Naby Keïta | 1. Bundesliga

Bun­des­li­ga-Rückkehr möglich: Keïta auf dem Zettel des BVB

26.09.2022 - 10:53 Uhr Gemeldet von: Benedetto16 | Autor: Fabian Kirschbaum

Bahnt sich womöglich ein spektakulärer Spielertausch zwischen Borussia Dortmund und dem Liverpool FC an? Schon länger wird berichtet, dass die Reds Interesse an Jude Bellingham (19) haben. Im Gegenzug wird nun Naby Keïta (27) als BVB-Kandidat gehandelt.


Der Nationalspieler Guineas, der im Sommer 2018 für stolze 60 Millionen Euro von RB Leipzig nach Liverpool gewechselt war, unter Chefcoach Jürgen Klopp aber nie so wirklich durchstarten konnte, steht nach Informationen der Bild weit oben auf der Transfer-Liste der Schwarz-Gelben.

Keïta könnte dabei möglicherweise sogar zum Schnäppchen werden, da der Vertrag des Mittelfeldakteurs auf der Insel im Sommer 2023 ausläuft. In England heißt es, dass der Premiere-League-Klub zwar grundsätzlich gerne mit Keïta verlängern möchte, der Spieler selbst liebäugele aber mit einem Abschied von der Anfield Road. Die Chance für Dortmund?

Ob Keïta wirklich in absehbarer Zukunft zurück in die Bundesliga kommt, bleibt natürlich abzuwarten. Zunächst mal ist es ein Gerücht. Auch wird sich zeigen müssen, ob der BVB Bellingham im nächsten Sommer überhaupt abgibt, dessen Preisschild deftig ausfällt (bis zu 150 Millionen Euro).

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
60% KAUFEN!
26% BEOBACHTEN!
13% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 26.09.22

    Wäre ein absoluter Top-Transfer.
    Der Typ hat damals echt die Bundesliga rasiert & dominiert, er muss nur fit bleiben!

    • 26.09.22

      Wenn man dafür Bellingham verliert, ist es halt sowas, wie das bestmögliche Trostpflaster.
      Heute ist ein Top Form Keita nicht mehr so gut, wie es Bellingham ist und dazu steht er vermutlich nur die Hälfte der Spiele, die Bellingham macht, zur Verfügung.
      Dortmund und Verletzungsanfällige Spieler passt einfach nicht…

    • 26.09.22

      Bellingham geht eh, von dem her lieber noch was mitnehmen

    • 26.09.22

      So sicher wäre ich mir da noch nicht das Bellingham geht. Kann mir gut vorstellen das er noch maximal 2 Jahre bleiben könnte. Er ist gerade mal 19 und kann sich bei Dortmund noch weiter entwickeln, zudem scheint er sich beim BVB wirklich wohl zu fühlen.

    • 26.09.22

      Dortmund wird Bellingham relativ unwahrscheinlich bis 2024 halten, wenn er dann nur noch ein Jahr Restvertrag hätte. Damit würden sie locker auf 70+ Mio verzichten (sollte an der 150 Mio Forderung was dran sein).

      Sollte sich an seinem Vertrag nichts ändern, habe ich selten einen Transfer so wahrscheinlich gesehen, wie den von Bellingham kommenden Sommer.

  • 26.09.22

    Ablösefrei wäre das ein guter Transfer

  • 26.09.22

    An sich ein toller Spieler. Aber dann sollen sich die Verantwortlichen bitte nicht wundern, wieso die Liste der Verletzten so hoch ist.

  • 26.09.22

    Ich als BVB Fan würde den Transfer nur bedingt verstehen.
    Klar, verliert man Jude muss dieser ersetzt werden, aber doch bitte mit einem Spieler der nicht 2/3 der Saison ausfällt wie z.B. Keita.
    Dann brauch man sich irgendwann auch nicht mehr über die vielen Verletzungen wundern.
    mMn. konnte Keita bei Liverpool auch nie an seine Leistungen bei RB anknüpfen, sondern entwickelte sich eher zurück, zumindest mein Eindruck bei dem was ich gesehen habe.
    Man sollte sich nach anderen Kandidaten umschauen.

  • 26.09.22

    Absoluter Schwachsinn. Der BVB ist seit Jahren das Nummer 1 Lazarett der Liga und jetzt soll ein super verletzungsanfälliger Großverdiener kommen? Wer denkt sich diesen Quatsch bloß aus...

  • 26.09.22

    Jude halten, koste es was es wolle!!!

  • 26.09.22

    Wenn man Bellingham nicht abgeben muss, dann muss man ihn unbedingt halten. Ein Tausch gegen Keita wäre ein Downgrade - allein schon wegen des Alters.

  • 26.09.22

    Guter Spieler aber er passt doch irgendwie gar nicht

  • 26.09.22

    Wird niemals zustande kommen

  • 26.09.22

    Naaaa, er ist nicht mehr der Selbe. Und hat zu viel Kohle verdient und wirkt gesättigt

    • 26.09.22

      Gesättigter Schwachsinn! Ich verüble es ihm nicht, wenn Kloppo ihn anruft und fragt, ob er Bock hat für eins der Topteams auflaufen zu wollen. Besserer Gehalt bestätigt seine Skills. Verletzungen sind auch mal Pechsache

  • 26.09.22

    Da sein Vertrag in 2023 ausläuft und er dann ablösefrei wär, verstehe ich den Zusammenhang mit Bellingham nicht ganz