DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

09.10.2018 - 13:12 Uhr Autor: NevenX

Zwei Tage nach der Beurlaubung von Tayfun Korkut präsentiert der VfB Stuttgart seinen neuen Cheftrainer: Markus Weinzierl übernimmt fortan die Geschicke bei den Schwaben, die nach einem Sieg aus sieben Spielen am Tabellenende der Bundesliga stehen. Das Arbeitspapier ist bis zum 30. Juni 2020 gültig.


"Mit Markus Weinzierl haben wir einen absolut erfolgshungrigen Trainer verpflichtet, der die Bundesliga genau kennt und weiß, auf was es in unserer Situation ankommt", kommentiert Sportvorstand Michael Reschke die Verpflichtung des 43-Jährigen. "Unsere Gespräche waren vom ersten Moment an sehr vertraut und zielführend. Wir sind davon überzeugt, mit Markus Weinzierl den richtigen Trainer für unseren VfB verpflichtet zu haben. Er wird unsere Mannschaft entscheidend weiterentwickeln."

Für den gebürtigen Bayer ist es nach den Stationen beim FC Augsburg (2012-2016) und FC Schalke 04 (2016-2017) die dritte Anstellung im deutschen Fußballoberhaus. Zu seiner neuen Aufgabe sagt Weinzierl: "Der VfB ist ein großer Verein, der sich momentan in einer sportlich schwierigen Situation befindet. Dennoch bin ich vom Potenzial der Mannschaft und des Vereins überzeugt. Ich habe die Bundesliga in den vergangenen Monaten intensiv beobachtet und brenne darauf, die Arbeit mit meiner neuen Mannschaft zu beginnen."

Nach Informationen des "kicker" war Weinzierl nicht der einzige Kandidat des VfB. So sollen sich die Schwaben auch mit Peter Stöger und Peter Bosz beschäftigt haben. Zu Letzterem sei auch Kontakt aufgenommen worden.

Quelle: vfb.de

  • KOMMENTARE

  • BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Sind bereits Nachfolger im Gespräch?

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Schwer zu sagen. Neuer Trainer, Karten werden neu gemischt. Ich denke, Zieler, Pavard, Gentner und Gomez sollten gesetzt sein. Der Rest, naja, wie erwähnt, die Karten sind neu gemischt. Ich hoffe, dass konnte dir etwas helfen.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Didavi ist wohl auch gesetzt.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Matthäus, Effenberg, Neururer, Rehhagel.....

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Gentner würde ich nicht unbedingt als gesetzt sehen

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Als ich den ersten Beitrag gelesen habe, dachte ich, dass sich "S11?" auf Weinzierl bezieht als Witz sozusagen. Habe gar nicht daran gedacht, dass nach der "neuen" S11 gefragt wird.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Wurde es ja auch nicht, facepalm

      BEITRAG MELDEN

    • 11.10.18

      Im reddit-Jargon sagt man dazu: /r/wooosh

      BEITRAG MELDEN

    • 16.10.18

      Es sollte tatsächlich eine "humorvolle" Anspielung auf die ausufernd gestellten S11-Fragen sein. Dass hier letztlich über Stuttgarts S11 unter Weinzierl diskutiert wurde, amüsiert mich aber noch mehr!

      BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Bei den genannten Alternativen die wahrscheinlich beste Wahl👍

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    In welcher Formation wird Weinzierl wohl spielen lassen? In einem fast schon altmodischen 4 - 2 - 3 - 1?

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Soll man jetzt VfB-Spieler eher kaufen oder verkaufen? Bei Weinzierl weiß man ja nicht ...

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Wer kann was zum Spielstil sagen? Kann man mögliche Gewinner/Verlieren vorhersagen?

    BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Gewinner wird Didavi sein. So oder so. Quelle: Bauchgefühl.

      BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Naldo: „Er soll einfach seine Klappe halten und einen Job finden“

    Weinzierl: „hold my Beer“

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Hat natürlich jetzt mit Dortmund und Hoffenheim nicht die angenehmsten Gegner erwischt, um direkt durchzustarten...sehe da maximal 1 von 6 Punkten

    BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Doch hat er, da zumindest gegen Dortmund keiner wirklich was erwartet, also kannst eig nur gewinnen als Trainer wenn nen Punkt holst oder es "nur" ne knappe Geschichte wird. Und Hoppenheim ist ja momentan alles andere als gefährlich...

