Milot Rashica | SV Werder Bremen

Bun­desli­gis­ten in Kontakt mit der Ras­hica-Sei­te – auch der BVB?

13.04.2020 - 10:53 Uhr Gemeldet von: azfrankie | Autor: Kristian Dordevic

Die weitere Zukunft von Milot Rashica erscheint noch ungewisser, als sie es bis zur Corona-Zäsur ohnehin schon war. In der Bundesliga wurden bereits die Fühler nach dem Profi des SV Werder Bremen ausgestreckt. Eine Kontaktaufnahme soll es etwa vonseiten Borussia Dortmunds gegeben haben.


"Wir standen vor der Corona-Krise in Kontakt mit einigen Klubs – auch aus der Bundesliga", wird Altin Lala von "Sport1" zitiert, "zurzeit steht aber alles still." Namentlich erwähnt der Spielerberater keinen Verein. Der Sender wiederum wartet unter anderem mit dem BVB als Anwärter auf, merkt jedoch an, dass das Interesse der Westfalen zuletzt erkaltet ist.

Besonders im Winter habe Dortmund Rashica intensiv beobachtet; intern seien jedoch nicht alle Entscheidungsträger überzeugt. Das deckt sich weitgehend mit Angaben der "Sport Bild": Demzufolge hat man den Kosovaren zwar im Blick, es gibt im Klub aber Zweifel, ob er eine echte Verstärkung wäre. Eine 1A-Ersatzlösung für den BVB-Wechselkandidaten Jadon Sancho sei der Bremer Offensivmann nicht.

Rashica auf der Insel begehrt: Liverpool, West Ham, Aston Villa und Wolverhampton mit Anfragen

Ganz anders klingt das beim "Spiegel": Borussia Dortmund habe schon Kontakt zu Rashica aufgenommen und schätze die vielseitige Einsetzbarkeit des Stürmers, der über die Flügel oder bei Bedarf auch als hängende Spitze auflaufen kann. Das Interesse der Westfalen sei darüber hinaus unabhängig vom Ausgang der Personalie Sancho.

Das Blatt wartet gleichwohl mit weiteren Interessenten auf. Interessenten aus England. So habe neben West Ham United, Aston Villa und den Wolverhampton Wanderers sogar der FC Liverpool bereits angefragt.

Zuletzt fiel außerdem der Name SSC Neapel, in der jüngeren Vergangenheit wurden auch RB Leipzig Begehrlichkeiten nachgesagt. Ob der geneigte Abnehmer aus dem In- oder aus dem Ausland kommt, spielt durchaus eine Rolle: So gilt die 38 Millionen schwere Klausel, die im bis 2022 laufenden Vertrag bei Werder verankert sein soll, angeblich nicht innerhalb Deutschlands.

Wegen der Corona-Pandemie steht zurzeit ohnehin vieles auf Pause. Berater Lala prognostiziert allerdings: "Ich bin mir sicher, dass bald schon, wenn wir wieder ein bisschen Normalität haben, Bewegung in die Thematik kommen wird und sich dann sicher etwas tut. Klar ist, dass sich Milot bis zum Saisonende voll und ganz auf das Unterfangen Klassenerhalt mit Werder Bremen konzentriert."


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,86 Note
3,44 Note
3,55 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
9
26
28
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
50% KAUFEN!
25% BEOBACHTEN!
25% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 13.04.20

    Würde dem BVB gut tun. Sancho wird ja leider nicht mehr allzu lange zu halten sein. Milot könnte zu einem Schnäppchen werden.

  • 13.04.20

    Wenn Sancho im Sommer geht wär er gut für Dortmund, wenn Werner geht dann für Leipzig

  • 13.04.20

    Rashica ist klasse aber hätte von ihm gerade in der letzten Zeit mehr erwartet..

    • 13.04.20

      In seinen ersten 11 Spielen diese Saison sammelte er trotz schwacher Teamleistungen 7 Tore und 3 Vorlagen. Als dann Kohfeldt und Team komplett nichts mehr hinbekam, konnte er als junger Spieler, der eben auch in Angriffe integriert werden muss und in seiner Rolle immer mehr semi-hilfreiche Aufgaben bekam nicht mehr viel zeigen. Das lag aber eher an allen um ihn herum und an der Trainersituation.

