06.03.2019 - 21:46 Uhr Autor: Bennet Stark

Wird Maximilian Eggestein auch in der nächsten Saison noch das Trikot des SV Werder Bremen tragen? Diese Frage stellen sich derzeit viele, eine Antwort kann ihnen aber aktuell niemand geben. Denn der zentrale Mittelfeldspieler, der noch bis 2020 an die Hanseaten gebunden ist, möchte die Entwicklung der nächsten Wochen im Verein abwarten, wie er jüngst erklärt hatte, und sich dann entscheiden.


Eggestein, der sich ins Blickfeld vieler Vereine gespielt hat, soll unter anderem bei Bundesligakonkurrent Borussia Dortmund auf dem Zettel stehen. Wie die "Ruhr Nachrichten" heute berichten, habe es vonseiten der BVB-Vereinsführung auch bereits eine erste Kontaktaufnahme gegeben. Schon im Sommer war mit Thomas Delaney ein Leistungsträger der Grün-Weißen nach Dortmund gewechselt.

Derzeit scheinen in der Personalie Eggestein viele Szenarien möglich zu sein. Neben einer Verlängerung beim SVW – Sportgeschäftsführer Frank Baumann hat dem 22-Jährigen ein stark verbessertes Angebot vorgelegt – und einem Verkauf im Sommer ist auch ein Verbleib ohne Verlängerung denkbar, zumal Baumann signalisierte, nicht über einen Verkauf von Eggestein nachzudenken.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,79 Note
3,74 Note
3,24 Note
4,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
15
33
34
1

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • Simon.02 Simon.02 4 Fragen 2.552 x gevotet
    06.03.19

    Wäre sehr schade für Werder, aber für den BvB sicherlich eine gute Verstärkung, vor allem da Witsel auch nicht mehr der Jüngste ist. Für Bremen wäre es zudem die letzte Chance ihn zu Kohle zu machen, da er seinen Vertrag kaum verlängern wird.

    BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Also Simon, da finde ich viel falsch dran (nichts für ungut, ist rein sachlich gemeint).

      Witsel nicht der Jüngste? Jahrgang 89, ich denke da ist Dortmund nicht unter Zugzwang schon einen Nachfolger zu präsentieren.
      Seinen Vertrag wird er kaum verlängern? Das sehe ich längst nicht so klar.
      Für BVB eine gute Verstärkung? Auch fraglich. Selbst ein Delaney hat mitunter Probleme, auf dem Niveau zu liefern, das die Schwarz-Gelben brauchen.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Das finde ich auch... Ich denke auch immer an Dahoud, es geht so schnell 2. Wahl zu werden. Die Rolle bei Werder ist fantastisch, dann soll er ablösefrei wechseln. Für ihn ist es besser, er kann sich 1 Jahr länger beweisen.

      Bitte hört doch auf die BL kaputt zureden, solange Werder nicht im Abstiegskampf (wegen Stress) landet, ist das ganz gut.

      Also ich würde an seiner Stelle nicht wechseln und wenn dann das Handgeld für einen ablösefreien Wechsel mitnehmen.

      BEITRAG MELDEN

  • 06.03.19

    Ich vermute Eggestein wird kommende Saison mindestens bei einem EL-Teilnehmer ggf. sogar CL spielen. Er ist einer der besten "Archetypen" des Box-to-Box Mittelfeldspielers den jede offensivstarke Mannschaft mit Kusshand nehmen würde.

    Ich sag zu meinem Kollegen immer das wäre einer der dem Frankfurter Kader sehr gut zu Gesicht stehen würde, jedoch ist es unwahrscheinlich für die SGE einen Spieler dieses Kalibers zu bekommen, nicht unbedingt ablösetechnisch (Falls es im Sommer bei uns in der Kasse klingelt) jedoch eher gehaltstechnisch.

    Unterm Strich, guter Typ für jeden Verein der BL eine Verstärkung.

    BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      "Mindestens" finde ich doch mit dicker Werder Brille gesehen. EL wird schon "schwer", aber CL ist sehr schwer vllt. sogar unwahrscheinlich.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      @Chris
      Ich würde sagen für fast jeden Verein eine Verstärkung. Ich glaube schon bei Dortmund hätte er Probleme sich in die S11 zu spielen - was aber natürlich nichts daran ändern würde, dass er dem BVB mindestens in der Breite helfen würde.
      Bei Bayern würde ich ihn aber nicht wirklich als Verstärkung sehen.

      @Vilsmeier
      Er meint damit, dass entweder Bremen die EL schafft (mehr ist natürlich nicht drin, aber das ist auch allen klar) oder Eggestein zu einem EL- oder sogar CL-Teilnehmer wechseln wird.

