Niclas Füllkrug | SV Werder Bremen

Baumann gibt bei Füllkrug Entwarnung

11.03.2021 - 19:33 Uhr Gemeldet von: noooxrain | Autor: noooxrain

Niclas Füllkrug wurde im Nachholspiel am Mittwochabend zwischen Arminia Bielefeld und dem SV Werder Bremen beim 2:0-Erfolg der Grün-Weißen von Nathan de Medina bei einem Foulspiel an der Achillessehne erwischt. Der DSC-Verteidiger kassierte daraufhin die Rote Karte und musste vom Platz.


Zunächst gab es die Befürchtungen, dass es Füllkrug, der ohnehin immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wurde, schlimmer erwischt haben könnte. Dieses Szenario trat laut Angaben von Werder-Manager Frank Baumann allerdings nicht ein.

"Es ist eine starke Prellung, die sehr schmerzhaft ist. Aber es müsste eigentlich am Samstag [gegen Bayern München] gehen", so der Funktionär, der im Gespräch mit der DeichStube noch einmal festhielt, dass beim Stürmer „nichts kaputt“ sei.

Quelle: deichstube.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,30 Note
3,50 Note
2,92 Note
4,13 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
34
14
8
17
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
61% KAUFEN!
15% BEOBACHTEN!
22% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 11.03.21

    Egal

    • 11.03.21

      Ich habe ihn weder auf Kickbase, noch bin ich Bremen Fan, habe mich aber sehr für ihn und Bremen gefreut. Warum muss man denn, nur wegen einem Spiel sowas kommentieren

  • 11.03.21

    Meldung gestern also nur Alibi gewesen, damit die rote Karte nicht ganz so lächerlich aussieht

    • 11.03.21

      Klare Rote. Nur Otavio kann noch deutlicher rot bekommen.

    • 11.03.21

      Genauso ist es. Hat ja auch fertig gespielt, war klar, dass er nix hat.
      Bibiana Steinhaus hat die Aufgabe des VAR einfach nicht kapiert. Das macht den Fußball kaputt.
      Foul ja, wenn der Schiri direkt rot gibt, auch ok, aber gelb war auch ok und daher ist der Eingriff des VAR ein Fehler. Er spielt eindeutig den Ball und landet nur unglücklich auf Füllkrugs Fuß.

    • 11.03.21

      wo spielt der denn den Ball? 😂

    • 11.03.21

      naja, er spielt zweifelsfrei den ball.. du weisst ja nicht mal, wovon du redest..!?

    • 11.03.21

      Fahr dir das: Ball spielen und Ball berühren ist nicht dasselbe.

    • 11.03.21

      Meister, ich glaube du hast das Wort Auslegungssache nicht kapiert. Wenn es für den Var klar rot war, muss er eingreifen. Du siehst es einfach nur anders (was vollkommen okay ist) und unterstellst mit deiner subjektiven Wahrnehmung ein falsches Eingreifen.

      Du sagst selbst rot wäre okay und bestätigst das damit ein Eingreifen des Var gerechtfertigt ist. Nicht so eine Einschätzung sondern dein mangelndes Verständnis dieses Sachverhaltes macht den Fussball kaputt.

    • 11.03.21

      @Raul, genau deswegen war er auch nicht beim Training um den Komplott zu vervollständigen. Gott sei Dank haben wir so kluge Leute wie dich, die sowas durchschauen.

    • 11.03.21

      Wenn es für den VAR glatt rot ist, schickt der Keller den Felschiedsrichter aber nicht an den Fernseher, sondern sagt ihm direkt er muss seine Entscheidung anpassen. (Siehe BVB-Paderborn)

    • 11.03.21

      Feldschiedsrichter*

    • 11.03.21

      @BrotOhneKruste Gott sei Dank haben wir so besserwisserische Menschen wie dich, die dem Fußball jegliche Emotion nehmen. Aber wenn dir sogar die Kruste am Brot zu viel ist, wundere ich mich nicht, das eine entgegengesetzte Meinung zu viel für deinen grün weißen Cosmos ist ;)

    • 11.03.21

      @Raul danke das du dein ganzes Unwissen Preis gibst damit sich jeder die Diskussion mit dir ersparen kann. Bei Bvb Paderborn ging es um Abseits, da wird der Schiri nicht raus geholt, weil die kalibrierte Linie keinen Spielraum zulässt. Denn abseits muss nicht bewertet werden, es ist schlicht abseits oder nicht.

