Oliver Glasner | Eintracht Frankfurt

Glasner soll Ausstiegsklau­sel im Vertrag haben

05.03.2021 - 10:31 Uhr Gemeldet von: airlomax | Autor: Fabian Kirschbaum

Momentan läuft es für den VfL Wolfsburg, was die Bundesliga angeht, wie am Schnürchen. Der Klub aus der Autostadt liegt nach 23 Spieltagen auf Platz drei der Tabelle – Kurs Qualifikation für die Champions League 2021/22. Dass die Wölfe so gut dastehen, ist natürlich auch ein Verdienst von Chefcoach Oliver Glasner.


Der "kicker" wirft nun die Frage auf, ob Glasner in der kommenden Spielzeit überhaupt noch Übungsleiter bei den Wolfsburgern ist. Den Angaben des Fachmagazins nach ist das "aktuell wahrscheinlich, aber nicht ganz sicher". Außerdem heißt es unter Berufung auf eigene Informationen, dass der Österreicher eine Ausstiegsklausel in seinem bis 2022 laufenden Vertrag habe.

Diese soll ihm die Möglichkeit geben, den VfL im Sommer gegen eine Ablöse zu verlassen. Glasner wollte sich selbst hingegen nicht genau zu seiner Vertragssituation äußern, sagte lediglich in dem Kontext: "Im Trainerjob gibt es keine Planbarkeit." Kein klares Bekenntnis zu den Niedersachsen.

Vom "kicker" gibt es dabei noch ein Gedankenspiel zu einer möglichen Rückkehr in seine Heimat zu Red Bull Salzburg. Beim österreichischen Klub wird Chefcoach Jesse Marsch derzeit mit einem Wechsel zu Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht. Kommt es also zu einem Trainer-Domino oder bleibt Erfolgstrainer Glasner den Wölfen erhalten?

Quelle: kicker

  • KOMMENTARE
  • 05.03.21

    Lieblings Trainer der KB Spieler!!

  • 05.03.21

    Wenn die tatsächlich in der Champignons League spielen, warum sollte man dann weg wechseln...?

  • 05.03.21

    Bitte zu Leipzig oder Gladbach - Zwecks Aufstellung

  • 05.03.21

    Der passt perfekt zu Wolfsburg ein Wechsel wäre ein Fehler

  • 05.03.21

    Wäre doch richtig schade so ein vielversprechendes Projekt wie in Wolfsburg gerade aufzugeben und dann auch noch in eine Liga mit weniger Wettbewerb zu wechseln

  • 05.03.21

    Komm nach Gladbach

  • 05.03.21

    Mit Aussiegsklausel wäre er noch mehr mein Favorit für Dortmund gewesen als Rose.
    Schade.
    Finde seine Arbeit in Wolfsburg wahnsinnig gut und hätte ihn gern beim BVB gesehen.
    Gerade die defensive stabilität die aktuell in Wolfsburg zu sehen ist, beeindruckt mich.
    Nach vorne kann der BVB z.B. immer ein Tor schießen, da hat man genug Waffen, aber wenn man es schafft, dass diese Mannschaft auf einem elitären Level Verteidigt, würde das so viel mehr weiterhelfen.

    Mal abgesehen davon, dass ich seine Philosophie mit einer relativ fixen S11, einer dauernden Rotation persönlich vorziehe.

    • 05.03.21

      Ich finde Glasner einen guten Trainer, aber in Dortmund sehe ich ihn jetzt gar nicht. Die sind mit Favre einfach nie so richtig warm geworden, obwohl der Fußball (gerade am Anfang) zwischenzeitlich ja doch sehr gut war. Danach wollten die wieder einen emotionaleren Typen wie Rose, Glasner hat ja schon eher eine ruhige Art.

    • 05.03.21

      Die fixe S11 ist doch auch primär dessen geschuldet, dass Wob nicht international vertreten ist. Bin gespannt wie er es nächste Jahr handhaben wird.

    • 05.03.21

      Ist Rose denn so emotional?
      Klar mehr als Glasner oder Favre, aber er ist auch bei weitem kein Klopp, Nagelsmann oder Streich.
      Favre hätte man per se auch kein Problem gehabt, wären die Ergebnisse gut gewesen.
      Siehe Anfang der letzten Saison, als man 9 Punkte führte.
      Und auch wenn ich es natürlich mag, wenn der BVB viele Tore schießt, ist mir ein 1:0 lieber als ein 3:3.

      Natürlich beeinflusst der fehlende Wettbewerb die Rotation, aber ich hab schon das Gefühl, dass Glasner selbst dann zumindest weniger rotieren wird, als viele andere.
      Also wäre er bei Gladbach würde ich zum Beispiel von ausgehen, dass Stindl und Plea mehr spielen würden.
      Dass Rose auch wenig rotieren kann, sieht man ja auch an der Defensive, aber da fehlen ihm halt auch komplett die Optionen für, da kommt ja in der IV quasi nix nach Elvedi und Ginter.

    • 05.03.21

      wenn bei favre die ergebnisse gut gewesen wären? punktetechnisch hat der bvb unter favre am erfolgreichsten gespielt.

