Max Meyer | 1. FC Köln

Gisdol über Meyer: "Er­wartungshal­tung ist nicht fair"

22.02.2021 - 20:09 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Der 1. FC Köln hat sich im Winter die Dienste von Max Meyer gesichert. So richtig in Fahrt kommt der Mittelfeldakteur bei den Domstädtern bisher allerdings noch nicht. Lediglich zwei Kurzeinsätze konnte der 25-Jährige, der vor seinem Wechsel bei Crystal Palace in England unter Vertrag stand, für sich verbuchen.


Dass die aktuelle Situation rund um den Neuzugang aber vorhersehbar war, sagte Cheftrainer Markus Gisdol im Rahmen einer Medienrunde, welche im Vorfeld der vergangenen Bundesligapartie gegen den VfB Stuttgart (0:1) stattfand.

"Er kam in den laufenden Spielbetrieb rein und Spieler wie Ellyes Skhiri, Elvis Rexhbeçaj oder Salih Özcan standen voll im Saft. Dann kommt Meyer mit einer riesen Erwartungshaltung, die von außen kam, dazu, laut der er sofort einen dieser Spieler wegdrücken soll, obwohl er kaum Spielpraxis hat", so Gisdol.

"Diese Erwartungshaltung ist ihm gegenüber dann ja auch nicht fair", erklärte der Coach, der es für "ganz normal" hält, dass sich Meyer zunächst "hinten einreihen" muss, bis er die passende "Wettkampfhärte entwickelt" habe.

Und weiter: "Dass er keine ganz kurzfristige Verstärkung für unsere Mannschaft ist, das war uns beiden von Anfang an klar."

Meyer "strengt sich unglaublich an"

Im vergangenen Ligaspiel gegen Stuttgart durfte sich Meyer in den letzten 20 Minuten der Partie zum insgesamt zweiten Mal für die Kölner in der Bundesliga zeigen.

"Er strengt sich im Training unglaublich an und wenn er den Weg weitergeht, dann haben wir jetzt auch einfach noch wichtige Spiele vor uns. Wenn er dort noch helfen kann, dann ist alles in Ordnung", zog Gisdol nach den ersten Wochen mit Meyer Bilanz.

Am kommenden Wochenende, wenn es für den 1. FC Köln mit einer schwierigen Auswärtspartie beim FC Bayern München (Samstag, 15:30 Uhr) weitergeht, könnte Meyer womöglich weitere Einsatzminuten sammeln.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,66 Note
-
-
4,25 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
24
-
-
3
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
46% KAUFEN!
26% BEOBACHTEN!
26% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 22.02.21

    Wie kann ein Weltklasse Spieler keine kurzfristige Verstärkung sein?

  • 22.02.21

    Schade , dass seine Karriere in falsche Richtung gelaufen ist . Hatte wie ich finde tatsächlich Weltklasse Ansätze in seiner besten Zeit bei Schalke . Fand den talentierter als Goretzka beispielsweise. Irgendwie wurden dann viele falsche Entscheidungen getroffen

  • 22.02.21

    Wäre schön wenn er zu alter Stärke findet, ist immer noch ein geiler Fußballer .. egal was vorgefallen ist!

    • 22.02.21

      Vor allem konnte er wenig dafür, war ja eher der Berater und sein Vater!

      Aus seinem Mund habe ich nichts negatives in Erinnerung- sich schlecht beraten zu lassen ist kein Verbrechen:)

    • 23.02.21

      Letztendlich unterscheibt er den Vertrag. Und mal ganz ehrlich, mit Anfang 20 kann man auch schonmal ein bisschen selbst überlegen, was gut für einen ist und was nicht. Der Berater berät, wie der Name schon sagt. Abwiegen muss dann der Kunde.
      Und wenn ich es richtig recherchiert habe, dann hat er den Berater nicht gewechselt. Also war er ja scheinbar zufrieden.

    • 23.02.21

      Warum auch nicht? In England konnte er gut Geld verdienen und in einer der besten Ligen kicken. Zudem spielte er zu Beginn doch regelmäßig stamm?

      Und ein Berater, der sich für ihn einsetzt und das Beste rausholen möchte, ist doch nicht zwangsläufig schlecht? Siehe u.a. Alaba.

      Für uns Romantiker ist es halt ernüchternd, dass die Spieler offensichtlich dem Geld nschjagen und nicht nur dem sportlichen Erfolg, deswegen ist das so traurig.

      Bei uns gibt es aber genug Spieler, die geblieben sind, trotz Abstieg, weniger Geld und einer schlechteren sportlichen Perspektive. Hector, Horn z.B.

      Auch wenn wir gerade kacke Spielen, so habe ich das Gefühl, dass das Team intakt ist und ein max Meyer menschlich davon profitieren wird.

