Niko Gießelmann | 1. FC Union Berlin

Lenz aus­ges­to­chen? Gießelmann hat offenbar die Nase vorn

09.09.2020 - 16:26 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Robin Meise

Mitte Juli von Fortuna Düsseldorf zu Union Berlin gewechselt, konnte Niko Gießelmann im Zuge der aktuellen Vorbereitung auf die kommende Saison gleich mal für ordentlich Schwung im Mannschaftsgefüge der Eisernen sorgen.


Denn der Linksverteidiger hat sich während der vergangenen Testpartien gut präsentiert und durfte in den richtungsweisenden Duellen mit Ajax Amsterdam (2:2) und dem 1. FC Nürnberg (2:1), wobei ihm ein Assist gelang, in der potenziellen ersten Elf auflaufen. Für Konkurrent Christopher Lenz blieben in den beide Begegnungen jeweils lediglich die letzten 20 Minuten, um sich zu zeigen.

"Was der Trainer sich dabei denkt, kann ich nicht wissen. Ich hoffe natürlich, dass ich im ersten Spiel gegen Karlsruhe auch auf dem Platz stehen werde", erklärte Gießelmann gegenüber dem "kicker". "Ich will da nicht zu viel rein interpretieren. Ich hoffe, dass ich mich in der Vorbereitung allgemein ganz gut präsentieren konnte."

Die "B.Z" kommt kurz vor dem Pflichtspielauftakt ebenfalls zu der Einschätzung, dass Lenz seinen Stammplatz aus der Vorsaison zunächst an seinen neuen Teamkollegen verloren haben könnte. Das Pokalspiel gegen den KSC findet am Samstag um 18:30 Uhr statt. Aller Voraussicht nach bekommt Gießelmann dann die Gelegenheit, weitere Punkte für Anfangsformation zu sammeln – Konkurrent Lenz fehlt gesperrt.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,63 Note
4,18 Note
4,50 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
30
25
4
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
76% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!