19.04.2019 - 19:59 Uhr Autor: Bennet Stark

In Person des neuen Sportvorstands Robert Palikuca (40) hofft der 1. FC Nürnberg, das Leihgeschäft mit Sporting Lissabon bezüglich Matheus Pereira über den Sommer hinaus zu verlängern – auch bei einem möglichen Abstieg ins Unterhaus.


"Es ist richtig, dass ich Pereira und seinen Vater schon seit gut drei Jahren kenne. Auch wenn er jetzt in den Notizblöcken vieler Klubs steht, will ich trotzdem versuchen, ihm einen Verbleib beim Club schmackhaft zu machen", wird Palikuca von der "Bild" zitiert. Der Funktionär des FCN beschäftigte sich bereits in seiner Zeit als Kaderplaner bei Fortuna Düsseldorf mit dem Brasilianer.

"Ich hatte Vater und Sohn bereits ein Flugticket geschickt, um einen Vertrag in Düsseldorf zu unterschreiben. Dann blieb Pereira leider in Portugal. Trotzdem riss der Kontakt auch danach nie ab", äußert Palikuca, der den Offensivmann schon im Sommer 2017 nach Deutschland locken wollte.

Die Gespräche zwischen Nürnberg und Pereira beziehungsweise seinem Vater sollen nach Informationen der "Bild" trotz dem Interesse anderer Vereine – unter anderem aus der Bundesliga – bereits fortgeschritten sein.

"Matheus hat lange gebraucht, um beim Club anzukommen. Deswegen wäre für seine Entwicklung ein erneuter Vereinswechsel nicht sehr hilfreich", untermauert Palikuca noch einmal das Bestreben, das Leihgeschäft zu verlängern.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,50 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
19

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN