Martin Hinteregger | 1. Bundesliga

Wirbel um Hinteregger geht in die nächste Runde

10.06.2022 - 10:57 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Robin Meise

Die Feierlichkeiten rund um den Triumph in der Europa League sind inzwischen auch für Martin Hinteregger beendet. Stattdessen gibt es momentan ordentlich Knatsch. Der Innenverteidiger von Eintracht Frankfurt hatte zuletzt in Eigenregie ein Turnier (Hinti-Cup) auf die Beine gestellt, um den Menschen in seiner Heimat etwas Dankbarkeit entgegenzubringen. Das ging letztendlich aber gewaltig in die Hose!


Sein Partner für die Organisation war Heinrich Sickl, der in Österreich dem rechten Spektrum zuzuordnen ist. Der Journalist Michael Bonvalot berichtete jüngst über dieses Thema, was hohe Wellen schlug und weshalb Hinteregger die Geschäftsbeziehungen zu Sickl umgehend abbrach. Der Bundesligist und auch der Spieler selbst haben bereits Stellung bezogen.

„Eintracht Frankfurt hatte keine Kenntnis von Inhalt und Form der Geschäftsbeziehungen Martin Hintereggers im Zusammenhang mit dem sogenannten Hinti-Cup, den der Frankfurter Verteidiger vollständig selbständig und in Eigenregie geplant und gestaltet hat. Die nun zu Tage getretene geschäftliche und gesellschaftsrechtliche Nähe zu einem Vertreter des rechten politischen Spektrums in Österreich verlangt eine klare Distanzierung“, hieß es von der SGE.

Hinteregger sagte: „Ich bin ebenso wie die Familie Sickl in Sirnitz verwurzelt. Ich möchte meinen Fans, Gönnern und Unterstützer von Kindesbeinen an mit dem Hinti-Cup meine Wertschätzung zeigen und mich bedanken, und habe mich aus diesem Grund um eine geeignete Location umgesehen. Ich habe keine Kenntnisse über vergangene oder zukünftige Aktivitäten seitens der Familie Sickl. Ich möchte lediglich ein Fußballturnier stattfinden lassen, und mehr nicht.“

„Jegliche Geschäftsbeziehung zur Familie Sickl wird aufgrund des aktuellen Wissensstandes mit sofortiger Wirkung abgebrochen, und die Veranstaltung Hinti-Cup wird alternativ geprüft, um eine weitere Vorgehensweise zu klären.“

Hinteregger für Eintracht Frankfurt nicht erreichbar

Diese Worte fielen allerdings nicht in gemeinsamer Abstimmung. „Die Verantwortlichen des Klubs haben Hinteregger bisher noch nicht erreicht, sondern konnten die Angelegenheit nur mit dessen Berater erörtern. Insofern bleibt aktuell lediglich der Verweis auf die Stellungnahme des Spielers via Instagram“, erklärte Eintracht Frankfurt in der Pressemitteilung.

Und weiter: „Eintracht Frankfurt hat keine Zweifel daran, dass Hinteregger zwar ein heimatverbundener, aber eben auch ein weltoffener und toleranter Charakter ist, dem Diskriminierung fremd ist und der sich mit den Werten von Eintracht Frankfurt in vielerlei Hinsicht identifiziert.“

Ist das Fass übergelaufen?

Hinteregger ist in der Bundesliga bekannt wie ein bunter Hund – sowohl im positiven als auch im negativen Sinne. Der 29-Jährige nimmt beispielsweise in Interviews kein Blatt vor den Mund und spricht auch mal ganz unverblümt Interna aus, was bei den Verantwortlichen natürlich nicht immer ganz so gut ankommt.

Zuletzt plauderte der Verteidiger aus, dass Eintracht Frankfurt ihn zu einem vorzeitigen Abschied bewegen wollte. Sportchef Markus Krösche hatte zuvor erklärt, dass niemand gesagt habe, er solle gehen. Das wurde von Hinteregger nur kurze Zeit später öffentlich mehr oder weniger entkräftet.

Zwar sicherte Hinteregger, dessen Vertrag noch bis 2024 läuft, in diesem Zusammenhang einen Verbleib in Frankfurt zu (und umgekehrt), das Tischtuch könnte durch die neueste Eskapade aber zerschnitten sein. Wie die Bild anmerkt, ist Hinteregger seinem Arbeitgeber am Donnerstag auch bei Instagram entfolgt. Nach Einschätzung des Boulevardblatts ist eine Trennung in diesem Sommer eine wahrscheinliche Variante. Der kicker wirft ebenso die Frage auf, ob eine weitere Zusammenarbeit sinnvoll ist oder ob nicht doch ein Wechsel das Beste wäre.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,45 Note
3,47 Note
3,88 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
31
29
27
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
44% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
44% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 10.06.22

    Kritikpunkte an Sickl:
    1. Er ist FPÖ Politiker. Die FPÖ ist rechts und meiner Meinung nach unwählbar, aber sie gehört zum politischen Spektrum. Die Partei ist in Österreich relativ populär und meiner Meinung nach nicht so radikal wie die AFD in Deutschland. Das er FPÖ Politiker ist, hat Hinti sicher gewusst. Das ist aber kein Grund für Kritik an Hinti, da ihre Zusammenarbeit nichts mit Politik zu tun hat.