      Er ist ein klasse Kicker, soll einfach noch 2-3 Jahre bei Bremen bleiben. Wäre gut für ihn und auch für Werder.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Gebe dir recht, BVB und Bayern wäre er zumindest nicht auf Anhieb S11, hätte aber in meinen Augen das Potential sich dort durchzusetzen.

      Und ja, @Vilsmeier: Korrekt, wie es Serginho geschrieben hat. Entweder erreicht Bremen EL oder er wechselt zu einem der Top6 der Abschlusstabelle 18/19

      BEITRAG MELDEN

  • 06.03.19

    M. Eggestein ist ein super Fußballer, sowie Philipp, Delaney und Wolf, doch ob alle genannten Spieler den BVB weiterbringen, bleibt für mich eher fraglich.

    Ich verstehe, dass der BVB auch Deutsche Spieler integrieren will. Bei Götze und Reus hat es sich so richtig ausgezahlt, doch der BVB will zu den Spitzenmannschaften gehören und Bayern Konkurrenz machen. Süle und Gnabry sind aber in meinen Augen ein anderes Kaliber und haben Weltstar Niveau. Bei Wolf, Eggestein, Toljan und natürlich Philipp sieht das schon anders aus. Da kauft der BVB anderen Vereinen wirklich umsonst gute Spieler weg.

    BEITRAG MELDEN

    • 06.03.19

      Warum umsonst ?
      Eggestein hat das Zeug sich beim BVB durchzusetzen.
      Außerdem braucht man als Dortmund auch eine starke Bank und da sind Leute wie Wolf, Philipp oder Eggestein sozusagen sehr gute Lösungen.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Diese Spieler sind für die abgebenden Vereine eben nicht nur mittelmäßige Spieler. Für Klubs wie Bayern und Dortmund sicherlich im Endeffekt aber für ihre Ex Vereine hatten sie das Niveau allemal, sonst hätten sie sich nicht für bessere Klubs empfehlen können.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Vorsicht, du nennst jetzt irgendwelche Dortmunder Spieler, weder jung (Beispiel Witzel) noch deutsche Spieler (Paco, Akanji, Delaney). genau das ist der Punkt unserer Diskussion. Dortmund hat den Drang auf deutsche junge Spieler zu setzen, plus sie investieren richtig viel Kohle (nehme das Spieler wegkaufen zurück). Davon profitieren weder die Spieler (die sich eher zurückentwickeln, mangelnde Spielpraxis usw), noch Dortmund als Verein.

      Delaney als Top Kauf? da kann ich dir leider nicht recht geben. Sobald es eine Doppel 6 gibt, neben Witzel, hab ich das Gefühl, dass der Spielaufbau alleine mit Witzel besser funktionieren würde. Natürlich hat Dortmund auch gute Transfers gemacht; Witzel, Akanji und Guirerro, Sancho, dass ist aber nicht der Punkt.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      danke, du hast natürlich recht mit der Rechtschreibung. Selber Schuld Namen von Nobody zu kopieren, um sich ebenfalls zu den von ihm genannten Spielern zu äußern. Zwecks der Schnelligkeit natürlich, aber Schnelligkeit ist ja nicht alles;)

      P.S. natürlich können sie den deutschen Markt super beobachten und wählen ihre jungen deutschen Spieler dementsprechend aus. Doch diese Jungs sind noch lange nicht am Ende ihrer Entwicklung. Wird Dortmund diesen Entwicklungsschritt mit ihnen gehen? (Bsp. Philipp, Wolf, usw.) Nein, eher nicht! Wolf war letztes Jahr schon 3 Schritte weiter. Für mich sind das sowohl für den Spieler als auch für den Verein Fehlentscheidungen.

      Das sind geplante BACKUP-Käufe. Oder dieser Spieler hat Talent. In 3 Jahren kann er mal ein großer sein. Diesen (Talent-)Preis zahlen sie aber sofort. Die Entwicklung kann der Spieler dann höchstens mit einer Leihe machen. So etwas ist einfach schade. In meiner Kaderplanung gäbe es so etwas nicht. Jeder Kauf, muss zumindest in meiner Vorstellung die Chance auf nen Stammplatz haben. Eggestein ist auch noch nicht so weit. Will er den nächsten Schritt gehen, dann soll er noch ein paar Jahre in Bremen bleiben. Da gibt es genug zu lernen!