  • 13.04.20

    rashica würde den bvb kaum voranbringen.. reiner transfer für die breite wie hazard.

    • 13.04.20

      Und vor allem wäre er kein Sancho-Ersatz.

    • 13.04.20

      Sehe ihn auch eher als weiteren Hazard. Aber möglicherweise könnte er recht billig zu haben sein wenn Bremen ihn verkaufen muss um finanziell zu überleben. Wenn es allerdings stimmt das die halbe Fußballwelt hinter ihm her ist, dann wird er er eher teuer. Allerdings habe ich da so meine Zweifel. So toll hat er diese Saison wahrlich nicht gespielt.

    • 13.04.20

      Hazard hat in dieser Saison immerhin die siebtmeisten Spielminuten beim BVB, dabei 5 Tore und 11 Vorlagen in 24 Spielen in der Bundesliga. Wenn man ihn so bezeichnen will, dann ist er wirklich ein guter Spieler für die Breite. Und seine Spielweise ist auch einfach nicht nur durch die Statistiken zu erfassen, da er zb für einen Offensivspieler defensiv unfassbar gut agiert...

      Hazard hat für mich von der Art wie er spielt recht wenig mit Rashica gemein. Ich halte von beiden sehr viel.

    • 14.04.20

      Sehe ich ähnlich. Gute Spieler, die aber nicht die Qualität haben, den BVB in der Spitze zu verbessern.

      "da er zb für einen Offensivspieler defensiv unfassbar gut agiert..."

      Im Pokalspiel gegen Werder wurde er zur Halbzeit völlig verständlich ausgewechselt, weil der BVB mit ihm oftmals ein Mann weniger im Pressing ist. Sehe gerade da seine größten Defizite.

    • 14.04.20

      Er ist der mit Abstand defensiv stärkste Offensivspieler des BVB. Unter anderem durch ihn konnte die Manschaft die Defensivschwäche einiger Künstler vorne auffangen und verstecken. Bei allem Lob und der Qualität, die zb ein Sancho vorne sicherlich hat, damit ist auch er gemeint. Nur das wollen die Wenigsten sehen, die aufgrund der offensiven Leistungen alles an ihm loben. Nur mit extrem offensiv denkenden Sanchos und Hakimis wird es nirgends funktionieren. Fast alle Spieler haben Schwächen, wichtig ist dass es als Mannschaft funktioniert. Und dafür sind unterschiedliche Spielertypen wichtig, die sich gegenseitig gut ergänzen.

      Ansonsten hatte Hazard vorne gute Phasen, leider hat ihm in dem Bereich eine Zeit lang auch offensichtlich das Selbstvertrauen gefehlt. Es ist seine erste Saison beim BVB, ich finde seine Leistungen gesamt betrachtet ganz gut, sicherlich mit Luft nach oben. Das kommt nach Wechseln vor, dass Spieler nicht direkt ihr Optimum abliefern. Er muss auch erst seinen Platz beim BVB nach und nach finden wie jeder andere Neuzugang auch. Seine Rolle ist logischerweise eine ganz andere als es sie bei BMG war. Aber er hatte entscheidenden Anteil am Erfolg in dieser Saison und das weiß ich zu schätzen.

    • 14.04.20

      "Der mit Abstand defensivstärkste Offensivspieler des BVBs"? Sehe ich komplett anders. Kann bspw. mit Brandts Intelligenz gegen den Ball ebenso wenig mithalten wie bspw. mit Haalands Physis. Trifft häufig komische Entscheidungen, steht immer wieder im Pressing im Niemandsland ohne Zugriff. Gerade im Pokalspiel in Bremen war das brutal auffällig.

      Beim Vergleich zu Sancho stimme ich dir zu, aber Sancho ist halt insgesamt locker ein bis zwei Klassen besser als Hazard. Dass Hazard Sanchos Defensivschwäche auffangen soll, sehe ich persönlich nicht wirklich.