    • 05.03.21

      Und wo sind dann die Titel?
      Der hohe Punkteschnitt ergibt sich auch durch Phasen in denen es immer mal sehr gut lief, aber auch dann wieder Phasen gab, wo man unnötig immer mal wieder Punkte liegen lies und somit viel verspielte.
      Und dazu kommen Pokalergebnisse die einfach ungenügend waren.
      Hätte er es ins Pokalhalbfinale oder Finale oder auch nur ein mal ins CL Halbfinale (sehr ambitioniert, klar) gepackt, wäre Favre vielleicht auch noch Trainer.
      Aber man muss sagen, dass es dann, wenn es drauf ankam, die Mannschaft unter ihm versagt hat, im Sinne von "Ziel nicht erreicht".
      Ob er da jetzt der Hauptschuldige ist, sei mal dahingestellt, dass er aber die Verantwortung dafür trägt, ist halt normal im Fussballgeschäft.

    • 05.03.21

      die titel blieben aus, weil zB Bayern brutal starke saisons gespielt hat, hier ist eher die fehlerhafte zielsetzung das problem... um bayern über eine saison weg zu schlagen fehlt es dortmund einfach an , würde nur mit extremen glück funktionieren... das ist auch nicht weiter schlimm, und pokal ist eben auch manchmal glücksache

    • 05.03.21

      Liga sag ich nix, da ist es Fakt, dass man gegen Bayern nahezu keine Chance hat.
      Aber eben nur nahezu, da hat man selbst einen großen Vorsprung auf unglaubliche Art verspielt.
      CL gegen Paris ist schwer, kann passieren.
      Gegen Tottenham hätte es gehen können, da war eine Halbzeit der Sargnagel.
      Und auch wenn Tottenham in dem Jahr ins Finale kam, waren sie nicht so Sattelfest, wie man es meinen könnte, wenn man von einem Finalisten spricht.
      Und DFB-Pokal 2x Bremen im Achtelfinale.
      Ja, kann passieren, aber dann muss man daraus die Konsequenzen ziehen und das war eben, dass es im entscheidenden Moment nicht gereicht hat.

      Fussball ist ein Ergebnissport und bei allem was die Mannschaft auch gut gemacht hat (es war bei weitem nicht alles schlecht unter Favre) hat es eben in den entscheinden Momenten gehakt und dann kann man sich wenig von tollen Einzelspielen kaufen.

      Ich erwarte nicht jedes Jahr irgendweche Titel, also seh mich als einen geerdeten Fan an, weil ich weiß, woher der Klub kommt.
      Aber zumindest im DFB-Pokal hätte es 1-2 Runden weitergehen können und die vergebene Meisterschaft bei dem Vorsprung war halt schon ne gute Chance, die dann zum Teil relativ leicht verspielt wurden.

  • 05.03.21

    Wtf wieso sollte man von Wolfsburg zu Salzburg gehen? Das ergibt doch sportlich null Sinn?

    • 05.03.21

      Es geht aber auch nicht immer nur ums sportliche.

    • 05.03.21

      Wenn ich als Trainer mit Wolfsburg die CL erreiche, gehe ich doch nicht nach Österreich? Da kommen doch eher andere Kaliber wie Gladbach etc. in Frage für Glasner, aber was will ich denn dann in Österreich? Die 700. Meisterschaft mit einer Mannschaft, die das 100-fache Budget von allen anderen Vereinen der Liga hat. Riesige Herausforderung.

    • 05.03.21

      Glasner ist in Salzburg geboren und seine Familie wohnt da.
      Außerdem hat er dort seine Trainerkarriere begonnen. Er würde also in die Heimat zurückkehren.

      Da kommt es dann halt drauf wie seine Prioritäten liegen.
      Zu mal er mit Salzburg jede Saison CL spielt, bei Wolfsburg wird das nicht so regelmäßig sein.

    • 05.03.21

      Ist mir bewusst. Aber gehe ich als Trainer, der sich gerade in Deutschland einen Namen gemacht hat, wirklich sofort wieder in die Heimat zurück? Das ist doch komplett kontraproduktiv. Da schätze ich Glasner doch etwas ehrgeiziger ein. Wenn er noch etwas länger bei Wolfsburg erfolgreich bleibt, werden irgendwann mal Vereine alá Dortmund oder englische Klubs bei ihm anklopfen, da bin ich sicher.

    • 05.03.21

      Entweder er ist so ergeizig und will das maximum aus seiner Trainerkarriere machen oder ihm ist die Nähe zu seiner Familie/Heimat wichtiger.

      Wie gesagt das hängt von seinen Prioritäten ab.

  • 05.03.21

    Ich dachte in Wolfsburg gibt es keine Ausstiegsklauseln 🤣

  • 05.03.21

    Mal ganz abgesehen von seinem fußballerischen Know How wirkt der Kerl auch einfach wahnsinnig sympathisch.

    Also bleib mal ruhig in Deutschland, Jung!🤝

  • 05.03.21

    Samstag S11?

  • 05.03.21

    Momentan läuft es für ihn sehr gut. jedoch reicht diese saison nicht aus um ihn final bewerten zu können, auch wenn er es in die CL schafft. man sollte eine Saison abwarten, in welcher er eine mannschaft mit 3fach belastung trainiert. Dann wird sich zeigen ob er ein guter oder sehr guter trainier ist.
    Letzendlich haben Frankfurt und Wolfsburg einen riesen vorteil dadurch, dass sie sich voll auf die BuLi konzentrieren können und sie dadurch immer auf die gleiche S11 zurückgreifen können.

  • 05.03.21

    Bitte zu fenerbace Istanbul