Maxence Lacroix | VfL Wolfsburg

Lacroix denkt nicht an einen Wechsel

24.05.2021 - 09:30 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Maxence Lacroix hat sich mit dem VfL Wolfsburg für die Champions League in der nächsten Saison qualifiziert. Generell zählte der Abwehrmann, der im vergangenen Sommer für fünf Millionen Euro Ablöse vom FC Sochaux (französische Ligue 2) in die Autostadt kam, zu den Senkrechtstartern der Liga. Auch brodelte die Gerüchteküche beim 21-Jährigen zuletzt, trotz eines noch gültigen Vertrags bis 2024.


Lacroix denkt selbst aber nicht an einen Wechsel und blickt den nächsten Aufgaben in der neuen Spielzeit mit den Niedersachsen entgegen. Klar, dass er dabei an die Leistungen aus seinem ersten Jahr in Wolfsburg anknüpfen will.

Zu den Gerüchten, die ihn unter anderem mit dem BVB und auch dem FC Chelsea in Verbindung bringen, meinte er jüngst in einem Gespräch mit der Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung: „Ich nehme das wahr, aber ich verweise bei derlei Fragen auf meinen Berater, denn ich möchte mich auf meine Arbeit hier beim VfL konzentrieren und möchte hier einen guten Job machen. Ich bin beim VfL, habe mich mit dem Klub für die Champions League qualifiziert. Ich bin mega glücklich hier.“

Und weiter zu seiner Zukunft: „Ich habe hier noch drei Jahre Vertrag und bin sehr zufrieden. Klar, im Fußball kann immer mal schnell etwas passieren, aber noch mal: Ich fühle mich beim VfL sehr wohl und es gibt überhaupt keinen Grund, über andere Dinge nachzudenken.“ Hört sich so an, als würde Lacroix auch in der nächsten Saison das Trikot der Wölfe tragen – dann auch, wenn die Hymne der Königsklasse ertönt.

Quelle: sportbuzzer.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,40 Note
3,10 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
-
30
5
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
78% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.05.21

    Ehrenmann

  • 24.05.21

    Na klingt ehrlich gesagt wie jedes Interview und würde das jetzt auch nicht zu hoch hängen.... am Ende schiebt er die Verantwortung da erstmal auf den Berater und ist ja auch völlig okay... die Frage wird ja sein welche Angebote es am Ende tatsächlich gibt und ob Sie dann auf Dauer wirklich so uninteressant sind oder ob er dann am Ende im nächsten Interview sagen muss "ein einmaliges Angebot bla bla". Chelsea könnte finanziell schon ein gewaltiger Sprung sein, denn die werden sicher auch den BVB da überbieten wenn Sie ernst machen würden.

    Meine am Ende sind Medien und Fans ja auch Mitschuld an dem Thema, da alle diese Interviews so hören wollen, um sich dann hinterher aufzuregen wenn der Spieler doch geht.

    Alles in allem versucht Lacroix das aber doch ganz gut zu moderieren finde Ich, aber daraus immer direkt auf Tatsachen zu schließen wie es die Medien oft machen ist eben Quatsch... aber reisserische Schlagzeilen verkaufen sich besser als die Aussage "Eigentlich hat er nix gesagt und wir wissen immer noch net mehr".

  • 24.05.21

    Ist für ihn auch besser, hat ne gute Saison gespielt. Kann / wird sich aber noch weiterentwickeln. Außerdem spielt er mit dem VfL ja sogar Cl.

  • 24.05.21

    Er muss auch nicht über Wechsel etc nachdenken... Sein Management regelt

  • 24.05.21

    Also jetzt mal ein Gedanke von mir. Es ist finanziell für Lacroix bestimmt bitter: In der ersten Saison in dem Alter Stammspieler werden und für die CL qualifizieren - ich kann mir nicht vorstellen, dass er einen hochdotierten Vertrag bekommen hat. Die Frage ist jetzt, ob Wolfsburg seinen Vertrag langfristig verlängern will (wovon ich ausgehen, ansonsten hätte er die Angebote wohl nicht ausgeschlagen) anstatt ihm einfach sein Gehalt neu anzupassen. Ist doch klar, dass er nach den Leistungen über seinen Berater Angebote auslotet, wenn ja offensichtlich Interesse an ihm besteht. ich finde lacroix macht das schon richtig. Entweder Wolfsburg gibt dem mal ne dicke Gehaltserhöhung oder er ist halt weg zu viel besseren Konditionen für ihn. Der Junge ist Anfang 20 und dem stehen alle Türen offen. Nach solchen Leistungen kann er schon mehr von Wolfsburg verlangen. Wenn die dazu nicht bereit sind, brauchen die sich auch nicht wundern, dass der wechselt. Finde das irgendwie falsch bei lacroix hier irgendwas von Loyalität oder so zu fordern.

  • 24.05.21

    Weiß noch wie sie im Ligainsider Podcast vor der Saison gesagt haben. Das von Lacroix nicht viel zu erwarten ist, weil er angeblich so schlechte Statistiken in Frankreich hatte und jetzt wird er einfach bei Dortmund und Chelsea gehandelt.

    • 24.05.21

      Sie haben auch gesagt, dass Frankfurt Schalke auseinander nimmt 🤣

      Die Jungs machen einen guten Job mit den ihnen vorliegenden Zahlen. Natürlich kann das nicht zu 100% immer treffen…

  • 24.05.21

    Man muss ja nun auch nicht gleich bei jeder 1. guten Saison direkt wieder wechseln…

  • 24.05.21

    Must buy für nächste Saison

  • 24.05.21

    Berühmte Worte vor einem Wechsel

  • 24.05.21

    Mit 20 kann er auch einfach an seine sportliche Karriere denken. Geld wird der noch genug verdienen, jetzt sollte die sportliche Entwicklung wichtiger sein als das Gehalt