    • 14.04.20

      Ich weiß nicht was für einen Sinn es ergibt das Katastrophenspiel im Pokal gegen Bremen anzuführen, wo es einfach nur ein mannschaftliches Komplettversagen war. Jeder einzelne war an dem Abend nicht bei der Sache. Dass sie es besser können, haben sie kurz darauf gegen denselben Gegner am selben Ort in der Bundesliga gezeigt. Und da war auch ein Hazard 90min auf dem Platz und hat dazu beigetragen.

      Achte einfach mal auf die taktischen Verschiebungen im Spiel gegen den Ball. Dann siehst du wie Sacnhos Defensivschwäche versteckt wird. Haaland ist defensiv eigtl ein Witz. Aber als Mittelstürmer ist das jetzt auch nicht so unglaublich wichtig, so sind die meisten. Denen geht's fast immer nur um ihre Quote und sie genießen in gewisser Weise einen Sonderstatus wie die Keeper.

    • 14.04.20

      "Ich weiß nicht was für einen Sinn es ergibt das Katastrophenspiel im Pokal gegen Bremen anzuführen, wo es einfach nur ein mannschaftliches Komplettversagen war"

      Ausgewechselt zur Pause wurde aber Hazard und in der zweiten Halbzeit lief die Arbeit gegen den Ball auch deutlich besser. Lag natürlich nicht alleine an Hazard, aber für mich war dieses Spiel ein Paradebeispiel dafür, dass ihm einiges an Qualität gegen den Ball fehlt. Da reden wir übrigens nicht über pressingresistente IVs wie Boateng oder Pique, sondern über Vogt und Veljkovic.

      Da gehts mir überhaupt nicht um Haalands Torquote, sondern hat dieser alleine mit seiner Physis eine ganz andere Qualität beim Anlaufen (und auch das funktionierte mit Haalands Hereinnahme in diesem Spiel gegen Bremen auf Knopfdruck besser). Verstehe echt nicht ganz, wie man da sagen kann, dass Hazard deren Defensivschwächen ausgleichen würde. Aus meiner Sicht ist es sogar eher noch umgekehrt. Aber gut, jedem seine Meinung.

    • 14.04.20

      In dem Spiel lief nach der Pause alles besser, weil es ein offensichtliches Einstellungsproblem war, Bremen war viel bissiger vor der Pause. Du hättest jeden einzelnen zur Pause herausnehmen können. Also da zu sagen es lag an der Auswechslung finde ich abenteuerlich. Vermutlich eher daran, dass sich ein paar Spieler in der Halbzeitpause mal ein paar Sätze mit ordentlich Emotionen gesagt haben.

      Ehrlich gesagt ist das mit der Defensive und den Verschiebungen, wodurch auch Hazard indirekt das Defensivverhalten Sancho's ausgleicht, nicht das größte Geheimnis. Deswegen wundert es mich, dass du hier sogar das Gegenteil behauptest. Aber ich weiß natürlich nicht wie intensiv du den BVB verfolgst.

    • 14.04.20

      Es war kein Zufall, dass gerade Hazard von Favre zur Pause ausgewechselt wurde. Und es lag auch nicht an der Einstellung, dass Haaland mit seiner Physis einen IV ganz anders unter Druck setzen kann. Wie gesagt, ich mache das nicht alleine an Hazard fest, aber für mich war dieses Spiel ein Paradebeispiel dafür, dass ihm in diesem Bereich Qualität fehlt.

      Sehen wir eben deutlich unterschiedlich. Sehe ich ähnlich wie der Verfasser im Ausgangskommentar. Hazard ist kein schlechter Fußballer, aber er hat nicht die Klasse, den BVB in der Spitze vorwärts zu bringen.

    • 14.04.20

      Nein, nur sind Sancho und Haaland in der Offensive stärker bzw spielen andere Positionen und defensiv musste man aufgrund des Ergebnisses in dem Moment ins Risiko gehen.