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Hmm. Ich finde du machst es dir zu einfach. Ja ich meine diese Dinge waren von Anfang an Teils klar. Genau das meine ich mit BACKUP-Käufen. Philipp war nie eine ernsthafte S11 Option. Natürlich gab es Einsätze, das erklärt sich auch, weil Alcacer ein Last Minute Kauf war, der Ersatzspieler war. Von Anfang an auch klar, 90 min, das wird noch etwas dauern. Plus die meisten Trainings nicht mitgemacht, also Philipp bekommt eine Chance. Toll für ihn. Zu meinen er sei eine ernsthafte dauerhafte Konkurrenz, halte ich für naiv.

      Sancho brachten sie auch von Anfang an, jedes Spiel. Er war der Bessere (im Vergleich zu Wolf und Bruun Larsen). In England bei City war er "nur" Ersatzspieler, 90 Min gingen am Anfang noch nicht. Bald forderten alle, er müsse in die S11, Favre gab ihm noch seine Zeit.

      Ich bin froh, dass sich Guerreiro durchgesetzt hat. Klar ist aber auch, dass die anderen Einkäufe nicht zünden. Mann muss, wenn Dortmund ernsthafte Konkurrenz machen muss schon den direkten Vergleich zu den Bayern ziehen. Wo sind denn Bayerns 3-5 Spieler die nicht einschlagen? Das sind einfach mega viele Risiko Käufe. Auch andere Spieler (wie Kagawa) blieben in der Hinrunde auf der Strecke. Guerreiro kann aber auch super ZM spielen, über Außen spielt er, weil er im Vergleich zur Konkurrenz besser ist. Er ist halt ein Vollprofi und kein Backup-Kauf.

      BEITRAG MELDEN

  • 06.03.19

    Sorry kann dem Hype nicht folge leisten. Ist eher ein Durchschnittskicker mit großem Hang zu lamentieren auf dem Platz... Glaube nicht das er was für eine großen Verein ist.

    BEITRAG MELDEN

    • 06.03.19

      Da musst du wohl nochmal genauer hinschauen. Ist einer der talentiertesten deutschen zentralen Mittelfeldspieler, er hat keine wirklichen Schwächen in seinem Spiel. Das mit dem Lamentieren kann ich überhaupt nicht nachvollziehen - er hält sich wie kaum ein anderer oft im Hintergrund und ist eher ruhig auf dem Platz. Das Lamentieren übernimmt Kruse für die ganze Mannschaft 😂

      BEITRAG MELDEN

  • 06.03.19

    Ja, meine Güte! Darf man den Profifußballer einer gegnerischen Mannschaft heutzutage nicht mehr anrufen und ihn nach seiner Bankverbindung fragen? Wobei ich mich in dem Zusammenhang frage, warum es immer noch Handgeld heißt. Müsste doch Wechselprovision heißen oder so ähnlich...

    BEITRAG MELDEN

  • 07.03.19

    Ich finde Eggestein sehr gut nur wäre es mir lieber, wenn Dortmund nicht immer nur in aufsteigende Talente investieren sondern auch mal einen gestanden Knaller holen würde.
    Rein Qualitativ sind wir gut besetzt, es fehlt einzig und da muss ich Herrn Sammer in seiner Argumentation vom Freitag recht geben, an Champions (seine Wortwahl).
    Du gewinnst keine Titel, wenn deine Mannschaft fast nur aus jungen Talenten Anfang 20 besteht. Wir haben bereits aufstrebende Spieler wie Zagadou, Sancho, Akanji, Wolf, Hakimi, Phillip, Larsen und Diallo.
    Gegen Augsburg standen 6 der Spieler auf dem Feld. Ein Reus und Witzel können die Mannschaft nicht alleine tragen. Es ist kein Zufall, dass wir gegen aggressive Mannschaften und Top-Teams wie Tottenham so gespielt haben.

    Lange Rede kurzer Sinn: Talente fördern und nachhaltige Kaderplanung ist gut und das macht Herr Watze seit Jahren hervorragend. Nur wenn wir wirklich Titel haben wollen, brauchen wir mehr international erfahrene Spieler von denen die Talente lernen können.

    BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      ich weiß ja was du meinst und hier und da wäre erfahrung sicherlich nicht verkehrt. nur wenn ich da an unsere letzten beiden meisterschaften denke, also viel älter war der kader da nicht, wenn überhaupt.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      "nur wäre es mir lieber, wenn Dortmund nicht immer nur in aufsteigende Talente investieren sondern auch mal einen gestanden Knaller holen würde."

      Mir wäre es auch lieber, wenn ich statt Fertigpizza mal öfter Koberind-Filet essen würde, aber leider gibt es da noch diesen einen Haken...

