30.05.2019 - 20:35 Uhr Autor: JeromeTorarteng

Marvin Friedrich hatte einen bedeutsamen Anteil am Aufstieg des 1. FC Union Berlin. So avancierte er in der abgelaufenen Zweitligasaison zum Stammspieler und verpasste daraufhin keine einzige Spielminute. Zudem gelang ihm im Hinspiel der Relegation beim VfB Stuttgart per Kopf der wichtige Ausgleichstreffer zum 2:2.


Seine Zeit in Berlin könnte nach eineinhalb Jahren aber schon wieder vorbei sein. Der Verteidiger bestätigte am Rande der Aufstiegsfeier, was bereits seit Tagen vermutet wurde: "Augsburg hat die Option gezogen."

Bei seinem Wechsel hatten sich die Schwaben eine Rückkaufklausel gesichert, welche im Bereich von einer Million Euro liegen soll und morgen ausgelaufen wäre. Friedrich, der schon vor längerer Zeit klargestellt hatte, am liebsten in Köpenick bleiben zu wollen, sagt: "Ich hoffe, dass sich beide Seiten einigen können."

Es könnte jedoch sein, dass der FC Augsburg darauf besteht, dass Friedrich in der kommenden Saison aufgrund des Bedarfs in der Innenverteidigung für die Fuggerstädter aufläuft. FCA-Cheftrainer Martin Schmidt sagte vor über einer Woche: "Das ist ein Spieler, über den wir uns intern sicherlich Gedanken machen."

Quelle: bz-berlin.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
4,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
10

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

80% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 30.05.19

    Das wäre irgendwie bitter.
    Zugegeben, das er sich so entwickelt war jetzt nicht gerade abzusehen, ihn aber jetzt aus Berlin rauszureißen, wenn er eigentlich da bleiben will, kann nicht im Sinne von Augsburg sein.

    BEITRAG MELDEN

    • 30.05.19

      Wieso denn nicht? Kann Augsburg doch egal sein was Union davon hält und der Spieler wird sich schon damit anfreunden wieder in Augsburg zu spielen, vor allem mit guten Chancen auf einen Stammplatz nach Hintereggers Abgang.

      BEITRAG MELDEN

    • 31.05.19

      Kann Augsburg nicht egal sein, was der Spieler davon hält , denke ich.
      Er wird professionell sein, sicherlich.

      BEITRAG MELDEN

  • 30.05.19

    Bitter für Friedrich vielleicht. Aber Ist schon in Augsburgs Sinne: Abgang von Hinteregger, Schwächung eines direkten Gegners in der unteren Tabellenhälfte, Belebung des Konkurrenzkampfes in der IV

    BEITRAG MELDEN

    • 30.05.19

      Am Ende wird er wieder bei Union landen wollen. Man muss jetzt nur eine marktgerechte Ablöse finden. Ob Union das zahlen kann, weiß ich nur nicht. 3-4 Mio?

      BEITRAG MELDEN

    • 31.05.19

      Stimme dir zu, Jerome. Denke leider Augsburg wird noch mehr für ihn verlangen, da Sie auch wissen dass er 1. ein guter Spieler ist und 2. bei Union schon integriert.
      Da wird Augsburg (verständlicherweise) die Grenze so hoch wie möglich ansetzen..

      BEITRAG MELDEN

  • 30.05.19

    Vllt. kann Friedrich ja auch nichts Positives über Martin Schmidt sagen...

    BEITRAG MELDEN

  • 02.06.19

    So bitter ist das Profigeschäft. Da will einer nicht mehr nach Augsburg, muss aber möglicherweise.

    BEITRAG MELDEN