      Du ziehst eines der schwächsten Spiele des BVB in der ganzen Saison heraus und machst daraus etwas generelles mit Hazard. Ob das sinnvoll ist, darf man wohl anzweifeln.

      Hazard hat in dieser Saison oft seine Klasse für den BVB gezeigt, für mich ist er bisher der beste Neuzugang des letzten Sommers.

    • 14.04.20

      finde ich sehr gut beobachtet, dass hazard sehr diszipliniert und bemüht gegen den ball arbeitet. dazu macht er in der offensive den ball schnell. inges. kennt er seinen platz im gefüge ganz gut. sancho macht nämlich wrklich gar nichts nach hinten.

      @amused: bei haaland bist du echt auf der falschen fährte. der zieht sich aus der arbeit auch größtenteils raus. du denkst wahrsch. bei beiden spielern an die körperlichkeit, die aber nicht zu verwechseln ist mit den metern gegen den ball.

      ich mag hazard als spielertyp und die entwicklung beim bvb geht da auch in die richtige richtung, was solche "ergänzungsspieler" betrifft. dass hazard mit seinen qualitäten bei uns fürs gleichgeweicht im spiel verantworlich ist, sagt ja schon was aus.

      bei rashica (und wenn ich schon lese, dass da einige englische vereine dran seien) musst du aber wahrsch. zu viel geld in die hand nehmen und hast dann eben nur ein kleines upgrade. so kommt man nicht wirklich voran, glaube ich. paco alcácer wurde vom hof gejagt, weil er eben nicht mehr den unterschied ausmachen konnte/wollte, und dann soll rashica uns zu titeln führen? oder doch eher um platz 2 in deutschland spielen gg. rb.?

    • 14.04.20

      "für mich ist er bisher der beste Neuzugang des letzten Sommers."

      Besser als Hummels? :D

      Wir scheinen wohl eingies sehr unterschiedlich zu sehen.

      "bei haaland bist du echt auf der falschen fährte. der zieht sich aus der arbeit auch größtenteils raus. du denkst wahrsch. bei beiden spielern an die körperlichkeit, die aber nicht zu verwechseln ist mit den metern gegen den ball."

      Finde ich nicht. Für mich arbeitet Haaland sehr wohl auch gut gegen den Ball. In angesprochenem Spiel gegen Bremen war die erste Reihe Sancho und Hazard und dazu ist für mich Haaland ein deutliches Upgrade als erster Anläufer.

    • 14.04.20

      Ja besser als Hummels.

    • 14.04.20

      @sveninho:
      Klar der Preis ist natürlich die Frage. Jeden würde ich auch nicht mitgehen.

      Von den Anlagen sehe ich in Rashica allerdings vieles, das man damals bei Werder und Hoffenheim auch bei Gnabry beobachten konnte. Beides nicht so die 1 vs 1 Spieler wie ein Sancho, aber auf ihre Art machen sie das ja auch recht ordentlich ;-) Geschwindigkeit und Abschlussstärke sind bei beiden schon enorm. Wobei ich finde, dass sich Gnabry bei den Bayern im Passspiel nochmal extrem gesteigert hat und ich denke in dem Punkt müsste Rashica dann auch noch zulegen.

    • 14.04.20

      das passspiel und die ballführung hatte ich da auch besonders im auge. muss man natürlich auch sehen, dass er bei werder der beste mann ist und sein spiel auch darauf zugeschnitten ist. gnabry sehe ich (noch) nicht, aber weiß, was du meinst.

      wovor ich zum jetzigen zeitpunkt zu viel "angst" hätte: dass rashi alles "nur" mit seinem speed bewältigt. am besten musst du so jmd. vor 2 jahren schon verpflichten und dann an werder verleihen, damit du das in ruhe beobachten kannst. jetzt befürchte ich halt, dass der preis zu hoch werden könnte. weil ein fertiger spieler für die spitze ist er halt echt noch nicht. dass du mit deinen hoffnungen aber nicht alleine bist, sieht man ja auch an den bewerbern um ihn..