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Hoffenheim ist im Moment eher eine Wundertüte, da könnte auch ein 3er drin sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Doch hat er, da zumindest gegen Dortmund keiner wirklich was erwartet, also kannst eig nur gewinnen als Trainer wenn nen Punkt holst oder es "nur" ne knappe Geschichte wird.
      --
      Hach ja, die Mär von "kannste ja nur gewinnen". Klar, wenn man mit 5-0 von Dortmund geputzt wird, steht man sichtlich als Gewinner da. Anschließend kocht die Motivation über, alle Spieler strahlen und können es kaum erwarten, von Hoffenheim vielleicht nur 4 zu kassieren.

      So ein Schwachsinn, man hätte Korkut noch mind. gegen BVB auf der Bank lassen sollen.

      BEITRAG MELDEN

    • 10.10.18

      Ohne Länderspielpause wäre es dazu wohl auch gekommen. Aber so bot sich der Wechsel jetzt an. Hätte Korkut von Dortmund ne Packung bekommen hätte es geheißen, „warum hat man die LSP nicht genutzt ...“

      BEITRAG MELDEN

    • 10.10.18

      Guter Punkt, habe ich nicht bedacht.

      BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Geht Stuttgart jetzt endlich so ab, wie man es nach den Transfers im Sommer gedacht hat?

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Schade, hatte gehofft Keller mal wieder in der Bundesliga zu sehen. Trotzdem eine gute Wahl mit Weinzierl.

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Ich finde es gar nicht Ordnung. Der Korkut hätte noch mind. einen Spieltag verdient und zwar zuhause. Was hätten die Herren denn erwartet? Dass Stuttgart in Hannover 3:0 gewinnt? Wohl im Traum. Hoffe Ihr steigt einfach AB!

    BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Für was? Um jeden Fan einzeln die Hand zu schütteln wenn sie wieder verloren haben? So ein Käse....war längst überfällig!

      BEITRAG MELDEN

    • Hertha BSC
      bigbabo bigbabo
      1 Frage 259 x gevotet
      09.10.18

      Alles gut, Tayfun. Beruhige dich.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Ist doch verständlich für was. So hätte Stuttgart besseres Argument ihn zu entlassen! Weil eben, der Korkut hätte auch 2 Wochen Pause gehabt um die seine Taktiken/Fehler wieder analysieren zu können!

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Also zum einen gibt bzw. gab es jetzt mehr als genug Argumente und zum anderen war genau jetzt der richtige Zeitpunkt da LSP und für den neuen Trainer wenigstens ein paar Tage mehr Zeit die neue Mannschaft kennen zu lernen, auch wenn einige Spieler unterwegs sind. Wenn sich ne Mannschaft nicht weiterentwickelt brauchst auch nix mehr analysieren, dann ist einfach vorbei.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      @Rivaldo
      Hast du die Spiele von Stuttgart gesehen?
      Korkut hat leider jegliches Konzept vermissen lassen wie man mit dem Kader umgeht oder eine vernünftige Offensive etabliert. Korkut hat einen Gentner als Linksaußen auflaufen lassen. Man muss kein Fußballexperte sein um zu erkennen das da weder kurzfrstig noch mittelfristig eine Besserung an der Spielidee in Sicht ist.
      Warum also sollte man sich als sportlicher Vorstand das noch länger angucken und hinauszögern. Willst du die Kuh melken bis sie nur noch Blut gibt?
      Daher ist die Entlassung und Neuverpflichtung innerhalb der Länderspielpause ein äußerst günstiger Zeitpunkt.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Er hatte die ganze Vorbereitung Zeit, seine Taktik zu analysieren.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Er hat seine Taktik erst in dieser Saison verwirklichen können....

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      @invitro Ähm Gentner ist letztes Jahr auch als RM aufgelaufen und wir haben ja gesehen wie gut das geklappt hat. Kannste halt nicht nur an einer Position festmachen, gebe dir natürlich Recht, dass das Konzept überhaupt nicht aufgegangen ist. Dass Korkut keine Dauerlösung ist war auch abzusehen, er ist einfach kein Trainer der ein nachhaltig funktionierendes System entwickeln kann.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      @SerioeserUser
      Gentner sollte auch nur als eines der Beispiele für die verwirrende, konzeptlose Idee Korkuts dienen. Du hast natürlich Recht das Gentner letzte Saison relativ erfolgreich als RM aufgelaufen ist, nichtsdestotrotz macht es schon einen Unterschied ob man als RM oder LA spielt (aber über Feinheiten brauchen wir uns nicht streiten).

      BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Guter Mann. Hat Augsburg stabilisiert und jetzt in Stuttgart sogar einen besseren Kader.

    BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Du hast vergessen seine starke Zeit auf Schalke zu erwähnen

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      In Stuttgart hat er aber ein ähnliches Projekt wie Augsburg vor der Brust, man muss da unten raus und will sich mittelfristig im Bundesliga Mittelfeld etablieren. Die Zeichen stehen jetzt dafür sogar günstiger mit dem Kader.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Mittelfeld? Stuttgart will und muss nach Europa.. O-Ton von Reschke gestern!

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Nur mal so, er hat mit Augsburg, die damals Jahr für Jahr als Abstiegskandidat Nr.1 galten, in der Saison 13/14 den 5.Platz belegt, in der Saison 14/15 den 8.Platz und der Saison 15/16 dann nicht mehr ganz so erfolgreich den 12.Platz. Aber selbst dieser 12.Platz kann im Grunde gar nicht als Misserfolg wahrgenommen werden, ist aber wohl den zuvor erfolgreichen Jahren geschuldet. Und Schalke, hmm, okay, ja, war vielleicht nicht erfolgreich und hinter den Erwartungen. Aber welcher Trainer auf Schalke in den letzten 10 Jahren war das denn schon nicht? Das soll jetzt kein Plädoyer pro Weinzierl sein. Aber ich finde die krasse Haltung gegen ihn schon bemerkenswert. Für mich sind die Erfolge mit Augsburg deutlich schwerwiegender als das eine Jahr auf Schalke. Bin gespannt und denke das kann durchaus passen

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Bei Augsburg war er top, bei Schalke flop. Aus meiner Sicht war Stuttgart letzte Saison am Limit und auch wenn ich mir erhoffte, dass Didavi und Castro noch mal eine große Verstärkung sein werden um wieder da oben mitzumischen, so glaube ich inzwischen, dass es vor allem durch den schlechten Start nicht gelingen wird.

      Weinzierl hat das Pech, dass Werder, Hertha und Co. deutlich besser starteten und im Übrigen sollte jetzt erst mal von Spiel zu Spiel gedacht werden. Weinzierl ist auch kein Hexer. Diese Saison wird er die Klasse halten, mehr aber auch nicht. Gab schon einige Trainer die nur bei einem Verein sehr erfolgreich waren und woanders eben mäßigen Erfolg hatten.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.10.18

      In ein paar Jahren spielt Stuttgart wieder Champion League

      BEITRAG MELDEN

  • Painkiller Painkiller 2 Fragen 1.357 x gevotet
    09.10.18

    Muss das sein, den Vertrag bis Ende Juni 2020 auszustellen?! Und im Frühjahr wird nach Klassenerhalt der Vertrag bis 2022 verlängert, um den Trainer dann nächsten Spätsommer wieder zu entlassen. Wie viele Trainer will denn der VfB noch zahlen?! Und sie lernen einfach nichts daraus!

    Ohne irgendwelche Kompetenzen von - egal welchen - Trainern abzusprechen. Aber letztendlich müssen die sich doch nur 3 Monate Mühe geben, wenn überhaupt. Und werden dafür 3 Jahre bezahlt.

    In jedem Betrieb in der freien Marktwirtschaft gibts erstmal 6 Monate Probezeit mit meistens etwas weniger Gehalt. Da darf sich der Angestellte erstmal beweisen. Und dann wird verhandelt. Die Vereine haben scheinbar alle zu viel Geld! Das ist doch nicht mehr normal.

    BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Ach was?
      Wie sieht es mit Kündigungsfrist aus? 3 oder 6 Monate?
      Darf der Trainer einfach seinen Arbeitgeber wechseln, so in 7 oder 9 Monate, weil er dort besser verdienen kann?

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      @Painkiller:
      -Ein Trainer hat eine leitende Position.
      -Auch Fussballvereine sind Teil der freien Marktwirtschaft, es gilt also Angebot und Nachfrage
      - Wer eine hohe (Budget-)Verantwortung trägt, wird in der Regel auch gut entlohnt
      - jeder darf gerne selbst die Trainerlaufbahn einschlagen

      BEITRAG MELDEN

    • Painkiller Painkiller 2 Fragen 1.357 x gevotet
      09.10.18

      Wie gesagt, ich möchte keine Kompetenzen absprechen oder irgendwie nur annähernd behaupten, dass ich es besser könnte.

      Mir geht es darum, dass immer gleich längerfristige Verträge gemacht werden, wo doch die Vergangenheit zeigt, dass von den letzten 5 keiner länger als 1 Jahr da war. Und es ist ja auch nicht so, als hätte man einen Weinzierl als Erfolgsmanager/-coach von woanders abgeworben, weil man unbedingt DEN wollte. Der Mann war quasi "arbeitslos" und ist vermutlich froh, wieder einen Job zu haben.

