Nicolás González | VfB Stuttgart

Matarazzo kann wieder mit González planen

18.03.2021 - 18:40 Uhr Gemeldet von: Dennis Winterhagen | Autor: Dennis Winterhagen

Über einen Monat fehlt Nicolás González dem VfB Stuttgart bereits mit einem Muskelfaserriss im Oberschenkel. Für das Duell mit dem FC Bayern München (Samstag, 15:30 Uhr) ist der argentinische Stürmer nun aber wieder eine Option, wie VfB-Cheftrainer Pellegrino Matarazzo am Donnerstag erklärte. Sogar für die Startelf könnte er wieder eingeplant werden.


„Wir werden sehen, wie er sich fühlt. Wir haben noch zwei Tage Training. Wenn wir das Gefühl haben, dass er 60 Minuten gehen kann – das ist das ursprüngliche Ziel gewesen –, dann ist er eine Option für die Startelf. Wenn 60 Minuten nicht möglich sind, kann er nur von der Bank kommen", hielt der Übungsleiter zum 22-Jährigen fest, der jüngst erst wieder ins Teamtraining der Schwaben einsteigen konnte.

Für Silas Wamangituka wird González allerdings schon einmal nicht reinrücken. Zu ihm stellte Matarazzo klar: „Wir werden Silas sicherlich keine Pause gönnen gegen Bayern, wenn er fit ist.“ Und auch der zuletzt hervorragend aufgelegte Saša Kalajdžić dürfte seinen Platz sicher haben. Dem Konkurrenzkampf muss sich González also auf jeden Fall stellen und der VfB hat zuletzt auch ohne ihn sehr gut gepunktet.

Seit fünf Spielen sind die Stuttgarter bereits ungeschlagen, fuhren drei Siege ein und befinden sich aktuell auf Platz acht der Bundesligatabelle.

Quelle: Pressekonferenz | ttps

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,92 Note
-
3,50 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
30
-
15
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
86% KAUFEN!
8% BEOBACHTEN!
5% VERKAUFEN!