ist unter anderem die erneut ausbleibende Rückendeckung von HSV-Boss Dietmar Beiersdorfer: "Spiele gegen gute Mannschaften waren noch nie unser Problem. Wir können gegen tief stehende Mannschaften einfach nicht das Spiel machen. Wir werden nun zeitnah beraten", so der 52-Jährige gegenüber der "Bild".


Auf die Frage hin, ob Labbadia im kommenden Auswärtsspiel bei Hertha BSC auf der Trainerbank sitzt, entgegnete Beiersdorfer unmittelbar nach Spielende bei "Sky" folgendes: "Das kann ich nicht sagen." Als Beweggründe dafür zählt für den Sportdirektor und Vorstandsvorsitzenden in Personalunion weniger der Auftritt gegen den Rekordmeister. Viel mehr fehlt Beiersdorfer eine klare Spielidee, vorallem in der Offensive, sowie eine Entwicklung innerhalb der Mannschaft: "Es gibt interne Beratungen, auch mit dem Coach. Da beschäftigen wir uns mit der Gesamtentwicklung der Mannschaft."

Nach Angaben der "Hamburger Morgenpost" sollen diese internen Beratungen bereits gestern Abend stattgefunden haben. Eine Entscheidung erwartet die Zeitung derweil im Laufe des heutigen Tages. Als Kandidat Nummer eins auf die Nachfolge von Bruno Labbadia gilt weiterhin der ehemalige Hoffenheim-Trainer Markus Gisdol, mit dem die Oberen des HSV längst Einigkeit erzielt haben sollen. Der 47-Jährige schaute sich zuletzt die Partien Köln (gegen Freiburg) und Frankfurt (gegen Leverkusen) live im Stadion an. Dies sind jeweils die Gegner der Rothosen am 8. und 9. Spieltag.

Quelle: mopo.de

  • KOMMENTARE

  • 25.09.16

    Solange Kühne und Beiersdorfer die Zügel in der Hand halten, wird beim HSV keine Ruhe einkehren.

  • 25.09.16

    MG ernsthaft? dann hätte man auch an BL festhalten können... wo ist Horst H. aus H.? wieso übernimmt er nicht?

  • 25.09.16

    Unglaublich wie man mit so viel finanziellen Mitteln,so wenig zählbares rausholen kann...und das seit Jahren,was mir persönlich zeigt,dass es nicht an Labbadia liegt

  • 25.09.16

    Keiner hat die Bayern bisher (edit: also diese Saison) so in Verlegenheit gebracht wie der HSV gestern. Das wäre echt dämlich aber typisch HSV. Die Werderfans könnten sich freuen, dann kommt Bauman nicht auf die gleiche blöde Idee... die sollten auch schön Nouri machen lassen.

    • 25.09.16

      der FCI hat letztes Wochenende auch sehr gut gegengehalten. Die Bayern sind mit dem neuen Trainer / System eher zu knacken als zu Gardiolas Zeiten - auch wenn er nicht besonders beliebt war, ist er der Trainer mit dem weltweit dominantesten Spielsystem.

    • 25.09.16

      Ja, das war auch sehr beachtlich aber am Ende haben sie ja doch deutlich mehr zugelassen als der HSV. Und auch richtig: Die Bayern sind unter Ancelotti noch nicht auf dem Niveau der Vorsaison angekommen - was aber, wenn man auf die Tabelle sieht, scheinbar auch egal ist...

  • 25.09.16

    Gisdol hätte gestern bestimmt 0:5 verloren.

  • 25.09.16

    Ist ja auch nicht so die feine Art als Trainer zu verhandeln, wenn der Vorgänger eigentlich noch gar nicht vom Hof gejagt wurde.

    • 25.09.16

      naja, das kann sich ja kein Verein erlauben... ist ja nicht so, dass der Spielbetrieb aufgrund einer Trainerentlassung eingestellt wird. Am nächsten Wochenende muss ein Neuer am Spielfeldrand stehen und wenn man sich dann erst nach Entlassung unterhält, ist das zu spät!

    • 25.09.16

      Blödsinn - bei vielen Mannschaften hat einfach mal einer aus der eigenen Jugend oder von der zweiten Mannschaft übernommen, während man einen Nachfolger gesucht hat - und bei manchen Vereinen wurde aus einem Interimstrainer ein gefeierter Haupttrainer. sieh MGL zB. Von daher hat Risiko zu vollen 100% Recht! - Zumal man Labbadia letztes Jahr noch so gefeirt hat als Retter und Hamburger des Jahres. Das zeigt einfach die Planlosigkeit, Inkompetenz - auch soziale - der Verantwortlichen.

  • 25.09.16

    Ich hoffe Werder zieht jetzt die richtigen Schlüsse, der Wunschtrainer tendiert in den Verhandlungen zum Rivalen, weil er im Kader mehr Potenzial sieht ( bestimmt gibt's auch'n bisschen mehr Kleingeld) aber jemand der in den Verhandlungen schon so skeptisch, mit einem Engagement bei Werder, ist sollte keine Option sein.

    Nouri einen befristet Vertrag bis Winter geben und dann schauen ob das Sinn macht mit ihm weiter zu machen, Werder gefiel mir gestern richtig gut

  • 25.09.16

    Soll der man ruhig nach Hamburg gehen! In Bremen möchte ich ihn nicht haben! @dede_17 seh ich genauso mit der Aussage soll der garnicht erst kommen...

  • 25.09.16

    Lt. Kicker ist es offiziell, dass Labbadia beurlaubt wurde. Das nach so einem Spiel. Setzt dem Ganzen irgendwie die Krone auf.

    • 25.09.16

      2016 HSV 20 Punkte aus 21 Spielen. Schlechtestes Buli Team 2016. Keine Entwicklung unter Bruno Labbadia. Richtiger Schritt

    • 25.09.16

      Der Mann hat vor 1,5 Jahren nen klinisch Toten Patienten übernommen und spielte letzte Saison eine Runde, in der man seit langem nichts mit dem Abstieg zu tun hatte. Die Entwicklung wäre ohne Labbadia in Liga 2 und das wäre der finanzielle Kollaps gewesen. Das ist Unsinn das auf die letzte Rückrunde zu reduzieren, in der man schon mehr oder weniger gesichert war.

    • 25.09.16

      klar gab es eine Entwicklung unter Labbadia!!! Er hat es geschafft den Verein auf einem Niveau zu halten,und zwar dem des Bundesligisten! Welche Entwicklung hat denn der HSV ohne Labbadia ( nur unter Kühne alleine) bisher genommen???doch eigentlich nur bergab...

  • 25.09.16

    Einfach nur typisch HSV!
    Was ein Kirmesverein.... die Trainerpolitik beim HSV ist noch alberner und lächerlicher als bei Schalke oder Bremen...

  • 25.09.16

    So ist es doch im Profifussball der Trainer ist die ärmste Sau! Sicher hat Bruno grossen Anteil am nicht Abstieg des HSV, aber eine Weiterentwicklung gab es im letzten halben Jahr auch nicht! Also musste Bruno den Hut ziehen! Wie das alles abgelaufen ist ist typisch HSV! Gestern war es mal ein recht gutes Spiel gegen die Bayern, aber unterm Strich NULL Punkte! Hoffe Gisdol hat das richtige Rezept um den HSV stabiler zu machen und ins Mittelfeld zu führen! Bruno danke, aber so ist das Geschäft!!!!

  • 25.09.16

    Gisdol kam schon nicht mit Hopp klar, dann wird das sicher auch nichts mit den HSV-Leuten.

  • 26.09.16

    Nicht mal Jesus kann dem HSV noch helfen..