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Dahoud z.B auch.. gleiche Position, gleiches Alter und ich sage mal grob gleiche Spielertypen.. Dahoud hat es sich wahrscheinlich auch anders vorgestellt. Witsel und Delaney waren schon Kracher aber Eggestein wäre ehrlich gesagt keine Verstärkung ohne ihm da nahe zu treten. Ist ein super Spieler, aber du hast die Situation gut beschrieben.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Dahoud und Eggestein sind wahrlich nicht die gleichen Spielertypen. Sie spielen vielleicht auf der gleichen Position.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Eggestein ist viel robuster und zweikampfstark, strahlt inzwischen auch Torgefahr aus. Dahoud ist ein Typ Ballverteiler im Spielaufbau, kommt über seine Pressingresistenz.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Problem ist aber auch das im Zentrum nicht rotiert wird. Witsel und Reus spielten die komplette Spielzeit in allen Wettbewerben. Delany hat nur ein paar mal pausiert.
      Ein Dahoud schafft es daher nicht mal mehr in den Kader von Favre weil er die eh immer spielen lässt.

      Klar was ist wenn sich einer verletzt, aber dann ist das Problem das die Vertreter völlig außer Form sind ohne Spielpraxis.

      Sollte Favre auch mal im Zentrum rotieren wollen kann man das überlegen, dann muss man aber Weigl oder Dahoud verkaufen.

      Macht irgendwie keinen Sinn so wie es derzeit läuft.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Da bin ich voll bei angus. Unsere letzten Meisterschaften waren mit Jungs, die Klopp erst zu Stars gemacht hat. Davor waren das auch nur Burschen die keiner aufm Schirm hatte mit Außnahme von Kehl und Weidenfeller.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.03.19

      Wie viel hier auch durcheinander geworfen wird... Haben etwa alle gedacht, dass der BVB jetzt abgesehen von der Niederlage gegen Düsseldorf am Ende der HR durch die Saison gehen und es einfach jedes Spiel so weitergeht? Man Tottenham "mal eben kurz" weghaut ?
      Also es war doch klar, dass bei der Menge an Spielen irgendwann auch mal Ermüdungserscheinungen auftreten, sich Spieler verletzten, man nicht auf Dauer auch immer das nötige Quäntchen Glück hat usw. usw.. Wenn man sich viele Spiele der HR anschaut war auch oft einfach etwas Glück dabei, man hat ja nicht wie Barca zu TikiTaka Zeiten alles an die Wand gespielt.

      Natürlich hatte man super Chancen auf den Meistertitel mit 9 Punkten vor damals und man hat es auch immer noch in der Hand aber es war doch klar, dass die Jungs irgendwann auch mal in eine Schwächephase kommen trotz aller Euphorie.
      Und wie alle schon die Bayern abgeschrieben haben wegen der 9 Punkte ist auch lachhaft... Bayern hat die letzten Jahre immer mit min. 19 oder mehr Punkten den Titel geholt, da war doch klar, dass Sie auch 9 Punkte wieder aufholen können...

      Und es ist auch klar, dass der BVB weiterhin den Weg gehen wird, großteils Talente auszubilden und nur vereinzelt gestandene Spieler zu holen, einfach weil es finanziell gar nicht anders möglich ist. Der BVB hat weder das Prestige noch das Geld um ins oberste Regal zu greifen...das wird ja mittlerweile selbst für Bayern schwer bis unmöglich. Glaube nicht, dass der BVB mal eben bei Tottenham anruft und sagt "so wir nehmen dann mal Kane , Alli und Eriksen, danke".

      Und auch wenn es wieder die meisten net hören wollen, ich glaube nicht, dass der BVB sich selbst den Anspruch stellt Meister zu werden,.... natürlich wollen Sie es gerne und Sie hoffen sicher auch darauf, dass Bayern schwächelt, aber denke Sie wissen auch, dass auch sie Schwächephasen haben werden und es eben verdammt viel "Mithilfe" der Bayern bedarf um am Ende einen Titel mitzunehmen.

      Und im Bezug auf Eggestein muss ich sagen, wäre er sicher ein guter Perspektivspieler beim BVB und es wäre ja fahrlässig bei einem Jahr Restvertrag nicht mal anzufragen und sich schlau zu machen, ob der Spieler dies ggf. auch als Option für sich sehen würde. Denke ist auch wichtig sich beim BVB breit aufzustellen, da man ja nie weiss welchen seiner "Wunschspieler" man am Ende auch bekommen kann... Ein Ziyech war ja auch mal im Gespräch aber so wie es bei Ajax derzeit läuft glaube Ich nicht, dass er am Saisonende noch bezahlbar ist, ähnlich wie ein Zaha.

      BEITRAG MELDEN

  • Hertha BSC
    FloBerlin FloBerlin
    3 Fragen 263 x gevotet
    08.03.19

    Eggestein oder Caligiuri aufstellen?

    BEITRAG MELDEN