Markus Schubert | Eintracht Frankfurt

Wagner bestätigt: Schubert bis Saisonende im Tor

04.03.2020 - 10:49 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Jan Klinkenborg

Wie Trainer David Wagner vor dem DFB-Pokalspiel gegen den FC Bayern München (0:1) bestätigte, soll Markus Schubert bis zum Saisonende die Nummer eins zwischen den Pfosten von Schalke 04 sein.


"Schubert wird die nächsten Spiele bestreiten, das Ziel ist bis Saisonende. Das Wichtigste ist jetzt aber, dass er gesund bleibt", beantwortete der Übungsleiter die Torwartfrage auf Schalke. Auch wenn der Torhüter in der Bundesliga gegen Bayern (0:5) vor ein paar Wochen nicht gut ausgesehen hat, steht Wagner hinter seiner neuen Nummer eins:

"Davor hat er aber richtig gute Spiele gemacht", wiegelte der Chefcoach jegliche Zweifel an seinem Schlussmann ab. "Wir wollen dem Jungen die Möglichkeit geben, Rhythmus zu bekommen", so Wagner weiter.

Wagner: Die Entscheidung war "alternativlos"

Der bisherige Stammkeeper, Alexander Nübel, nahm die Entscheidung laut dem Trainer gefasst auf. "Er hat es auch ein Stück weit selbst gespürt. Es war eine einfache und auch keine ellenlange Diskussion", stieß Wagner direkt auch auf Akzeptanz seitens Nübels.

Weder die Fanreaktionen nach dem Spiel gegen Köln (0:3) noch der künftige Wechsel zum FC Bayern München sollen Wagner zu der Entscheidung bewegt haben. "Es war eine sportliche Entscheidung nach den letzten zwei Spielen. Im Gesamtkontext betrachtet, war die Entscheidung alternativlos", versicherte der Übungsleiter, dass der Entschluss aus eigenem Antrieb heraus gefasst wurde.

Quelle: sport.sky.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,00 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
9
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
82% KAUFEN!
3% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 04.03.20

    Richtig so!

  • Jayo
    6 Fragen 8 Follower
    Jayo
    04.03.20

    Ob Bayern da vielleicht auch noch einen Veto einlegt und lieber Schubert statt Nübel nimmt .. zu empfehlen wäre es ja.

  • 04.03.20

    Hat gestern angedeutet dass er es kann !

  • 04.03.20

    Ich denke das ist die richtige Entscheidung, auch wenn man sie schon vorher hätte treffen sollen.

  • 04.03.20

    Sollte Schubert auch nächste Saison die Nummer 1 sein (wovon ja stark auszugehen ist) dann ist die Spielpraxis die er jetzt bekommt sicherlich kein Nachteil...! Ich finde die Entscheidung gut getroffen!

  • 04.03.20

    War gestern richtig gut der junge

  • 04.03.20

    Ich finde es nicht richtig wie mit Nübel umgegangen wird. Er erfüllt seinen Vertrag, streikt sich nicht raus und trotzdem kriegt er von allen Seiten hate ab. Klar dass er dann total verunsichert auf dem Platz ist..

    • 04.03.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 04.03.20

      Nübel Besitzer?

    • 04.03.20

      Der wurde bis er katastrophal gespielt hat nicht ausgepfiffen, hat nach seiner Sperre direkt wieder gespielt. Wo wird nicht gut mit ihm umgegangen?? Wenn der sich in praktisch jedem Spiel ein Tor selbst reinlegt sollte doch klar sein, dass die Fans da irgendwann kein Bock mehr drauf haben, wenn auch noch im Hinterkopf ist das er nächste Saison nichtmals mehr da ist.

    • 04.03.20

      Nübel hat wieder gespielt nur weil Schubert sich verletzt hat. Sogar hier ist eine Meldung vom Ende Januar wo steht, dass Wagner die Torwart Frage offen lässt. Kein klares Bekenntnis zum bisherigen Stammtorwart, der lediglich eine Sperre absitzt und bis dato eine gute Saison gespielt hat. Nübel wurde degradiert weil er sich entschieden hat zu wechseln. Nach der roten Karte hat man sofort die Möglichkeit gesehen Nübel abzusetzen, nur Pech dass sich Schubert verletzt hat, Pech für beide. Ganz hinterhältiges Spiel.

