Marvin Schwäbe | 1. FC Köln

Schwäbe weiß zu gefallen: „Auf lange Sicht wird es immer enger“

27.10.2021 - 13:15 Uhr Gemeldet von: Wolowizzard | Autor: Kristian Dordevic

Steffen Baumgart hat Marvin Schwäbe neue Hoffnung gemacht, dass er perspektivisch beim 1. FC Köln die Rolle als Nummer eins einnehmen kann. Im Hier und Jetzt ist aber Timo Horn klarer Stammkeeper (in der Bundesliga), auch das bekräftigte der Cheftrainer am Dienstag.


In der zweiten Runde des DFB-Pokals wird es Schwäbe sein, der das Gehäuse der Geißböcke hütet. Darauf hatte sich Baumgart bereits vor der ersten Runde festgelegt und daran will er sich halten. „Weil er seine Leistung bringt“, untermauerte der Coach, dass der 26-Jährige sich den Einsatz verdient hat.

Baumgart sieht Riesenschritt bei Schwäbe

Überhaupt würde Baumgart Schwäbe nicht einfach als Nummer zwei einordnen. „Er ist nicht nur jemand, der hinter Timo kratzt, sondern er ist wirklich die Konkurrenz zu ihm. Das zeigt er in jedem Training, zeigt eine gute Entwicklung“, lobte er und bescheinigte dem Pokalkeeper einen „Riesenschritt“ in den vergangenen vier Monaten.

Sollte Horn mal ausfallen, müsse sich Köln keine Sorgen machen. In der Zukunft könnte es womöglich vielmehr die aktuelle Nummer eins sein, die sich Sorgen machen muss: „Ich gehe davon aus, dass es auf der Torwartposition auf lange Sicht immer enger wird.“

Welcher Zeitraum Baumgart dabei vorschwebte, bleibt jedoch sein Geheimnis. Schwäbe hat in Köln Vertrag bis 2024, Horn bis 2023.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,07 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
-
-
21
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
67% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
13% VERKAUFEN!