    2. Sickl hat an die Idenditären gespendet und ihnen Räumlichkeiten vermietet. Die Organisation ist nicht zu tolerieren und wahrscheinlich der Hauptgrund für die Kritik. Hier bin ich mir allerdings fast sicher, dass Hinti davon nichts wusste. Woher soll er wissen an wen der Typ Geld spendet?

    Mit dem Abbruch der Zusammenarbeit hat er richtig gehandelt, man sollte ihn sein Leben weiter leben lassen. Ich nehm ihm sein Statement 1:1 ab

    • 10.06.22

      Nur weil eine Veranstaltung keinen politischen Hintergrund hat, rechtfertigt das mMn nicht die Zusammenarbeit mit politisch untragbaren Personen. Dazu kommt, dass Sickls Verbindung zu den Identitären nicht wirklich geheim war. Schwer vorstellbar, dass jemand Geschäftsverbindungen mit einer anderen Person eingeht, ohne sich mit dem Background der Person befasst zu haben, ganz besonders, wenn man sich seit jeher kennt.

      Edith: sein Statement ist scheint sehr authentisch, nur entschuldigt Authentizität ja nix nech

    • 10.06.22

      Der Ort hat 300 Einwohner… beide Familien kennen sich… ich halte es daher auch für wahrscheinlich, dass er wusste von der rechten Gesinnung in der Familie Sickl wusste.

    • 10.06.22

      FPÖler zu sein ist das eine, aber Förderer bzw. nahestende Person zu den identitären einfach eine andere Geschichte - "Bei der IBÖ handelt es sich um eine rechtsextreme Jugendorganisation mit vielfältigen faschistischen Anklänge" https://www.doew.at/erkennen/rechtsextremismus/rechtsextreme-organisationen/identitaere-bewegung-oesterreich-iboe)

    • 10.06.22

      So ist es Charles

    • 10.06.22

      Wenn in einem Fussball-Forum über Politik diskutiert wird, kommt prinzipiell immer nur geistiger Dünnschiss raus!

    • 10.06.22

      @Delete: Durch deinen Kommentar hast du deine eigene Behauptung bewiesen. Respekt.

    • 10.06.22

      In dem Fall wurde es auch erst durch seinen Beitrag wahr.

  • 10.06.22

    Schwierig, im großen und ganzen klingt sein Statement recht glaubwürdig... das er davon aber so garnichts gewusst haben soll ist natürlich albern...

  • 10.06.22

    Diese cancel spasti scheisse nervt so. Hinti spielt mit internationalen Kollegen in der Abwehr, aber in der Freizeit sicher der Ober Nazi. Woher kommt der Anspruch anderen vorszuschreiben mit wem man Geschäftsbedingungen haben darf. Die Welt ist so am Arsch

    • 10.06.22

      Mit deinem 1. Satz disqualifizierst du dich eigentlich für jeglichen Diskurs und der 2. zeugt von großer Naivität, aber eines muss ich dennoch loswerden:
      Von welchem Anspruch sprichst du? Hinti kann kooperieren, mit wem er will, solange er mit den Konsequenzen klar kommt.

      p.s.:
      Die Welt ist wirklich ziemlich am Arsch. Und Menschen mit Anschauungen wie deine tragen ein Stück dazu bei.

  • 10.06.22

    https://www.kicker.de/ueberheblichkeit-statt-demut-hinteregger-hat-wenig-verstanden-905233/artikel

    Absolut korrekt, damit ist Hinteregger auch einfach nicht mehr tragbar.

  • 10.06.22

    knatsch

  • 10.06.22

    Bei aller Liebe, aber Hinti ist mittlerweile untragbar geworden.
    Ich habe ihn auch lange verteidigt, aber um eine Trennung kommt man jetzt wohl nicht mehr drum herum.
    Scheinbar völlig unreflektiert der Typ. Ganz schwaches Statement von ihm!

  • 10.06.22

    Es geht um Fußball nicht um Politik. Der Arme will doch einfach nur Fußballspielen. Man kann sich auch anstellen.

    Hinti for president

  • 10.06.22

    Ich finde es gut, dass wir rechtsextreme Österreicher im Fußball nicht tolerieren möchten und lächerlich, dass Hinti nichts von den Einstellungen und Kontakten seines Geschäftspartners gewusst haben will.
    Können die Medien aber bitte in diesem Zusammenhang auch mal die Umfeldstrukturen eines D. Mateschitz beleuchten und warum ein Verein akzeptiert werden soll, der der Werbespielball eines rechten Österreichischen Milliardärs ist?