    • 11.03.21

      ? Wieso nehme ich dem Fussball die Emotionen. Ich habe das nicht eingeführt und das ich dir die Regeln vom Fussball erklären muss, ist bestimmt keine Freude und hat nichts mit besserwissen zu tun. Du postest hier irgendeinen Müll und wunderst dich auch noch, wenn das wer richtig stellt. Denk nächstes Mal am besten nach bevor du anfängst zu tippen.

    • 11.03.21

      Welch Freude, wenn man zwanghaft versucht über den Dingen zu stehen, aber sich mangels Kenntnis und Argumenten die omnipräsente Schlichtheit vollends zur Schau stellt.
      Es ging darum ob der SCP Verteidiger den Ball berührt hat oder nicht.

    • 11.03.21

      Weil du die Regeln nicht in Frage stellst. Jemand der den Machenschaften des Fußballs blind folgt, sollte vielleicht mal anfangen zu denken.

    • 11.03.21

      Nein darum ging es nicht. Der Schiedsrichter hat gesagt, dass er die Berührung des Balles wahrgenommen hat. Dies konnte vom Var nicht widerlegt werden, also hat der Var in diesem Punkt gar nicht erst eingegriffen, weil er es nicht klar sagen konnte🤦🏼‍♂🤦🏼‍♂
      Die Entscheidung die du da kritisierst, wurde vom Schiri und nicht!!! vom Var getroffen. Du bist noch nichtmal über die Beispiele die du hier anbringst voll im Bilde, ist das peinlich.

    • 11.03.21

      Oh ja wo du recht hast. Schlecht gewähltes Beispiel meinerseits. Peinlich.
      Danke für den Mehrwert den du hier mit sachlichen und Informativen Antoworten bietest :)

    • 12.03.21

      [Kommentar gelöscht]

    • 12.03.21

      sorry, BrotohneKruste, du kapierst das VAR System nicht. Beide Kartenfarben waren vetretbar, keine zwingend. Da der Schiri gelb gewählt hatte, darf der VAR nur bei glasklarer Fehlentscheidung eingreifen. Glasklar ist, wenn 100 von 100 sagen „rot“. Das ist nicht der Fall, da hat der VAR zu schweigen.
      Selbst die Spieler und Trainer deines Vereins fanden die rote Karte zu hart. Was willst du denn dann hier noch anderen den VAR erklären?! :D

    • 12.03.21

      Meister, ein letzter Versuch: wenn für den Var aber nur eine Karte vertretbar war, ist es aus seiner Sicht eine glasklare Fehlentscheidung und er muss eingreifen. Soll der Var jetzt immer erst eine Umfrage starten und wenn nach deiner Definition auch nur ein Deutscher sagt es sind keine rote Karte ist es nicht klar? 🤦🏼‍♂🤦🏼‍♂🤦🏼‍♂
      Was vereinzelte Spieler oder Trainer sagen ist völlig irrelevant, denn es ist eine subjektive Entscheidung des Var.
      Nur wenn der Var selbst zu dem Entschluss kommt, dass beide Karten vertretbar wären, würde / darf er nicht eingreifen. War nicht der Fall, also korrekte Entscheidung.

      Der Var ist nicht wie du es formulierst objektiv sondern subjektiv.

    • 12.03.21

      Gelb ist keine glasklare Fehlentscheidung. Und wenn der VAR womöglich doch zu dem Schluss kommt, dass es eine war, dann hat der VAR versagt und versteht seinen Job nicht. Das siehst du daran, dass alle Beteiligten, inkl. Gegner, zu einer anderem Ergebnis kamen.
      Dann hat deiner Meinung nach der VAR zwar im VAR-Sinne gehandelt, aber ist nicht VAR-tauglich, da er Situationen falsch einordnet.

