Matthias Ginter | Borussia Mönchengladbach

Gesprächsbe­reit­schaft ab 60 Millionen?

02.08.2019 - 09:13 Uhr Gemeldet von: Jaynike | Autor: Jaynike

Seit Längerem stehen Atlético Madrid und Tottenham Hotspur als geneigte Abnehmer für Matthias Ginter im Raum. Die Begehrlichkeiten sollen noch immer nicht abgeflaut sein: Wie die "Bild" erfuhr, haben beide Vereine offiziell das Interesse hinterlegt, den Profi von Borussia Mönchengladbach aus seinem bis 2021 datierten Vertrag herauszukaufen. Ein teures Unterfangen.


Atlético und Tottenham seien bereit, eine Ablöse in Höhe von knapp über 35 Millionen Euro zu zahlen. Laut Informationen der "Bild" setzt der Bundesligist aber deutlich höher an und sei momentan erst ab einer Ablöse von 60 Millionen Euro gesprächsbereit.

Eine Nachfrage der "Bild" ließ Ginter unbeantwortet; Sportdirektor Max Eberl gab lediglich zu Protokoll: "Matthias spielt in unseren eigenen Plänen eine zentrale Rolle." Gewiss auch in den Überlegungen von Marco Rose. "Matze ist absoluter Führungsspieler. Ich kann mir das hier ohne ihn gar nicht vorstellen", wird der Fohlen-Coach zitiert.

Update: "Niemand hat bei uns sein Interesse an Matze hinterlegt"

Manager Eberl hat heute noch mal nachgelegt und der Darstellung im Gespräch mit der "Rheinische Post" widersprochen: "Da ist nichts dran. Niemand hat bei uns sein Interesse an Matze hinterlegt, und wir haben auch überhaupt kein Interesse daran, ihn abzugeben."

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,60 Note
3,65 Note
3,29 Note
3,17 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
34
27
31
9
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
83% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
5% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 02.08.19

    60 Mio?

  • 02.08.19

    60 Millionen ?
    Dass ich nicht lache, der ist vielleicht ganz gut, aber ein 19-Jähriger De Ligt kostet 85

  • 02.08.19

    erst mal hoch ansetzen. runtergehen kann man immernoch. aber ich denke man will ihn garnicht verkaufen und die ansage von 60mio soll wohl auch eher der wertschätzung des spielers dienen. sind doch alle etwas sensibel

    • 02.08.19

      Versteht halt keiner, was man den Interessenten mit dem Preis vermitteln will.

    • 02.08.19

      Es läuft doch immer so: Interessent geht unter das, was er zu zahlen bereit ist, der andere Verein geht drüber. So würde man sich im Falle eines Transfers sicher irgendwo bei 45 MIo einigen, vllt 40 mit Titel- oder Weiterverkaufsprämie.
      Dem Interessenten vermittelt man mit dem Preis, dass er sich seine 35 Mio in die Haare schmieren kann - er ist immerhin Engländer (also zumindest die Spurs). :)

    • 02.08.19

      Naja, das sie mehr zahlen sollen halt :)...

    • 02.08.19

      Eigentlich ja nicht, Jay.
      Eberl sagt doch selbst, dass Sie ihn nicht verkaufen wollen und fügt hinzu, dass UNTER 60 nichts geht.
      Da treffen sie sich dann bestimmt bei 40-45, oder? ..

    • 02.08.19

      So läuft das eben:
      Szenario 1:
      Eberl "unter 60 geht nix"
      Spurs/Atletico machen Angebot iHv 45 Mio

      Szenario 2:
      Eberl sagt das, was er eigentlich will, nämlich "45 Mio und ihr könnt ihn haben"
      Spurs/Atletico sagen "okay, dann einigen wir uns auf 40"

      Man nennt das "Ankern" soweit ich weiss

      Eberl untermauert mit der hohen Forderung die gute Verhandlungsposition, um möglichst viel rausquetschen zu können.
      Die üblichen Spielchen einfach.

    • 02.08.19

      Ginter ist die Säule in der Abwehr und auf dem heutigen Markt findet sich in der kurzen Zeit sicherlich kein adäquater Ersatz. Wir kennen den Eberl ja mittlerweile, der wird sich von 10-15 Millionen mehr nicht beeindrucken lassen, wenn das die Saisonleistung in Gefahr bringt, was ein Abgang Ginter's durchaus mit sich bringen würde.

    • 02.08.19

      Das sehe ich auch so.
      Aber gerade im Bereich 40-50 Mio wird man es an Gladbachs Stelle halt einfach nicht mehr ablehnen können. Zumal man nächste Saison nicht mehr annähernd so viel verdienen kann (wenn er nicht verlängert).
      Dann muss man halt abwägen.
      Unter 30 würde ich persönlich ihn jedenfalls nicht gehen lassen. Ab 30 muss man überlegen, ab 40 kann man es fast nicht mehr ablehnen. Vielleicht spielt da ja auch noch der Sarr-Transfer rein, also inwieweit man den verwirklichen kann mit den etwaigen Ginter-Milionen.