    • 10.06.22

      👍🏻
      Konkret sei hier sein Sender „Servus tv“ genannt, der relativ klar rechts ist

    • 10.06.22

      Ich bin links und schaue servus.tv, weil ich noch nie rechtsradikale Äußerungen auf dem Sender vernommen habe.

    • 10.06.22

      böhmermann hat da schon mal gut recherchiert. schau dir das mal an

    • 10.06.22

      Man darf ja heutzutage auch gar keine andere Meinung mehr haben, sonst ist man sofort im Rechten Schwurbler Lager.

    • 10.06.22

      Franklin, heutzutage ist es genau so wie es schon immer war: Hast du eine rechte Meinung, bist du im rechten Lager, hast du eine andere Meinung, bist du es nicht.

      Mein Eindruck ist nur, dass viele Leute mit dezent rechten Meinungen sich dessen gar nicht bewusst sind und dann empört sind, wenn man sie darauf hinweist.

    • 10.06.22

      @alimüde: wenn sich nur 1 von 100 Meinungen mit einer von der AfD deckt und 99 von 100 nicht, bist du heute trotzdem schneller in der rechten Schublade als du dir den Finger an einer Schublade klemmen kannst ;-) nochmal zur Erinnerung: ich bin links!

      @Faber: Böhmermann ist ne Pfeiffe. Schau dir mal die Zeit-Veranstaltung mit Jan Böhmermann, Markus Lanz & Giovanni di Lorenzo an. Da wird klar, dass sein intellektuelles Niveau stark von seinem Teleprompter abhängt ;-)

    • 10.06.22

      Was ändert das an den Recherchen des Team Magazin royal zu Servus tv?
      Klar liest Böhmermann das nur vor.

      Du wendest klassische Techniken an

    • 10.06.22

      @Faber, wenn ich mal schaue, schaue ich 3Sat, arte und servus.tv... die bieten noch substanziellen Inhalt. Sollte servus.tv rechtsorientierte Formate bringen, würde ich den Sender ignorieren. Ich kann die Böhmermann Recherchen aus Erfahrung nicht bestätigen.

    • 10.06.22

      Tja, ich schon. Ich habe aber auch dchon bei Hangar7 & Fleischhauer reingeschaut und nicht nur Quizjagd oder Hoagascht.

  • 10.06.22

    Kritisieren ist ok, wenn man entsprechend informiert ist. Was ich aber nicht mehr aushalte, ist die heuchlerische Kampagne, die in allen Medien losgetreten wird, ob Kimmich oder Hinti, es muss eine Sau durchs Dorf getrieben werden, Hauptsache EMPÖRUNG...

    • 10.06.22

      Gibt es einen Beleg dafür, dass Hinti ein Rechtsradikaler ist oder sich rassistisch geäußert hat? Nichts gehört bis dato. Das erinnert mich an die Kampagne gegen Claudia Pechstein, die gedopt haben muss, weil sie auf dem Sportplatz mal mit einem Dopingarzt zu sehen war.

    • 10.06.22

      Richtig, denn sonst wäre die arme Medienlandschaft arbeitslos, weil sie ja nichts zu berichten hätten bzw. keine Schlagzeilen raushauen können... über die Wahrheit zu berichten würde nicht die Kassen klingeln lassen

    • 10.06.22

      Nachfrage: hat jemand behauptet, Hinteregger sei Rechtsradikaler oder hätte sich rassistisch geäußert?

      Es geht schlicht und einfach um eine geschäftliche Kooperation/Partnerschaft mit einem erwiesen Rechtsradikalen. Hinteregger persönlich wurde meines Wissens nach nicht beschuldigt, eine entsprechende Ideologie inne zu haben.

      Das ist auch so ein Punkt, der sein Statement so ein wenig unglaubwürdig wirken lässt. Er beschuldigt den Journalisten, ihn als Rechten bezeichnet zu haben. Dieser hat aber lediglich diese geschäftliche Beziehung und den Hintergrund des Geschäftspartners "aufgedeckt". Wenn Hinteregger von allem keine Ahnung gehabt haben will, wie er vorgibt, dann sollte er doch vielmehr fast dankbar sein, dass ihm aufgezeigt wurde, mit was für einem Pack er ne GmbH betreibt..

      Er hätte diese "heikle" Sache mit den richtigen Worten und Taten halbwegs glimpflich vom Tisch bekommen können. Sein Statement hat das aber eher noch verschärft als beruhigt..

    • 10.06.22

      Die medien ballern die Themen doch nur so hoch, weil die Leute das lesen wollen. Die Leute wollen sich daran ergötzen, lustig machen, darüber urteilen. Sich erhaben fühlen, sich besser fühlen. Der gleiche Grund, warum Trash-TV auf RTL2 augestrahlt wird. Höhö gehts denen bei Hartz aber Herzlich schlecht. Haha sind die Schrullen bei Love Island blöd.

      Deshalb wird immer eine Sau durchs Dorf getrieben. Kimmich, hier jetzt Hinteregger. Brazzo. HSV. Schalke. Hertha BSC.

