Nicolás González | VfB Stuttgart

Hoffnung auf Rückkehr gegen Dortmund

23.11.2020 - 10:12 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Es war ein Wochenende mit Höhen und Tiefen für Nicolás González: Zunächst konnte der Stuttgarter auf dem Platz überzeugen und gegen die TSG Hoffenheim (3:3) ein Tor erzielen. Dann verletzte er sich am Knie, weswegen er ausgewechselt werden musste – eine lange Ausfallzeit wurde befürchtet. Der Argentinier kann jedoch aufatmen: Am 11. Spieltag gegen Dortmund könnte er schon wieder auflaufen.


"Momentan sieht es nach nur zwei bis drei Wochen Pause aus. Bei einer durchaus möglichen Prognose von zehn Wochen ist das Glück im Unglück", kann Sportdirektor Sven Mislintat positive Neuigkeiten vermelden. Konkret bedeutet das: "Wir hoffen, dass Nico im übernächsten Heimspiel gegen Dortmund wieder spielen kann."

Kein struktureller Knieschaden bei González

Strukturelle Schäden sind durch den erlittenen Innenbandanriss im Knie nicht zu erwarten, wie Mislintat verrät. "Das Knie ist sehr stabil, es kann bei Belastung auch nichts Schlimmeres passieren", so der Fußballfunktionär. "Aber die Verletzung ist extrem schmerzhaft. Die Schmerzen schränken die Bewegung ein."

Geht der Plan der Stuttgarter auf, so würde González nur die Spiele gegen Bayern München (Samstag, 15:30 Uhr) und bei Werder Bremen (6. Dezember) verpassen, um dann gegen den BVB wieder auf Torejagd gehen zu können.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,92 Note
-
3,33 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
30
-
12
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
74% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
12% VERKAUFEN!