      Was kapierst du daran nicht?

    • 12.03.21

      Die ganze Regelung mit "nur bei klarer Fehlentscheidung eingreifen" finde ich eine Katastrophe, in den seltensten Fällen sind sich alle einig ob es klar war.
      Finde trotzdem Bibiana Steinhaus als VAR unglaublich schlecht, weil sie in meinen Augen bei diesen kniffligen Entscheidungen ob sie sich einmischen soll oder nicht meistens die falsche Entscheidung trifft.

      Mein Vorschlag: VAR abschaffen, jeder Trainer hat im Spiel 3x die Möglichkeit den Schiri an den Bildschirm zu schicken damit er nochmal überprüfen kann ob die eben getroffene Entscheidung korrekt ist. Ansonsten werden einfach alle Entscheidungen wieder auf dem Feld getroffen. Glaube im Football wird das auch so praktiziert.

    • 12.03.21

      Keine Sorge ich verstehe was du schreibst. Du versuchst deinen Standpunkt aber mit Dingen zu unterstützen die gar nicht stimmen. Es kamen eben nicht alle Beteiligten zu einem Ergebnis, ich habe bereits mehrfach versucht dir den Unterschied zwischen objektiv und subjektiv zu erklären. Du greifst dir ein paar einzelne Statements raus und unterschlägst alle anderen die es anders sehen und versuchst damit eine falsche objektive Einordnung zu suggerieren. Das ist ein katastrophaler Argumentationsstil.

      Du hast mir ja gerade bestätigt, dass der Var in seinem Sinne richtig gehandelt hat, das können wir dann ja schonmal abhaken. Was du jetzt kritisierst ist das er die Situation falsch bewertet haben könnte. Genau darüber herrscht aber (entgegen deiner falschen Aussagen die schon nahe an einer Lüge sind) eben nicht Einigkeit, das siehst du hier schon im Forum. Für den einen ist es klar, für den anderen eben nicht. Damit hat keiner, weder du noch ich, perse recht oder Unrecht weil es nunmal oft Auslegungssache ist. Das gibt es oft im Fussball und jemanden wegen unterschiedlicher Meinung seine Tauglichkeit abzusprechen ist halt einfach nur dämlich.

    • 12.03.21

      Du verstehst "glasklare" Fehlentscheidung nicht. Wenn sie glasklar ist, dann gibt es kein "für den einen schon" und "für den anderen nicht". Glasklar ist, wenn es keine 2 Meinungen gibt. Und die gibt es eindeutig, daher war der VAR Eingriff falsch. Und wenn es für den VAR glasklar falsch war, wie du konstruieren willst, dann hat der VAR seinen Job verfehlt.

    • 12.03.21

      Für Bibi Steinhaus war es eine glasklare Fehlentscheidung und ich stelle einfach mal die steile These in den Raum, dass sie das fachlich fundierter beurteilen kann, als wir Hobbymanager...

    • 12.03.21

      Meister, im Var Raum sitzen aber nunmal nur 2 Leute und die waren sich einig. Wie stellst du dir das vor, soll bei jeder Entscheidung eine Umfrage gemacht werden? Egal worum es geht du wirst immer eine 2. Meinung finden zu so gut wie jeder Situation. Das wird nicht gehen weil kurzfristig eine Entscheidung her muss, deine Forderung nach einheitlichen Meinungen ist völlig unrealistisch.

    • 12.03.21

      Das ist doch einfach nur eine Behauptung von dir. Wer sagt denn, dass die sich einig waren?
      Eine Entscheidung wurde in der Situation bereits gefällt, es benötigte keinen kurzfristigen Eingriff. Der Schiri hat die Situation gesehen und beurteilt. Da einzugreifen, ist schlicht falsch, da keine klare Fehlentscheidung. Und wenn der VAR nicht auf die Idee kommt, der Schiri könnte mit gelb richtig liegen, dann wäre dieser vollkommen untauglich für den Job.

  • 11.03.21

    Pause gegen Bayern und dann nächsten Mal von Beginn an min Jung.