    • 02.08.19

      Ginter ist 25 und bringt stetig seine Leistung bzw. entwickelt sich weiter. Ist meiner Ansicht mehr als unwahrscheinlich, dass er wechseln wird, vor allem nicht unter dem Wert, den Eberl ausgerufen hat. Weil, wie gesagt, kein Bedarf besteht ihn zu verkaufen und man ihn auch nächstes Jahr abgeben kann, wenn man Ersatz findet. Aber zu diesem Zeitpunkt fehlen da einfach die schlagfertigen Argumente, die den Transfer rechtfertigen würden.

      Sarr's Vertrag läuft, meines Wissens nach, nächsten Sommer aus und die aufgerufene Summe kann Gladbach eigentlich stemmen, weshalb die da auch eher am längeren Hebel sitzen, was die Verhandlungen angeht.

      Wird auf jeden Fall spannend. Aber Ginter wird bleiben, davon ist auszugehen. Sarr müsste sich ja dann erstmal einleben und sofort Leistung bringen, birgt schon ein gewisses Risiko.

  • 02.08.19

    Chance für Jantschke falls er geht?

    • 02.08.19

      Nein, in dem Fall würde ganz sicher nachgelegt werden.
      Jantschke wird auch diese Saison das tun, was er die letzten Jahre vorbildlich gemacht hat: Sich in der zweiten Garde einreihen ohne zu murren und Ansprüche zu stellen und wenn er gebraucht wird, voll und verlässlich da sein. Darüber hinaus ist Tony als Persönlichkeit mittlerweile wichtiger Bestandteil des Teams (dürfte auch zumindest im Mannschaftsrat sein, das weiß ich aber nicht sicher).
      Edit: und natürlich ist er auch dafür da, dass die Fans bei der Aufstellung "Fussballgott" rufen können ;-)

  • 02.08.19

    DIe Ablöse impliziert, dass man ihn nicht abgeben will.
    Ob er 60 Millionen Wert ist, steht doch gar nicht zu Debatte ..

    • 02.08.19

      Haha, wie du dein eigenes Nichtverstehen hier beantwortest :D

    • 02.08.19

      Nice_One meint damit wohl deine Antwort zu einem Kommentar weiter oben: "Versteht halt keiner, was man den Interessenten mit dem Preis vermitteln will."

      Mit diesem Kommentar beantwortest du dir die Frage ja selbst. Man will ihnen signalisieren dass man ihn nicht abgeben will (außer es wird eine exorbitante Summe gezahlt).

    • 02.08.19

      Meine Aussage war aber nicht auf mich selbst bezogen ..

    • 02.08.19

      Er hat bloß deinen obigen "Versteht halt keiner"-Beitrag nicht verstanden ;)

    • 02.08.19

      Versteht halt keiner :D

    • 02.08.19

      Evtl wollte er auch einfach sein eigenes Unverständnis wieder gut machen und in diesem Thread doch noch einen Kommentar mit einer hohen Anzahl Likes von sich unterbringen...

    • 02.08.19

      Da du mich ja sowieso nicht magst .. Threat bedeutet Drohung im Englischen, was du meinst ist Thread.
      Und nochmal: ich habe nichts falsch verstanden, mir waren nur diverse Kommentare unverständlich und darauf habe ich die Verfasser hingewiesen. Aus dem Alter, auf Likes zu geilen, bin ich raus, sorry :/ Ich habe schon dafür plädiert, diese Facebook-Krankheit abzuschaffen, aber in den Genuss werd ich wohl nicht kommen. Kriegst trotzdem gerne eins von mir, scheint ja cool zu sein.

    • 02.08.19

      Hmm peinlich und edited ;) Ich kenne dich ja nicht und habe auch nichts gegen dich. Ich habe nur die letzten Tage viele Threads gelesen und dabei gemerkt, dass du ein sehr aktiver kommentierender User bist und dabei auch ein paar deiner Kommentare in die Top-Kommentar-Liste gerutscht sind. War natürlich nicht nett von mir dir hier was zu unterstellen Entschuldigung.

    • 02.08.19

      Dann hab ich das falsch interpretiert, mein Fehler.
      Das ich hier viel unterwegs und auch aktiv bin ist richtig und hat hauptsächlich damit zu tun, dass ich bei der Arbeit einen Bildschirm offen habe, der nur für LigaInsider gedacht ist :D Sobald die Saison am laufen ist, verschwinde ich wieder zu 90% in meinen "Winterschlaf", dann haben hier einige Leute wieder Ruhe vor mir. Aber Danke für den Hinweis, habe ich erst jetzt gesehen, dass ich in der Liste bin. Meist zu faul, bis da runter zu scrollen :p

    • 02.08.19

      Von allen witzigen Usern, hat sich gobnik echt selbst zum König der witzbolde ernannt.

    • 02.08.19

      Ist mir eine Ehre, wenn du deine Freizeit für mich opferst!