      Es wird gekramt und gebuddelt wenns mal ne zeitlang was ruhiger wurde. Findet man auch wirklich nichts mehr, geht es weiter zum nächsten.

      Am besten werden sich jetzt noch ideale Zeitpunkte herausgesucht, um die negative Meldung zu droppen. Am bestem direkte Duelle, Mannschaft hat ein wichtiges Spiel vor sich oder jetzt bei Hinteregger direkt nach den negativen Schlagzeilen rum um "Frankfurt wollte Hinteregger abgeben" vor kurzem.

      Natürlich buddelt da jetzt wer so einen Bumms aus. Das sich Hinteregger nicht clever genug aufgestellt hat, ist allerdings auch klar. Die Nummer ist nur schwer zu verkaufen.

  • 10.06.22

    Ich glaube ihm auf jeden Fall, dass er selbst mit rechts nichts zu tun hat, aber das er nicht gewusst haben will was der Sickl für einer ist, ist doch sehr fragwürdig. Man gründet ja nicht einfach mit irgendwem eine GmbH

    • 10.06.22

      Ähm… Wenn er das gewusst haben sollte, dann hat er aber logischerweise doch etwas mit rechts zu tun gehabt…

    • 10.06.22

      Es gib einen Unterschied zwischen "er wusste, dass Sickl rechts ist und hat trotzdem eine GmbH mit ihm gegründet" und "er hat selbst eine rechte Denkweise"

    • 10.06.22

      Der moralische Unterschied zwischen „ich denke selber rechts“ und „mir ist egal, ob ich mit Rechten paktiere“ ist hier ziemlich unerheblich.

      Mal abgesehen davon, dass „zu tun haben“ deine eigene Begrifflichkeit ist, welche offenkundig die Denkweise gar nicht impliziert…

    • 10.06.22

      Das es ein Unding ist wissentlich mit Rechten (egal in welcher Form) zusammenzuarbeiten steht außer Frage und sollte verurteilt werden. Hier finde ich die Entschuldigung von Hinti auch dürftig.

      Ich habe nur bereits in vielen Kommentaren (abseits von Ligainsder) gelesen, dass er nun auch als rechts abgestempelt wird und das finde ich nicht richtig.

      PS: Die Formulierung "zu tun haben" ist an der Stelle ungünstig von mir gewählt, da hast du recht

    • 10.06.22

      Ist ja alles gut. Ging doch nur um einen kleinen Logikfehler in deiner ursprünglichen Formulierung.

    • 10.06.22

      Zum Thema dann hier mal aus der Originalquelle stand.punkt:

      „Was weiß Hinteregger?

      Wieviel weiß Fußballer Martin Hinteregger von all diesen politischen Aktivitäten seines Geschäftspartners? Im Detail ist das natürlich nicht zu überprüfen, somit wird Hinteregger in diesem Artikel auch keinerlei einschlägige Gesinnung unterstellt. Doch es ist eher unwahrscheinlich, dass Hinteregger nicht mindestens eine Ahnung davon hat, mit wem er da zusammenarbeitet.

      Im kleinen Dorf Sirnitz leben nicht einmal 300 Personen. Elisabeth Sickl ist als Schlossbesitzerin zweifellos eine wichtige Person im Dorf. Kaum vorstellbar, dass vor Ort nicht bekannt ist, dass die Besitzerin des lokalen Schlosses eine ehemalige FPÖ-Bundesministerin ist. Dazu ist Hintereggers Vater Franz auch noch Amtsleiter im Gemeindeamt von Sirnitz – muss also im Ort politisch bestens vernetzt sein.

      Und Sohn Heinrich Sickl ist in den vergangenen Jahren ohnehin laufend und einschlägig in den verschiedensten Medien aufgepoppt. Es wäre weltfremd, anzunehmen, dass sich das nicht herumgesprochen hätte.“

    • 11.06.22

      Der wird das schon gewusst haben. Alles andere kannst du keinen erzählen

  • 10.06.22

    Ich feier den Kerl ja, aber was in den letzten Wochen so alles passiert ist puh...
    Kann man ja noch ergänzen, dass die Mannschaft wohl auch nicht so gut auf ihn zu sprechen ist/war, nachdem er als einziger Spieler nicht zur Verabschiedung von Ilsanker, DDC und Co. gekommen ist...
    Da sollten sich alle Parteien einmal aussprechen und schauen ob man noch weitee zusammenarbeiten kann.
    Wäre auf alle Fälle ein unrühmlicher Abschied

  • 10.06.22

    Was ein Typ, ein Bomben Fussballer, aber der macht auch nur Ärger.

  • 10.06.22

    Passt zur heutigen Gesellschaft und der Meinungsmachermedien. Hinteregger ab sofort mit dem rechten Stempel.

    • 10.06.22

      Du hast zu 100% meine Meinung getroffen 😘

    • 10.06.22

      Es ist offensichtlich, dass er über die Familie und deren Gesinnung Bescheid wusste.
      Wem das egal ist, setzt damit auch bewusst oder unbewusst ein Zeichen pro rechts. Nicht zu verantworten!

    • 10.06.22

      Immer erst das Parteibuch zeigen lassen, bevor man mit anderen Menschen eine Geschäftsbeziehung eingeht ☝🏼 Hatten wir das nicht schonma in der DDR? 🤔

    • 10.06.22

      Sirnitz hat nicht Mal 300 Einwohner und du willst mir jetzt erklären, dass er nicht vom Gedankengut seines "Geschäftspartners" wusste? Laut Hinteregger ist die Familie Sickl ebenfalls in Sirnitz verwurzelt, "von Kindesbeinen auf".

      Wie naiv hier manche sind. Aber da sieht man Mal, wie die Relativierungen bei manchen funktionieren.

    • 10.06.22

      Der Staat schafft es nicht solch Parteien und Organisationen zu verbieten, weil sie ja dann doch irgendwie demokratisch und nicht verfassungswidrig sind.

      Da wird der Spieß jetzt einfach umgedreht, und gegen Privatpersonen diffamiert und gehetzt, die nur irgendeine (und sei es nur eine Geschäfts-) Beziehung mit Menschen aus diesem Spektrum haben.

      Muss ich jetzt in Zukunft aufpassen von wem ich privat ein Auto kaufe, wo ich einkaufen gehe und von wem ich einen Raum für meine private Feier miete?

      Warum sollen für Hinti andere Regeln gelten wie für dich und mich? Was die Eintracht draus macht bleibt ja letztlich deren Sache und ist eine interne Angelegenheit.

      Aber was echauffieren sich jetzt alle und vor allem die Medien drüber? Welches Gesetz hat Hinti gebrochen? Ganz tolle Gesellschaft in der wir angekommen sind 👏🏼👏🏼👏🏼

    • 10.06.22

      Du bist der der sich am meisten echauffiert hier

    • 10.06.22

      @MatzeBSC: Nationalistische Front. 1992 verboten worden. Bitte sehr..

      Hier geht es nicht um einen FPÖ- oder AfD-Politiker, sondern um einen waschechten Vollnazi. Er hat zudem nix von ihm gekauft, sondern mit ihm zusammen eine GmbH betrieben - das ist eindeutig ein großer Unterschied.

      Deine Vergleiche können doch auch nicht dein Ernst sein. Hinteregger hat weder aus Versehen bei einem ihm unbekannten rechten Autohausbesitzer ein Auto gekauft noch hat er für seinen Geburtstag einen Raum angemietet ohne zu wissen, dass der Eigentümer dort gern mal mit Rechtsradikalen das ein oder andere Fest feiert. Er hat bewusst mit nem Rechtsradikalen zusammen ein Unternehmen betrieben - dass er in nem kleinen Dorf nichts von dessen Gesinnung gewusst haben soll, glaubst Du Doch selber nicht.

      PS: Hoffe doch schwer für Dich, dass es Dir nicht egal wäre, wenn Dein Geschäftspartner (nicht Kunde, Lieferant, o.ä.) ein militanter Neo-Nazi wäre..

    • 10.06.22

      Etwas dämlicher Kommentar, sorry. Es ist ein Unterschied, rechte Arschlöcher nicht verbieten zu können, da sie sich bis zu einem gewissen Grad an den Deckmantel der Demokratie klammern können (wobei @Sascha schon Recht hat und sehr wohl Verfassungswidriges bei Sickl festgestellt wurde) oder ob ich freiwillig mit rechten Arschlöchern kooperiere und deren Reputation sogar noch supporte.

      Ersteres ist (leider) nicht so einfach, wobei ja genau das eine Demokratie auszeichnet und eine Demokratie aushalten kann und zweiteres hat jeder für sich individuell selbst in der Hand, ob er mit Nazis kooperieren möchte oder nicht.

    • 10.06.22

      Danke für die Aufklärung Sascha. Diese Informationen gehen aus dem Beitrag so nicht hervor und waren mir im Detail so auch nicht bekannt. Ich gebe dir da vollkommen Recht, dass das natürlich ein ganz anderes Licht auf die Sache wirft.

    • 10.06.22

      So ist es. Heuchlerische Moralapostel.

    • 10.06.22

      "Welches Gesetz hat Hinti gebrochen?"

      Keines. Deshalb gibt es (meines Wissens) auch keine Anzeige oder gar Verfahren gegen ihn. Er muss als öffentliche Person mit Profitinteresse aber damit klar kommen, dass so etwas an die Öffentlichkeit kommt und dann kontrovers diskutiert wird. Genau das passiert gerade.

  • 10.06.22

    Finde seine "Entschuldigung" relativ dünn. Einfach von gar nix gewusst, nehme ich ihm nicht wirklich ab. Ich hoffe da kommt noch was.

    Und btw: Wenn wir das Thema durch haben, bitte als nächstes um den Bundesligisten kümmern, der einfach nem österreichischen Nazi gehört...

    • 10.06.22

      Ich finde, sein erster Satz entkräftigt direkt mal eine ganze Menge von dem, was da noch kommt. Wie abgehoben kann man sein, wenn man sich darüber empört, dass da "ein Fremder was behauptet." Der Mann ist Journalist und Journalisten berichten über Geschehnisse und Personen des öffentlichen Lebens. Obendrein hat der nicht was behauptet, sondern lediglich die Geschäftsbeziehung offengelegt - alles sauber recherchiert.
      Und das muss man sich als Fußballer - auch als Hinti - gefallen lassen. Vor allem, wenn man für einen Verein spielt, der seit Jahrzehnten offen Toleranz vorlebt.
      Das Schlimme ist - und das liest man auch hier - dass viele inzwischen immer gleich überall eine Kampagne der "bösen linken Medien" beschwören. Anstatt einfach mal darüber nachzudenken, ob bestimmte Positionen - völlig egal, ob von links oder rechts - nicht einfach scheiße und untragbar sind. Und da gehört das, was z.B. die Identitäre so veranstaltet, mit der Sickl ja so gerne gemeinsame Sache macht, definitiv dazu

  • 10.06.22

    Es ist nur noch krank was abläuft.

  • 10.06.22

    Egal wie die Sache ausgeht, in den Köpfen der meisten Leute ist Hinti ab jetzt als Rechter gebrandmarkt. Traurig

    • 10.06.22

      Eigentlich ja nicht.

    • 10.06.22

      Also bei mir nicht... für mich ist Hinti bestenfalls ein bisschen dumm, schlimmstenfalls ist ihm einfach egal, was der Sickl so treibt. Nicht jedem ist Politik wichtig, schon gar nicht Ende 20-jährigen Profifußballern. Und nun ist es ihm halt auf die Füße gefallen, Lehrgeld bezahlt...
      Aber diese Aussage lässt tief blicken, was dein Gesellschaftsverständnis angeht, Schnix

    • 12.06.22

      Naja, mein gesellschaftsverständnis sagt, wenn ich ein Event mit einem nazi zusammen organisiere, und das als Fußballer mit Reichweite, dann bin ich entweder unfassbar (und nicht ein bisschen) dumm wenn ich die Auswirkung nicht verstehe. Wenn es mir andererseits egal ist, dass der nazi wiederum Reichweite kriegt, unterstütze ich zumindest indirekt die rechte Seite. Oder nicht?

    • 12.06.22

      Wenn er von den Verbindungen ernsthaft nichts gewusst hat, will ich den hinti natürlich von jeder Schuld freisprechen, aber das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen

  • 10.06.22

    So gern ich ihn mag, da muss man sich - gerade als Person des öffentlichen Lebens - vorher informieren.

  • 10.06.22

    Das Statement kauft ihm nicht mal seine omma ab

  • 10.06.22

    "Ich habe keine Kenntnisse über vergangene oder zukünftige Aktivitäten seitens der Familie Sickl" ... Na klar...

  • 10.06.22

    Hinti-Army kriegt aktuell eine ganz neue Bedeutung…

  • 10.06.22

    Bonvalot macht immer sehr stabile Arbeit, dank auch Mal von der Fußballbubble !

  • 10.06.22

    Lasst hinti in Ruhe !!!!!

  • 10.06.22

    [Kommentar gelöscht]

  • 10.06.22

    Politik im Fusball, wie ich es liebe! Ob links / rechts.. beides scheise!

  • 10.06.22

    [Kommentar gelöscht]

    • 10.06.22

      [Kommentar gelöscht]

    • 10.06.22

      Enke war leider sehr krank. Schade, dass du deinen Beitrag damit etwas entwertet hast, denn ohne den provokanten letzten Satz liegst du richtig.
      Für mich ist wichtig, mir einen klaren Blick auf die Dinge zu bewahren. Hinti rechtsradikal? Erstmal nein. Warum wird nicht der Sickl erstmal abgearbeitet? Was hat der gesagt, was hat er getan usw. ? Warum die Gegner in der Peripherie suchen, wenn ich in der Mitte zuschlagen kann.
      Dass hier Hinti für Verfehlungen Sickls herhalten soll, hat mit Vorverurteilung zu tun

    • 10.06.22

      Depressionen sind eine ernstzunehmende Krankheit, welche schlimmer ist werde ich nicht beurteilen.

  • 10.06.22

    Hinteregger war schon immer nicht ganz klar im Kopf. Merkt man an der Situation jetzt nur nochmal ein Stück mehr… kann von Glück sagen, dass er irgendwie Fußballprofi geworden ist. Wer weiß, wo der jetzt sonst so rumhängen würde.

  • 10.06.22 Bearbeitet am 10.06.22 11:20

    Deutschland bald wie die Alte bei Harry Potter 5*.
    "Recht und Ordnung"

  • 10.06.22

    Verstehe nicht wieso da ein großes Fass auf gemacht wird. Herr Sickl ist ja nicht rechtsextrem. Wenn man Sickl einer linken Partei zuordnen würde hätte sich niemand beschwert.... Schlimm wie diese Gesellschaft sich verändert

    • 10.06.22

      Der hängt mit Gauland rum und wer solche Leute toleriert muss kritisiert werden.