    • 14.04.20

      man kann einen sancho nicht ersetzen, das wird erstmal ne größere lücke geben, die man durch einkauf mehrerer talente (wie rashica) wieder versucht zu schließen, so wie es bisher immer ganz gut geklappt hat. und ich finde einen sancho für dortmund auch nochmal viel wichtiger als haaland, da es mit paco (sofern er fit war) auch gut geklappt hat.. man kann eigentlich nur hoffen, dass durch die corona phase sancho irgendwie noch ein jahr zu halten wär

    • 14.04.20

      ich glaube aber, dass wir uns hier alle einig sind, dass rashica nichts mit sancho zu tun hat, oder?

      aber ja, durch corona und die möglich sinkende zahlungsbereitschaft im markt (wobei ich das erst wirklich sehen möchte) könnten wir bei jadon doch wieder eine chance haben.

    • 14.04.20

      @amused: du sprichst halt nur von diesem einen spiel. da kam er als frischer spieler rein mit einer guten mentalität, etwas reißen zu wollen. da sah das natürlich sehr bemüht aus. es ist aber nicht die regel.

      also hazard ist gg. den ball immer "on alert", während sich haaland klar seine pausen und spots raussucht. ist ja auch total legitim aufgrund der position, aber ihr seid ja iwie auf diesen vergleich da gekommen. hazard verbrennt da im defensivspiel aber def. mehr körner.

    • 14.04.20

      In meinem Vergleich ging es ja nicht um "on alert", sondern die Qualität, was dabei rumkommt. Und da sehe ich Hazard lange nicht auf dem Level anderer Spieler in der Liga, die das cleverer machen.

      Für mich zeigt aber hier schon der Vergleich zu Hummels, welch Diskrepanz in unseren Ansichten ist (also nicht deine, sondern meine ich angus' Ansicht). Hummels ist für mich nach wie vor einer der besten IVs der Liga. Es war klar, dass mit seiner Verpflichtung der BVB ein sofortiges Qualitätsupgrade haben würde. Auf diesem Level sehe ich Hazard recht deutlich nicht. Und auch Rashica sehe ich da recht deutlich nicht.

      Klar könnten sich diese Spieler in dieser Rolle entwickeln, aber sehe das weder sicher noch bei den eventuell ausgerufenen Preisen sinnvoll. Bei Schulz war es vor der Saison doch ein ähnliches Thema, welch idealer Transfer das doch für den BVB wäre. Da hatte ich ähnliche Bedenken, was technische/taktische Anforderungen in einer solchen Mannschaft betrifft. Und ähnliche Bedenken hätte ich bei Rashica auch, denn mit Pace alleine wirst du es bei einem Topteam wie dem BVB schwer haben.

    • 14.04.20

      das wiederum finde ich perfekt getroffen.

      hummels bringt uns auf ein anderes niveau.
      hazard stabilisiert uns.
      und bei rashica habe ich genau das schulz-gefühl von damals. sehr guter vergleich!

    • 14.04.20

      Ja die Personalie Rashica soll ja angeblich unabhängig davon sein wie sich Sancho entscheidet. Ein anderer Spielertyp ist er sowieso. Nur wenn man eine Kopie zu Sancho sucht, wird es wahrscheinlich schwierig.

      Von dem Schulz-vergleich halte ich wenig, sorry. Bei dem hatte ich auch Bedenken, aber anderer Art. Was nicht heißt, dass er keine Qualität hätte, wie man hier ja oft liest. Aber er ist ein Mittelfeldspieler und der BVB hätte einen für links hinten gebraucht. Den Mittelfeldspieler kann Guerreiro auch und sogar besser spielen. So hat man jetzt auf Dreierkette umgestellt, damit es irgendwie funktioniert, bezweifel aber dass das im Sommer der Plan dahinter war.
      Was mich irritiert, es gab sogar Aussagen vom BVB, dass sie ihn nicht als Abwehrspieler sehen. Wenn sie ihn dazu machen wollten, muss man sagen das ist bisher krachend gescheitert.
      Auch einem Hummels hat die Umstellung auf die Dreierkette enorm geholfen.