  • 02.08.19

    Gladbach hat doch gar kein Interesse Ginter zu verkaufen... Der Preis gilt doch nur als Abschreckung.
    Aber wenn ein Verein bereit ist den Betrag zu zahlen, dann macht Gladbach ordentlich Asche ✌?

  • 02.08.19

    Naja bei dem Preisschild sagt der Verkäufer aber deutlich, dass er nicht verkaufen will...

  • 02.08.19

    Atletico der neue Schuldenclub Nr. 1

  • BavariaFantastica
    1 Frage 5 Follower
    BavariaFantastica
    02.08.19

    Ich glaube Ginter bleibt. Sollte Gladbach ihn verkaufen, muss zwingend ein adäquater Ersatz her. Ob man den jetzt findet? Ich glaube nicht. Daher bleibt's ne ?

  • 02.08.19

    Atletico könnte ich mir für ihn vorstellen. Bei Tottenham wäre er nur Backup für Vertonghen und Aldewereild. Klar ist, dass Gladbach für ihn immer nur als Sprungbrett gedacht war.

  • 02.08.19

    Ginter bleibt und wird seinen Vertrag bestimmt noch der laufenden Saison verlängern. Ginter kann Gladbach nicht adäquat aus den eigenen Reihen ersetzen und nun, kurz vor Pokal- und Ligastart, wird sich dieser auch außerhalb nicht finden lassen. Finde ich sehr gut von den gladbacher Funktionären, so einen für ihn Preis aufzurufen :)

  • 02.08.19

    Ginter hat einen gültigen Vertrag bei Gladbach und einen Marktwert von 35Mio....von daher verstehe ich den Verein voll und ganz, dass sie 60Mio für ihn verlangen...wieso sollten sie ihn zum Marktwert verkaufen, wenn sie es doch gar nicht nötig haben...dafür spielt er eine zu wichtige Rolle für die Borussia...klar ist er keine 60 Mio wert, aber ein Joao Felix ist auch noch keine 120 Mio wert...ein Nicolas Pepe ist keine 80 Mio wert...der Chelsea-Keeper Kepa war auch keine 80 Mio wert...da müssen also auch die Bundesliga-Clubs ihre Spieler nicht immer unter Wert verkaufen...

    • 02.08.19

      Doch sie sind es wert. Junge Spieler mit einem extrem großen Potenzial, so ist die Summe gerechtfertigt. Ob die Preise im allgemeinen nun zu hoch sind oder nicht ist eine ganz andere Frage. Aber innerhalb des Fussballmarktes und den Preisentwicklungen der letzten Jahre sind 80 Millionen angebracht.

  • 02.08.19

    60 mio lächerlich

  • 02.08.19

    Für einen ehemaligen Weltmeister könnte man auch mehr als 60 Millionen verlangen!

  • 02.08.19

    Ginter ist Stammspieler in einem Club der international spielt und ist mit 25 Jahren bestimmt nicht alt.
    Die 60Mio sind halt auch als Aussage gedient das er unverkäuflich ist.

  • 02.08.19

    Wenn man das mal mit den ca. 30 Mio vergleicht die Dortmund für Diallo bekommen hat ... lach ich mich hier kaputt

  • 02.08.19

    Ist doch normales Vorgehen. 35 Mio. werden geboten, Gladbach will nicht wirklich verkaufen, würde aber sicher ab einer gewissen Summe drüber nachdenken. Also setzt man 60 Mio. an mit dem Hintergedanken "Entweder bietet einer genug um sich bei ca. 50 Mio. zu einigen oder wir lassen es". Ich denke aber er wird in Gladbach bleiben.

  • 02.08.19

    Will es bitte noch jemand erklären, warum die 60 aufgerufen wurden? ;-)

  • 02.08.19

    Die "Baustelle" Abwehr wird ME nicht vergrößern wollen. Wirtschaftlicher Erfolg ist eine Sache, aber da er gern "etwas Blechernes" hochhalten möchte, ist ein Wechsel unter den aktuellen Voraussetzungen nicht realistisch. Weder Jantschke noch Strobl können den Posten auf der IV füllen.
    Bei drei Wettbewerben sollte ein möglicher Sarr-Wechsel personelle Verstärkung auf dem Posten (und der Linksverteidigung) bringen und keinen Ersatz.

    • 02.08.19

      Sarr ist aktuell aber noch nicht machbar weil Nizza 20 mio will und gladbach die momentan einfach nicht hat aber was glaubst du was passiert wenn man eberl 50 mio in die Hand drückt, der holt davon sicherlich nochmal mindestens 2-3 richtig gute Leute

  • 02.08.19

    Aber vielleicht gibt es Gespräche wenn Chelsea morgen zu Besuch ist ... ;o)

  • 02.08.19

    60 Mio sind für Ginter - bei der aktuellen Marktlage - leider völlig okay. Hätte Dortmund nie abgeben dürfen. Das hat Tuchel damals versaut, weil der ihn immer wieder auf fremden Positionen aufgestellt hat...