    • 10.06.22

      Schon in jungen Jahren stieg er in die Szene ein. Mit 17 Jahren war er Mitglied der verbotenen deutschen Neonazi-Organisation "Nationalistische Front", später Unterstützer der neofaschistischen "Identitären Bewegung". Der Bewegung soll er sowohl Räumlichkeiten als auch Geld gespendet haben.

      ……. Nicht rechtsextrem?

    • 10.06.22

      @f3lix Quelle?

    • 10.06.22

      "Heinrich Sickl, der in Österreich dem rechten Spektrum zuzuordnen ist."!!!!

    • 10.06.22

      @Black Forest Freiburg und da haben wir das Problem :
      Rechtes Spektrum ist nicht gleich rechtsextrem
      Friedrich Merz ist auch rechts aber nicht rechtsextrem

    • 10.06.22

      Merz im rechten Spektrum?...ok😂😂

    • 10.06.22

      @Black Forest Freiburg Oder Jörg Meuthen

    • 10.06.22

      Lieber Maxi, rechtsextremismus ist nicht mit linksextremismus gleichzusetzen. Seit der Wende gibt es über Hundert Tote durch rechtsextremismus, durch linksextremismus sind es exakt 0. Du kannst deinen Kommentar noch löschen…

    • 10.06.22

      @jaschinho also verharmlost du den Linksextremismus?! Dann schau mal die Statistiken an wie viele Sachbeschädigung und Polizeiangriffe von Linksextremisten ausgehen. Und nur zur Info ich verteidige hier NICHT den Rechtsextremismus

    • 10.06.22

      Natürlich ist jede Form von Extremismus gleich schlimm, alles andere ist Unsinn.

    • 10.06.22

      @jaschinho außerdem bezweifle ich die glaubwürdigkeit deiner Aussage. Mit Sicherheit ist schon jemand von Linksextremisten umgebracht worden.

    • 10.06.22

      @Calli... so schauts aus

    • 10.06.22

      Na klar muss da wieder einer kommen und "aber der Linksextremismus..." kommentieren. Verbreite deine Hufeisentheorie woanders. Wer eine menschenverachtende Ideologie mit Sachbeschädigungen gleichstellt, läuft komplett am Leben vorbei

    • 10.06.22

      Ja man, mehr als hundert Ermordete sind so schlimm wie ein paar angezündete Autos!?? Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich finde den NSU Skandal etwas schlimmer als irgendwelche idiotischen linksextreme die bei g7 Steine werfen.

    • 10.06.22

      @jaschinho @Falcao ich möchte nochmal klarstellen ich unterstütze weder Links noch Rechtsextremisten aber Herr Sickl ist nichts von beiden deshalb Ärgere ich mich über die Darstellung der Presse.

    • 10.06.22

      Rechts, Links Extreme... Alles Scheiße!!!
      Sollten zwei zusätzliche Muttertage einführen.
      1. am 20. April
      2. am 1. Mai
      Dann haben die "Extremen" was anderes zu tun😂😂

    • 10.06.22

      Die identitäre Bewegung ist rechtsextrem. Punkt.

    • 10.06.22

      @jaschinho und jetzt Herr Sickl hat mit der Identitären Bewegung nichts am Hut

    • 10.06.22

      Na jetzt muss man das ganze auf IGNO setzen... Die "Schwurbler" tauchen auf!

    • 10.06.22

      Samma maxi warum versuchst du denn auf krampf die dumme Nazisau zu verteidigen?

    • 10.06.22

      Ist dieser Sickel dem Mitglied dieser Bewegung oder hat er nur „Kontakte“?

      Abgesehen davon ist es natürlich völliger Blödsinn dass linksextreme „nur ein paar Autos anzünden“.
      Die RAF alleine ist für 34 Morde verantwortlich. Antifa Mitglieder begehen alleine aufgrund ihrer enormen Anzahl im Vergleich zu den wenigen Nazis die es gibt mit Sicherheit auch deutlich mehr politisch motivierte Körperverletzungen.

    • 10.06.22

      @Rainer Callmund
      Die schreiben irgendwas und denken sie haben was bewirkt.

    • 10.06.22

      https://www.heute.at/s/verurteilter-neonazi-wirbt-fur-grazer-fp-gemeinderat-58658975

    • 10.06.22

      @Fl4shgOtt er ist kein Nazi. Das ist eine Unterstellung. Wenn du es ihm nachweisen kannst dann glaube ich dir,das wirst du aber leider nicht

    • 10.06.22

      https://recherchegraz.noblogs.org/post/2016/10/15/heinrich-sickl/

    • 10.06.22

      Ey. Hinti ist kein Rechter, aber es ist ihm halt egal, wenn er mit einem ziemlich offensichtlich rechtsextremen lustige Volksfeste veranstaltet. Warum versucht ihr den Sickl zu verteidigen? Der hat oft genug bewiesen, dass er Teil der rechtsextremen, nationalistischen Szene ist

    • 10.06.22

      @Fl4shgOtt danke für den Link. Ja du hast recht, er hat einen Zusammenhang mit verurteilten Neonazis, trotzdem ist es meiner Meinung nach fragwürdig ihn als Neonazis zu bezeichnen.