      In den kurzen Einsätzen hat er mir zumindest gefallen und gezeigt, dass er ein sehr spielstarker Spieler ist.

    • 23.02.21

      @Almi Alaba ist Stand heute ab 01.07.2021 arbeitslos. So einen Berater hätte sicher jeder gern.

    • 23.02.21

      Glaubst du wirklich, dass das der Fall sein wird?

      Btw. bekommen Spieler ohne Vertrag auch Arbeitslosengeld?

    • 23.02.21

      @WOB

      Ich weiß nicht, wie reflektiert du mit 20 schon warst. Aber ich bin froh, dass ich die Zeit ohne gröbere Langzeitfolgen überstanden hab.

    • 23.02.21

      @Almi Wer weiß. Ein findiger Verein nimmt ihn erst ab 01.08. unter Vertrag. Spart erstmal ein Monatsgehalt :D.

      Und ja, Fußballer würden ALG bekommen, die zahlen ja auch ein.

  • 22.02.21

    Vorzuwerfen ist Jungs wie Meyer lediglich, dass sie, obwohl erwachsen, nicht mehr selbst entscheiden, was für sie gut ist. Die Kohle nehmen sie gern, die sportliche Entwicklung ist vorhersehbar im Arsch, weil der Berater die große Klappe hat, um die schnelle lohnenswerte Nummer zu pushen. Ergo: Kein Mitleid.

  • 22.02.21

    Ich verstehe die ganzen negativen Kommentare nicht, die ihn ins lächerliche ziehen.
    Ist es nicht erlaubt zu versuchen, seine Fehler wiedergutzumachen ?
    Ist in der Vergangenheit viel scheisse passiert, er hat sich das sicherlich anders vorgestellt, aber immer dieser Bodenlose Hass ist unangebracht.

    • 23.02.21

      Tja, die Eskalationssucht greift oft beidseitig um sich. Auf der einen Seite unverfrorene, anmaßende Häme - und auf der anderen Seite wird die Häme dann zum 'Hass' hocheskaliert.

  • 22.02.21

    Wer sich über den Spott ggü. Max Meyer aufregt, hat sich bestimmt noch nie über den Slogan „Big City Club“ lustig gemacht.

    Oder etwa doch? Denkt mal drüber nach. Vllt. führt das ja zu einer anderen, positiveren Denkweise.

    • 23.02.21

      Jetzt schaffst dus schon bei Max Meyer Beiträgen wegen Hertha Hate rumzuheulen. Langsam reichts.

    • 23.02.21

      Langsam reichts? Was willst du tun?

      Ich stelle einen Bezug her. Wenn dieser falsch ist, sag mir, warum.

    • 23.02.21

      Dein Bezug besteht zwischen Max Meyer, einem Mensch mit Gefühlen und dem momentanem Image des wirtschaftschlichen Konstrukts/Vereins Hertha Berlin. Die Bezugsnorm ist schon mal komplett falsch.

      Mir geht es darum, dass jeder Kommentar von dir die letzten Monate "hört endlich auf euch über meine geliebte Hertha lustig zu machen" ist. Wir haben es verstanden, dass du das nicht toll findest. Nur wird das nicht aufhören bis die Hertha ein funktionierendes Konzept vorlegt und seine Außendarstellung ändert.

      Du wirst die paar Sprüche aushalten müssen. HSV und Schalke Fans müssen sich das schon eine Weile länger anhören.

  • 23.02.21

    Schade, ab dem Wort „Konstrukt“ kann ich deinen Beitrag nicht mehr ernst nehmen.

    Mit Verweigerern der Zukunft des modernen Fußballs habe ich mich schon oft tot diskutiert.

    Ich möchte eigtl nur Bewusstsein schaffen. Vllt. versteht jmd. seine Doppelmoral und lernt daraus.

    • 23.02.21

      Was für 'ne Doppelmoral? Du vergleichst gerade ernsthaft einen Verein mit einer einzelnen Person. Was ist los mit dir?

    • 23.02.21

      Und son Verein ist nicht mit Menschen verbunden?

      Ich rede hier von dem Verein, mit dem ich als Knirps an Papas Hand das erste mal ein Fußballstadion besucht habe.

      Wenn man sich nen 800km entfernten Club ausgesucht hat, kann man das vllt ausblenden.

      Ich bin mir einfach nur die letzten Jahre bewusst geworden, wie hohl manche Diskussionen sind und aus welchen Positionen heraus Leute andere beurteilen.

      Da hast du nen Max Meyer, der mit Mitte 20 ausgesorgt hat und irgendein Malte-Kevin aus Neustadt an der Weinstraße mit 1500netto im Monat feiert sich, zum xten Mal „Weltklasse Spieler Max mayer“ in irgendnem Forum/soz. Netzwerk zu schreiben.

      Dieses anonyme draufhauen im Internet ist sehr anstrengend geworden.