      Wobei die sich mit ihren Abfindungen und laufenden Verträgen trotz Rausschmiss sicher alle keine Sorgen um's Geld machen müssen.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Na wenn das das größte Problem des Fussballs ist, bin ich zufrieden.

      Kurzes Statement: Was in dem Vertrag bzgl. Laufzeit steht ist doch total egal, langfristige sind doch auch sogar sinnvoller.

      Will man den Trainer wieder loswerden macht man eine Aufhebung.

      Passt er gut zum Team hat man ihn schon mal sicher.

      Wo ist das Problem? Die Abfindung nach Aufhebung? Naja DARAN wird sicher kein Verein Pleite gehen.

      Die Vereine können doch froh sein überhaupt noch Trainer zu finden, die unter solch abstrusen Bedingungen arbeiten.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Wenn es nur um "(irgend)einen Job" gehen würde, wäre Weinzierl mit seiner Kompetenz sicher nicht einen einzigen Tag arbeitslos. Phasen der Arbeitslosigkeit gehören zur Trainertätigkeit dazu und werden daher eingepreist.
      Ein gut beratener Trainer wird aber auch nicht jede Tätigkeit annehmen, um sich seine Karriere nicht zu versauen. Da ist die Planung genau so wichtig, wie bei den Aktiven.
      Sonst ist es nämlich schnell vorbei mit den guten Verträgen. Ende der Trainerkarriere mit Mitte 40 oder 50 ist sicher auch kein Spaß

      BEITRAG MELDEN

    • 10.10.18

      @Painkiller: dir ist aber schon klar, dass einem Vertrag beide Seiten (Verein und Trainer) zustimmen müssen?

      BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Der VfB hat einen neuen Trainer! Uuuuuuuund er ist weg...

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Und wer folgt auf Weinzierl?

    BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Und wann? Noch in 2018 oder erst in 2019?

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Ich glaube, dass Badstuber völlig abgesägt wird jetzt. Nach der Kritik an Naldo hat es Weinzierl nicht mehr mit den "alten Recken"...

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Peter S. bzw. B. Oder N. und R. Kovac

      BEITRAG MELDEN

    • charls.10 charls.10 1 Frage 277 x gevotet
      09.10.18

      Is das der Expertenstammtisch hier?

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Badstuber ist doch "erst" 29 :-)

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Ich find's gut! Endlich ein würdiger HSV Nachfolger! Würde mich freuen wenn dieses Jahr der VfB eine Saison wie der HSV letzte Saison hinlegte. Wann spielt der VfB eigentlich gegen die Bayern, wer Weinzierl wohl nach dem Spiel beerbt. PS Das Geld ist doch egal, so schnell macht Mercedes nicht dicht.

      BEITRAG MELDEN

    • 09.10.18

      Woher kommt der plötzliche Stuttgarthass?
      Stuttgart hat auch ohne Daimler gut gewirtschaftet. Die Einkäufe diesen Sommer waren nicht günstig, aber immehrin nicht auf Pump. Ausserdem hat man bei dem Didavi Ginzceck tausch sogar noch Geld bekommen. Ich finde, dass Stuttgart es sich verdient hat, sich wieder in der oberen Tabellenhälfte zu etablieren.
      Dem Hype in der Sommerpause konnte der VfB auch nur schwer erfüllen.
      Ich denke, dass noch nuchts verloren ist und die Saison ist auch noch nicht gelaufen.

      BEITRAG MELDEN

    • 10.10.18

      Hm, also in meinem Falle, weil viele VfB-Fans herausstachen, was den Hass gegen den HSV letzte Saison bzw. seit dem VfB-Abstieg anging. Sicher nicht alle, klar, aber komisch, dass die meist eher ein VfB Logo zierten und kein Werder o.ä., wo man es eher erwartet hätte. Schadenfreude ist eben ein deutsches Wort.

      BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Unter Bosz hätte es zumindest immer ein Spektakel gegeben

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Weinzierl ist einfach nur Sonderklasse! ein ganz feiner Trainer.

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    Bis 30.06.2020, glaub ich niemals! Weinzierl hat erlebt wie gut es sich ohne Arbeit leben lässt und sich den entsprechenden Verein gesucht!
    Vorzeitige Entlassung gesichert!

    BEITRAG MELDEN

  • 09.10.18

    VFB findet mit Weinzierl zurück in die Erfolgsspur... Er passt perfekt zu Stuttgart, seine konzeptionelle Art in Augsburg erinnerte mich immer an Ottmar Hitzfeld . Wünsche ihm viel Erfolg und eine "lange" Zeit beim VfB

    BEITRAG MELDEN