Mikel Merino | 1. Bundesliga

BVB über Wechsel­wunsch informiert?

25.07.2017 - 11:24 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Nach der Teilnahme an der U21-Europameisterschaft weilt auch Mikel Merino inzwischen wieder in Dortmund. Ob sein Aufenthalt beim BVB von langer Dauer sein wird, scheint allerdings ungewiss, um den spanischen Defensivspieler ranken sich regelmäßig Wechselgerüchte.


So berichtete die "Bild" jüngst, Borussia Mönchengladbach sei noch immer an einer Ausleihe des bis 2021 unter Vertrag stehenden Spielers interessiert. Überwiegend führt die Spur aber in die Heimat des 21-Jährigen.

Nun forciert der Youngster die Angelegenheit womöglich. Laut einem Bericht von "El Correo" ist Merino in der letzten Woche bei der Klubführung der Schwarz-Gelben vorstellig geworden, um darüber zu informieren, dass er den Klub verlassen will.

Er habe klargemacht, dass er nicht das Risiko eingehen wolle, ein weiteres enttäuschendes Jahr bei den Borussen zu erleben. In der Vorsaison waren ihm lediglich acht Einsätze in der Bundesliga vergönnt, davon nur zwei von Beginn an.

Des Weiteren heißt es, Merino lehne ein Leihgeschäft ab. Und auch Dortmund soll einen dauerhaften Abschied inzwischen in Betracht ziehen, ein wirtschaftlich attraktives Angebot vorausgesetzt. Im "kicker" heißt es, Dortmund führe konkrete Gespräche mit einem möglichen Abnehmer, der allerdings nicht konkret benannt wird.

Athletic Bilbao wittere "El Correo" zufolge nun die Chance auf den Zuschlag; man sei überzeugt, das Geschäft zeitnah, vielleicht sogar in dieser Woche, eintüten zu können. Laut Informationen der Zeitung hat Bilbao eine Offerte in Höhe von ungefähr acht Millionen Euro auf den Tisch gelegt. Vor Jahresfrist überwies der BVB für Merino 3,75 Millionen Euro an Osasuna.

Neben Athletic sollen im Übrigen weitere Vereine aus Spanien (Real Sociedad San Sebastian) und der Premier League Interesse zeigen.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,12 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
8
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 25.07.17

    Ich weiß ja nicht, was er sich damals von seinem Wechsel nach Dortmund erwartet hat. Dachte er, er sei direkt S11 oder würde jedes zweite Spiel spielen?
    Jetzt sind zwei Konkurrenten (Ginter und Bender) weg, dazu ein neuer Trainer da, und er möchte scheinbar lieber die Flucht ergreifen...
    Dazu find ich es für den BVB auch schwierig, mit ihm würde man den dritten defensiv flexiblen Spieler abgeben. Sollte er verkauft werden, müsste mMn schnellstmöglich Ersatz her, um diesen noch in der Vorbereitung einigermaßen zu integrieren.

    • 25.07.17

      + die Verletzung von Weigl und die Anfälligkeit von Sahin. Er hatte nie bessere Karten als momentan.

    • 25.07.17

      Man muss sich wirklich fragen, was er sich vorgestellt hat. „Noch ein so ein Jahr riskieren“ …. Es scheint als wolle er unbedingt zurück in die Heimat. So talentiert er sein mag, er kann charakterlich nicht der stärkste sein.
      Andererseits hatte ich schon bei Mor das Gefühl, dass die heimischen Medien den Spieler "zu sich schreiben" wollten

    • 25.07.17

      Was er sich erwartet hat?

      Das selbe wie Dembele. Oder Mor. Oder Park.

      Das selbe, wie ein Rode, als er nach München ging. Oder Süle. Oder Rudy. Oder Sanches. Oder Kirchoff.

      Der BVB greift halt mit voller Hand in die Talentkiste. Da gibt es auch Verschnitt, der es halt nicht schafft.

    • 25.07.17

      Ich denke, da haben ihm im Urlaub alle erdenklichen Leute schön das Gehirn gewaschen. Sehe es genauso wie @ZzzBumm, dass wenn er die Chance jetzt nicht bei Dortmund ergreift (zusätzlich zu den oben genannten sind ja auch noch Guerreiro und Weigl verletzt), sie sich wohl auch bei anderen Vereinen nicht so schnell bieten wird.

    • 25.07.17

      Es kamen ja aber auch bspw. Toprak und Dahoud für diese Positionen dazu. Rode ist nach längerer Verletzungspause auch wieder fit und Weigl sollte auch keine Ewigkeiten mehr fehlen. Zudem war der BVB letzte Saison tendenziell eher zu breit als zu dünn besetzt. Finde nicht, dass man deshalb noch handeln müsste.

  • 25.07.17

    Na muss auch sagen, wenn er seine Chance jetzt nicht sieht und ergreift, dann ist er einfach für das hohe Niveau bei Top Teams nicht geeignet.
    Vor seinem Wechsel musste Ihm ja klar sein, dass es eben deutlich härter ist in die S11 zu kommen als bei Osasuna und dann muss man eben kämpfen. Nun fallen einige Konkurrenten verletzungsbedingt aus und 2 weitere sind gewechselt. Das steigert seine Chancen ja schon ungemein, da Zagadou auch erstmal "nur ein Talent" ist genau wie er und somit keinen Bonus hat dadurch, dass er etablierter Spieler ist. Und Toprak war bisher auch nicht so überzeugend, dass er als "gesetzt" anzusehen ist.

    Nun zeigt sich eben, ob er mal kämpfen will für seine Chance oder ob er lieber die Flucht ergreift...jedoch ist auch bei Bilbao die Frage ob er dort direkt gesetzt ist nur weil er Talent hat.

  • 25.07.17

    Laut Dersch (Kicker) sei es so gut wie ausgeschloßen, dass Merino mit nach Bad Ragaz ins Trainingslager reist, da sich der BVB wohl in Verhandlungen mit mehreren Clubs befindet.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/702439/artikel_nach-neuerlichem-rueckfall-mor-koennte-noch-gehen.html#omsmtwkicker