25.03.2020 - 09:20 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Nach Angaben des "kicker" scheint der im nächsten Sommer angestrebte Wechsel von Milot Rashica zu einem Champions-League-Verein ins Wanken geraten zu sein. Das Fachmagazin führte dafür zwei Gründe an.


Erstens ist da natürlich die aktuelle Coronavirus-Problematik, die wohl auch größere Vereine in der anstehenden Transferperiode zum Nachdenken bringen wird. Eine Ablösesumme von 38 Millionen, wie sie im Arbeitspapier des Stürmers festgelegt sein soll, könnte für viele Klubs dementsprechend eine zu große Hürde darstellen.

Zweitens ist da die fehlende Konstanz im Spiel des Kosovaren in dieser Saison. Seine Zahlen lesen sich mit elf Scorerpunkten in 20 Bundesligaspielen natürlich immer noch sehr gut. Dennoch haben die Scouts der Topvereine offenbar bereits vor der Corona-Krise Bedenken gehabt, was einen endgültigen Durchbruch Rashicas auf konstant hohem Niveau betrifft.

Und dann gibt es da auch noch die Bremer-Seite, die aufgrund der momentan problematischen Lage womöglich umso mehr auf Spielerverkäufe angewiesen sein wird. Der 23-Jährige ist dabei nach wie vor das lukrativste Pferd im Stall der Norddeutschen. Also wird er wahrscheinlich verkauft werden müssen. Wohin bleibt wohl eine Frage des Preises, der unter dem erhofften Marktwert liegen könnte.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,86 Note
3,44 Note
3,48 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
9
26
20

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

36% KAUFEN!
9% BEOBACHTEN!
54% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 25.03.20

    Mit einem absoluten Topclub würde er sich momentan meiner Meinung nach noch keine Freude machen. Ich denke ein Club wie Gladbach oder Leverkusen wäre erstmal besser.

  • 25.03.20

    Was für 38 Mio ??
    Diese Summe werden Clubs wie City,Madrid,Bayern im Sommer in die Hand nehmen und auch nicht viel mehr
    Und das bestimmt nicht für einen Rashica
    Er wird unter 8mio verscherbelt so Leit es mir für Bremen tut

    • 25.03.20

      😂😂😂 Anscheinend geht grad nicht nur Corona rum.

    • 25.03.20

      🤣🤣🤣

    • 25.03.20

      Auch wenn es durchaus wünschenswert wäre, dass die Transfersummen sich wieder etwas normalisieren, scheinen mir 8 Mio doch etwas provokativ niedrig gegriffen.
      Es gibt ja, wenn dann irgendwann wieder gespielt wird, auch Einnahmen, die in einer gewissen Größenordnung liegen. Sky wird ja nicht plötzlich das Bundesligapaket für 2,99 verkaufen und entsprechend weniger Geld an die Vereine weiterleiten. Auch wird die Wurst im Stadion nicht plötzlich zum Einkaufspreis verkauft.
      Realistischer sind wohl eher 15-20 Mio, wie es vor 10 Jahren gewesen wäre.

    • 25.03.20

      Für 8 Mio darf er gerne nach Frankfurt kommen :)

    • 25.03.20

      Oder nach Berlin. Aber mehr als 25 Mio wären schon ne saftige Überraschung

  • 25.03.20

    Hi Ben
    Du meinst unser sky Abo und die Wurst im Stadion kann im Sommer 20mio stemen??
    Zu den 2 Punkten sag ich nur es wird keine Wurst bis zum Sommer verkauft
    Und ob sky ab sommer so viele Buli Rechte besitzt wie jetzt bezweifle ich auch !!!

    • 26.03.20

      Hi BorussenFighter,
      ich bin natürlich kein Hellseher und wie schwer die Krise die Vereine, Verbände und TV-Rechteinhaber trifft, kann ich nicht beurteilen.
      Ich bin mir aber relativ sicher, dass in irgendeiner Form der Betrieb weiter geht. Vielleicht wird es den einen oder anderen (hoffentlich nicht Werder) seine Bundesliga Lizenz kosten, aber es werden sich schon noch Vereine finden, die in der nächsten Saison einen Wettbewerb austragen wollen und können. Das Interesse und Geld der Fans wird auch nicht auf Null sinken, sodass Fußball wie wir ihn kennen Geschichte ist. Daher wird es in meinen Augen auch eine Ablöse im "normalen" Bereich geben und kein Spieler verschenkt werden.

  • 26.03.20

    Für ein Topklub reicht es bei rashica lange nicht. Er hat in der Hinrunde 1-2 spiele gut gespielt ansonsten alle anderen Spiele unter seinen Möglichkeiten. Finde 38 mio bei weitem überzogen.

    • 28.03.20

      Finde ich absolut nicht. Vergangene Saison überragend, auch in der Hinrunde über weite Phasen der einzige im Team, der Gefahr ausgestrahlt hat. Die zwischenzeitlich spekulierten 50 Millionen bei Dortmund wirds wohl nicht geben, aber interessant ist er nach wie vor für sehr viele Vereine, alleine ob seiner Schnelligkeit. Der "kicker" hat einfach das fieseste "Sommer/Corona-Loch" aller Zeiten zu stopfen, das ist Phase.

    • 28.03.20

      Schnelligkeit ist nicht immer alles.. Siehe David odonkor 😂 letzte Saison gebe ich dir recht. Diese Saison katastrophe und Gefahr hab ich die Spiele von ihm nicht gesehen