    • 04.03.20

      @freibier04 Stimmt absolut nicht. Hast du mal die Medien verfolgt, nach dem der Bayernwechsel öffentlich publiziert wurde? Generell die Kommentare der Schalker Fanszene waren grauenhaft. Das zieht extreme Parallelen zum Goretzka Transfer, finde ich.
      @WOBSGD man darf sich doch wohl noch kritisch zu Entscheidungen äußern, ohne gleich wegen irgendwelchen Managerspielen Krise zu schieben? 😅 Habe übrigens keinen von beiden, um das klarzustellen.. 😉😄

    • 04.03.20

      So ein Quatsch! Nübel wurde nach der Sperre ja sogar vorerst als Nr. 1 bestätigt.
      Das hätte sich bei entsprechenden Leistungen auch nicht mehr geändert. Er hat selbst dafür gesorgt, dass Wagner sich jetzt so entschieden hat. Sorry, aber die Entscheidung ist gerade auch aus rein sportlichen Gründen absolut legitim. Das ist Profifussball und Nübel ist nicht der erste Schalker Spieler, der den Verein verlässt. Deswegen wird niemand auf die Bank gesetzt, da braucht man nur mal an Goretzka zurückdenken.

  • 04.03.20

    Ich bin zwar auch froh, dass Nübel nicht mehr im Tor steht, aber fußballerisch ist ein Schubert leider nicht auf dem selben Niveau.
    Vor allem das hinten raus spielen unter Drucksituationen macht mir Sorgen.

    • 04.03.20

      Du meinst den Nübel der dem Gegner ständig vorm eigenen 16er den Ball in die Füße gespielt hat? Ich weiß, dass Nübel den Ruf hat fußballerisch ein toller Torwart zu sein. Mag sein, dass er das in der Jugend auch mal gezeigt hat aber in der Bundesliga bisher nicht. Das was er kann sollte ein Torwart Heute können aber das wars auch, er ist hier nicht überdurchschnittlich stark.

    • 04.03.20

      Da muss ich dir widersprechen. Auch wenn er fußballerisch die ein oder andere Ungenauigkeit drin hatte ( was in seinem Alter und mit seiner Erfahrung völlig normal ist), hat er ganz viele Situationen spielerisch super gelöst.
      Überdurchschnittlich Fähigkeiten für einen Torspieler, würde ich ihm jetzt schon zuschreiben mit Potenzial für noch mehr.
      Denke, dass das sogar ein mitausschlaggebender Grund ist, warum ihn Bayern unbedingt verpflichten wollte. Genau diese Fähigkeit wird in Zukunft immer wichtiger werden.
      Schalke wird in nächster Zeit leider vermehrt die Bälle hinten rausschlagen, so meine Befürchtung. Hoffentlich liege ich falsch...

    • 04.03.20

      Gut, es lässt sich sicher darüber streiten ob es Nübel momentan einfach noch ein bisschen an Erfahrung fehlt um das endgültig beurteilen zu können. Tatsache ist, dass er gerade fußballerisch viele Fehler gemacht hat, die Patzer mit den Händen kamen ja mehr oder weniger erst in den letzten Wochen hinzu.
      Ich glaube sein Problem ist auch, dass er sich und seinen Mitspielern manchmal ein bisschen zu viel zutraut. In Situationen wo der Gegner presst ohne Ende ist es eben manchmal die bessere Entscheidung den Ball weg zu schlagen anstatt den 3. Doppelpass im 16er mit Nastasic zu spielen. Nübel will aber immer alles kurz und flach lösen, was im Übrigen dem Schalker Spiel teilweise auch wirklich nicht gut getan hat, weil die Verbindung zwischen Abwehr (inkl. Mascarell der ja im Spielaufbau in der Kette steht) und Mittelfeld in der Rückrunde eine der großen Schwächen im Schalker Spiel ist. Da würde ein langer Ball hin und wieder schon helfen. Aber gut, das können auch Anweisungen vom Trainer sein.
      Was mich aber trotzdem noch brennend interessiert:
      Warum glaubst du, dass unter Schubert nur noch lange Bälle hinten raus geschlagen werden? Wegen des gestrigen Spiels? Da wird er wohl die Anweisung vom Trainer bekommen haben das genau so zu praktizieren. Mit Burgstaller vorne drin als Empfänger und den schnellen Spielern auf Außen war das eben ein recht gutes Mittel, hat ja auch das ein oder andere mal funktioniert. Zum Anderen wollte Wagner Schubert mit Sicherheit auch vor Fehlern schützen um ihn nicht auch noch zu verunsichern. Und bei langen Bällen kann man auch nicht so viele folgenschwere Fehler machen.
      Der Schubert kann jedenfalls sonst auch sehr gut mit dem Ball umgehen, musst dir also keine Sorgen machen!

