Nico Elvedi | Borussia Mönchengladbach

El­ve­di-Ein­satz un­wahrschein­lich: Wer kommt für ihn in Betracht?

07.09.2022 - 20:03 Uhr Gemeldet von: FelixBMG | Autor: Bennet Stark

Entgegen einer anderslautenden Meldung hat Gladbachs Cheftrainer Daniel Farke einen Einsatz von Nico Elvedi am kommenden Wochenende noch nicht komplett ausgeschlossen. Bei dem 25-Jährigen, der sich jüngst eine Außenbanddehnung im Sprunggelenk zugezogen hat, gebe es noch die Mini-Chance auf einen Einsatz.


„Es besteht vielleicht noch eine kleine Chance“, sagte Farke am Mittwoch am Rande des Trainingsauftakts, der anfügte: „Das wäre natürlich gut, jetzt wo Kō Itakura gesperrt ist.“ Allerdings weiß Farke die Blessur des Schweizers auch richtig einzuschätzen. „Realistisch ist eher das Leipzig-Spiel in einer Woche.“

Ein Startelfeinsatz gegen Freiburg (Sonntag, 17:30 Uhr) ist damit unwahrscheinlich, wenn auch nicht komplett ausgeschlossen.

Wer ersetzt Elvedi im Fall der Fälle? Der Überblick:

Sollte Elvedi nicht zur Verfügung stehen, wird es spannend sein, wie Farke im Spiel gegen Freiburg seine Innenverteidigung besetzt. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten. Marvin Friedrich ist jedenfalls gesetzt. Er fängt bereits den Ausfall des gesperrten Itakura auf. Daneben wird es nun kribbelig.

Gute Chancen darf sich mit Sicherheit Tony Jantschke ausrechnen. Er ist der letzte verbliebene fitte Innenverteidiger im Kader und sollte eigentlich schon gegen Mainz eingewechselt werden, nachdem Itakura für eine Notbremse die Rote Karte sah. Da der anschließende Freistoß von Mainzer Seite jedoch verwandelt wurde und Gladbach damit in Rückstand geriet, wollte Farke nicht mehr defensiv wechseln.

Im Normalfall hätte also Jantschke fast eine ganze Halbzeit an der Seite von Friedrich gespielt. Wäre dieser Fall eingetreten, dürfte er in diesem Rennen heute die Nase vorne haben. Letztlich ist es aber nicht so passiert. Stattdessen spielte Christoph Kramer gegen Mainz bis zum Ende in der Innenverteidigung.

Er ist damit Kandidat Nummer zwei, sollte Elvedi fehlen. Kramer ist mit seinen 1,91 Metern deutlich größer als Jantschke (1,77 Meter), was besonders gegen Freiburg hilfreich sein könnte. Dort steht mit Michael Gregoritsch (1,93) ein großer Stürmer vorne in der Box und lauert auf seine Torgelegenheiten. Sollte tatsächlich Kramer nochmal beginnen, wird seinen Platz im Mittelfeld wohl Julian Weigl einnehmen.

Der letzte Spieler, für den sich Farke entscheiden könnte, wäre Luca Netz. Der Linksverteidiger könnte wie schon gegen Bayern München (1:1) in der Startelf stehen und dafür sorgen, dass Ramy Bensebaini in die Innenverteidigung rückt.

Umfrage: Wer darf für Elvedi ran, wenn er fehlt?

Die Umfrage endet 08.09.2022 20:00
Jantschke ersetzt Elvedi eins-zu-eins!
30.3% Complete
30.3%
Kramer rückt auf die ungewohnte IV-Position und Weigl kommt rein!
40.6% Complete
40.6%
Netz übernimmt links, Bensebaini spielt mittig!
29.1% Complete
29.1%
2146 abgegebene Stimmen.
Quelle: rp-online.de | LigaInsider

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,53 Note
3,50 Note
3,95 Note
-
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
32
29
28
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
43% KAUFEN!
24% BEOBACHTEN!
32% VERKAUFEN!