DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

13.01.2018 - 11:47 Uhr Autor: NevenX

Vor den Weihnachtsfeiertagen hatte Ralf Rangnick noch mitgeteilt, mithilfe von Vertragsoptionen die Arbeitspapiere von Erik Majetschak, Elias Abouchabaka und Nicolas Kühn zu verlängern. Bei Letztgenanntem soll trotz der Ankündigung des Sportdirektors die sportliche Zukunft nicht bei RB Leipzig liegen.

Laut übereinstimmenden Meldungen des "Telegraaf" und der "Leipziger Volkszeitung" zieht es den 18-Jährigen in die niederländische Eredivisie zu Ajax. Der Klub aus Amsterdam lasse sich demnach die Dienste des noch bis Saisonende an Leipzig gebundenen Talents mehr als zwei Millionen Euro kosten.

Zwar gehört Kühn offiziell dem Bundesligakader der Sachsen an, für einen Pflichtspieleinsatz bei den Profis reichte es bisher aber nicht. Stattdessen war er in dieser Saison wettbewerbsübergreifend achtmal für die U19 aktiv, wenn auch überwiegend nur als Einwechselspieler.

Quelle: telegraaf.nl

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
100% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 13.01.18

    Red Bull, hat keinen Platz für Talente die Zeit brauchen, dass war von Anfang an eine Nebelkerze und hat seinen Höhepunkt darin gefunden die U23 aufzulösen!
    Wozu man da noch ein Nachwuchsleistungszentrum braucht kann mir niemand erklären, man wollte Sympathien generieren.
    Spieler wie Keita sind beim besten willen keine Talente und Spieler wie Forsberg, Sabitzer .... wollen weg oder bezahlt werden und das Leistungsgerecht.
    Das Konstrukt und man kann es leider nur so nennen bricht auseinander und man wird mittelfristig nichts mehr oben ausrichten!
    Man hatte ein Team welches aus Spielern mit Charakter bestand (Kaiser und Co.) man hat es geopfert und die Seele der Mannschaft zerstört die gemeinsam mit dem Verein in der zweiten Liga durch dick und dünn ging.
    Man kann es nicht anders ausdrücken, aber die Führung hat versagt, langsam das wäre der richtige Schritt zum Erfolg gewesen!
    Jetzt wird erst mal einiges auseinander brechen, was man erst wieder wird korrigieren und aufbauen müssen.

    BEITRAG MELDEN

    • 13.01.18

      Was ist das denn bitte für ein gequirlter mist, den du da grade von dir gibst? :D

      BEITRAG MELDEN

    • 13.01.18

      Puh. Man hat einen hochtalentierten Keita und einen sehr soliden Demme im zentralen Mittelfeld, dazu noch den ehemaligen Bullen Kampl. Dass Kaiser da nicht mithalten kann, ist nun mal so. Dann sieht er bei den Ambitionen von RB einfach wenige Minuten.

      Sonst machen die das doch bisher sehr ordentlich.
      Viele Talente geholt, die überwiegend gute bis herausragende Leistungen zeigen. Man schaue sich mal das Transferplus bei Keita an! In absehbarer Zeit dürften Leistungsträger wie Sabitzer, Forsberg, Werner oder Upamecano auch für sehr viel Geld wegbrechen. Dann zeigt sich mMn erst, wo das Projekt RB hinsteuert:

      Stellt man etwas Sinnvolles mit dem Geld an oder nicht?
      Bisher haben sie ihr Geld sehr sinnvoll eingesetzt.

      Wie sieht das mit der U23 aus?

      BEITRAG MELDEN