    • 10.06.22

      Rainer Callmund ich habe gesagt nach der Wende, lies einfach mal richtig…es geht einfach darum dass in den letzten Jahren rechtsextremismus das viel größere Problem ist. Was du hier machst ist echt bedenklich, relativiert alles Rechtsextreme.

    • 10.06.22

      @Rainer Callmund die wenigen Nazis...beschäftige dich mal mit der Thematik. Das sind absolut nicht wenige

    • 10.06.22

      @Falcao ich werde mir ganz sicher keine Informationen über Sickl bei Antifaschisten Plattform durchlesen. Das wäre wie wenn ich mir einen Artikel über die Linkspartei bei einer AFD Seite lesen würde.

    • 10.06.22

      Es ist egal wo du Artikel über ihn liest er wird in 90% aller Artikel als Rechtsextrem oder Neonazi dargestellt, sei doch nicht so naiv

    • 10.06.22

      @Fl4shgOtt ja das haben wir es ja in 90%. Aber nicht in 100%. Und die Medien machen ihren Job neutral berichten eh nicht mehr. Deshalb würde ich mich immer aus beiden Seiten informieren.

    • 10.06.22

      [Kommentar gelöscht]

    • 10.06.22

      Alter Maxi, die 10% sind russia today, AfD tv und vielleich Bild. Wenn du die freie Medienlandschaft in Deutschland so verunglimpfst, scheinst du mit unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung zu fremdeln. Du weißt hoffentlich, wer sonst so gegen Medien schiesst!? Tipp: es sind in der Regel die von rechts außen. Du gehörst wahrscheinlich/hoffentlich nicht dazu aber vielleicht gibt dir das ja zu bedenken

    • 10.06.22

      Jaschinho bringt es ganz gut auf den Punkt, dont get lost maxi

    • 10.06.22

      jaschino, der letzte RAF Mord war 1991.
      ich habe richtig gelesen.
      Genau diese RAF war vermutlich auch der Grund warum du den willkürlichen Zeitraum gewählt hast. Aber die Wende war leider vor 1991 mein lieber.

    • 10.06.22

      Ja so kann man rechte Gewalt natürlich relativieren, relativieren ist in diesem Zusammenhang aber echt nicht so geil. Mal abgesehen davon sollten wir es jetzt mal dabei belassen und wieder über Fussball "diskutieren" und nicht Politik... falsches Forum.

    • 10.06.22

      Danke fürs Recherchieren!! Hatte die RAF zeitlich eher in den 70ern bis 80ern im Kopf. Ändert trotzdem nichts daran, dass in den letzten Jahrzehnten rechtsextremismus ungleich gefährlicher war. Ich verstehe auch nicht warum du das relativierst. Greift dich das persönlich an?

    • 10.06.22

      @Fl4shgOtt @jaschinho @Rainer Callmund ja Fl4shgOTt hat recht lasst uns lieber über Fußball diskutieren.

    • 10.06.22

      Sehe das mal als Einsicht😅
      Gute Idee: Messi oder Ronaldo?

    • 10.06.22

      Benzema!

    • 10.06.22

      Benzema

    • 10.06.22

      Benzema >Lewandowski schon seit 2 Jahren

    • 10.06.22

      Leute das war nicht die frage

    • 10.06.22

      Messi oder Ronaldo? Ich mag Ronaldo lieber, aber Messi ist besser

    • 10.06.22

      Ronaldo >Messi

    • 10.06.22

      Messi ist doch nurnoch ein Schatten seiner selbst :(
      eigentlich Messi > Ronaldo ... die letzten 3 Jahre Ronaldo > Messi

    • 10.06.22

      Meinte auch generell…also aktuell ist Ronaldo definitiv besser

    • 10.06.22

      Beides absolute Legenden den einen über den anderen zu stellen macht in meinen Augen keinen Sinn, Beide haben auf Ihre Art den Fussball über viele Jahre geprägt und schöner gemacht

    • 10.06.22

      @Jaschino ich relativiere garnichts. Habe einfach deine faktisch falsche Aussage korrigiert. Bitte.

  • 10.06.22

    Sehr fragwürdig, wie grade versucht wird, Hinti mit allen Mitteln ins Zwielicht zu stellen, nur damit die Fans beim Verkauf nicht auf die Barrikaden gehen.

  • 10.06.22

    Ich liebe den Typ... morgens um 6 Uhr mit Bier und Euro League Medaille in irgendeiner Kneipe am rumgröhlen...

    Einfach geil...

    , mein Gott lasst ihn doch sein Turnier mit seinen Jungs bolzen.