    • 04.03.20

      Ich habe nicht geschrieben, dass jetzt jeder Ball lang geschlagen wird. Nur eben vermehrt.
      Lange Bälle können natürlich auch nützlich und gut sein und z.b. Schnelle Konter einleiten, aber meistens ist eben ein Luftzeeikampf das Ergebnis, bei dem der Ball mit höherer Wahrscheinlichkeit beim Gegner landet.

      Und leider habe ich schon im gestrigen Spiel gesehen, dass auch die langen Bälle von Schubert die Präzision vermissen lassen...
      Also Insgesamt ist er einfach nicht auf dem selben Fußballerischen Level wie Nübel.

    • 04.03.20

      Das gestrige Spiel kannst du aber doch nicht als alleinigen Maßstab nehmen. Schubert hat durchaus schon gezeigt, dass er ein feines Füßchen hat. Gestern war er durch die Umstände und - da gehe ich jedenfalls fest von aus - durch die Vorgaben des Trainers zu Langholz gezwungen!

  • 04.03.20

    Leider die richtige Entscheidung unter den gegebenen Umständen, dass Nübel von allen Seiten der Schalker Szene, Medien und Fans, angegriffen wird und somit total verunsichert ist was zu diesen Fehlern führt. Die Torwart Diskussion haben die Schalker selbst hervorgerufen, nach der roten Karte hätte man zu ihm halten müssen, statt ihn auf die Bank zu degradieren.

    Edit:
    Nübel hat wieder gespielt nur weil Schubert sich verletzt hat. Sogar hier ist eine Meldung vom Ende Januar wo steht, dass Wagner die Torwart Frage offen lässt. Kein klares Bekenntnis zum bisherigen Stammtorwart, der lediglich eine Sperre absitzt und bis dato eine gute Saison gespielt hat. Nübel wurde degradiert weil er sich entschieden hat zu wechseln. Nach der roten Karte hat man sofort die Möglichkeit gesehen Nübel abzusetzen, nur Pech dass sich Schubert verletzt hat, Pech für beide. Ganz hinterhältiges Spiel.

  • 04.03.20

    Er wurde nach der roten Karte zunächst wieder als Nr. 1 bestätigt und auch von den Fans in Ruhe gelassen.Selbst hervorgerufen hat die Torwartdiskussion Nübel mit seinen Patzern. Erst jetzt nach seinen schlechten Leistungen kam es jetzt tatsächlich mal zu Unmutsäußerungen von Teilen der Fans. Ist sicherlich nicht schön, aber jetzt im Nachhinein so zu tun als hätten die Fans seine schlechten Leistung verursacht ist falsch herum und unlogisch.
    Man kann jetzt hoffen, dass Nübel sich wieder stabilisiert und zur alten Stärke zurückfindet oder eben Schubert, der ordentliche Leistungen gezeigt hat, wieder eine Chance geben. Das ist sportlich beides absolut legitim und zwar unabhängig von Vereinswechseln in der Zukunft. Hätte Nübel sportlich wirklich überzeugt, wäre niemand auf die Idee gekommen, in aus dem Tor zu nehmen.

  • WalterFrosch1910
    1 Frage 0 Follower
    WalterFrosch1910
    04.03.20

    Nicht übel, sprach der Nübel und verschwand auf die Bank.

  • 04.03.20

    Vielleicht raucht der Nübel jetzt erst einmal nen Dübel.

  • 04.03.20

    Nein! War vorgestern auf dem Markt! Adieu Schnäppchen😌