      Bei Rashica ist auf seiner Position vorne sicherlich Bedarf. Das ist für mich der Unterschied zu Schulz.

    • 14.04.20

      "Einem Hunmels hat die Umstellung auf die Dreierkette enorm geholfen"

      Unabhängig davon, dass Hummels auch schon in der 4er Kette wie gegen Barca überragend war, ist Schulz für den BVB einfach technisch zu schwach, völlig egal in welchem System. Dazu hat er auch mit dem hohen Verteidigen seine Probleme. Deshalb spielt er nun ja auch in der 5er Kette kaum, die ihm ja prinzipiell liegen würde.

      Sorry, aber über Hummels' Klasse zu diskutieren ist albern. Ohne den hättet ihr ein faustdickes Qualitätsproblem in dieser Saison in der Innenverteidigung. Hummels ist qualitativ deutlich stärker als Hazard, Schulz, Rashica oder über wen wir hier alles diskutieren.

    • 14.04.20

      Hummels hatte bis dahin einige Patzer drin. Er war selbst nicht mit seinen Leistungen zufrieden. In der Dreierkette spielt er dagegen wieder deutlich besser. Ich diskutiere keine Klasse, sondern Leistungen dieser Saison. Aber das wirkt mitlerweile auch nicht mehr sehr sachlich wie du schreibst.

      Unter dem Strich steht die Defensive nicht viel anders als in der letzten Saison und das hat Gründe. In dieser Bundesligasaison 1,3 Gegentore pro Spiel und in der letzten 1,3 Gegentore pro Spiel. Sicherlich ist die ganze Mannnschaft in der Defensivarbeit gefragt, aber Fakt ist: Rein von den Zahlen her wurde es kein Stück besser oder schlechter.

    • 14.04.20

      Wie du einen Hummels alleine auf "Gegentore pro Spiel" reduzierst. Hummels hebt euren Spielaufbau auf ein ganz anderes Niveau.

      Wie gesagt, aus meiner Sicht albern, was du hier nun versuchst.

    • 14.04.20

      Wieso fällt es dir immer so schwer sachlich zu bleiben?

      Hummels war nie der schnellste und hatte dadurch in der Viererkette weitaus mehr Probleme als zuletzt in der Dreierkette, wo die Wege kürzer und die Abstände kleiner sind, wo er viel mehr mit Auge agieren kann. Es ging um eine Bewertung der Leistungen in dieser Saison. Ich habe ihm weder die Klasse abgesprochen noch seinen Spielaufbau kritisiert, der nach wie vor stark ist. Nur ist er Abwehrspieler und das hat auch was mit Abwehrarbeit zu tun.

    • 14.04.20

      Ich bin sachlich.

      Die Sachlichkeit sollte vielleicht derjenige hinterfragen, der Hazard als den besseren Transfer im Vergleich zu Hummels darstellen möchte, nur damit es in seine Argumentation passt.

      Alleine wie du es darstellen möchtest, dass Hummels in einer 4er Kette Probleme hatte. Schau dir euer Hinspiel gegen Barca an (Hummels 4er Kette), das sagt eigentlich alles. Hummels ist in Topform nach wie vor Weltklasse und sehr weit von einem Hazard entfernt.

    • 14.04.20

      Also ist man unsachlich, wenn man nicht deine Meinung teilt?

      Ich habe auch nicht geschrieben, dass Hummels in jedem Spiel in der Viererkette Probleme hatte. Da wirst du sicherlich noch weitere Spiele finden.

    • 14.04.20

      Das war dein Vorwurf, dass ich nicht sachlich sei. Also stell dir die Frage selbst. Kleines Eigentor.

      Jetzt wird es nicht nur albern, sondern auch doof. An der Stelle klinke ich mich nun auch aus.

    • 14.04.20

      Nein mein Vorwurf ist, dass du eine sachliche Diskussion auf eine persönliche Ebene bringen willst.

  • 13.04.20

    Da Sancho wechseln wird, wäre es ein guter Deal. Wird ihn nur nicht 1:1 ersetzen können

  • 13.04.20

    Der Aff will den nicht!