13.11.2019 - 11:07 Uhr Autor: Fabian Kirschbaum

Torwart Michael Rensing von Fortuna Düsseldorf ist nach seiner Schultereckgelenkssprengung – erlitten im Trainingslager in Maria Alm (Österreich) – und einer Pause von dreieinhalb Monaten wieder zurück im Mannschaftstraining.

Der 35-jährige Stammkeeper der Vorsaison wurde bisher hervorragend von Neuzugang Zack Steffen, der in der Sommerpause als Leihe von Manchester City zur Fortuna kam, vertreten.

Beziehungsweise verdrängt: Der US-Amerikaner, der aktuell mit Knieproblemen angeschlagen ist, liegt gemäß Performance-Index unter den Torhütern in der Bundesliga nach elf Spieltagen auf Platz zwei. Ein fitter Steffen gilt weiterhin als gesetzt. So bleibt es für Routinier Rensing eine schwierige Aufgabe, den Nummer-eins-Status vom deutlich jüngeren US-Amerikaner zurückzuerobern.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,39 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
32
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

48% KAUFEN!
39% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 13.11.19

    Jetzt klare Nr. 2 hinter Zack?

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 13.11.19

    Was meint ihr? Habe Steffen und Zingerle momentan als Keeper. Soll ich Zingerle verkaufen und Rensing holen? Oder ist es besser Zingerle als zweiten Keeper zu halten, zumal ich den auch für 500k bekommen habe.
    Zingerle (L) oder Rensing (DL) ?

    BEITRAG MELDEN

    • 13.11.19

      Mit rensing und Steffen hast du auch im fall, das Steffen ausfällt einen gesetzten Torhüter und damit kein Risiko. Es wäre ratsam die 1,5Mio Transfergewinn mitzunehmen und rensing zu holen :)

      BEITRAG MELDEN