Omar Alderete | Hertha BSC

Bei Alderete will Labbadia noch abwarten

02.12.2020 - 13:56 Uhr Gemeldet von: carhartt | Autor: Fabian Kirschbaum

Vor dem Hauptstadtderby gegen den 1. FC Union Berlin bangt Hertha BSC weiterhin um Abwehrmann Omar Alderete. Der 23-Jährige hat im zurückliegenden Bundesligamatch gegen Bayer Leverkusen (0:0-Remis am vergangenen Sonntag) einen Bluterguss am Beckenkamm davongetragen.


Mit dem Training konnte Alderete zwar auch schon wieder starten, inwiefern Hertha-Chefcoach Bruno Labbadia aber mit ihm für den kommenden 10. Spieltag planen kann, wird sich erst noch in der restlichen Trainingswoche zeigen. Das machte der Übungsleiter am Mittwoch während des Pressetalks vor dem Spiel gegen die Eisernen klar.

"Natürlich haben wir Hoffnung, dass Omar spielen kann", so Labbadia, "das hängt ein bisschen davon ab, wie er heute damit umgehen kann im Training. Gestern haben wir mit ihm nur individuelles Training gemacht. Da warten wir jetzt erst mal ab."

Bei einer Nachfrage zum Stand bei Jordan Torunarigha ging der 54-jährige Fußballlehrer dann auch noch einmal auf den Paraguayer ein: "Wir werden erst mal sehen, was mit Omar ist; ob er ein ernsthafter Kandidat für die Startelf ist. Aber ich bin erst mal sehr froh, dass er [Torunarigha, d. Red.] den Weg gemacht hat, die Verletzung so gut verkraftet hat und voll im Tritt ist." Sie sind direkte Konkurrenten.

Berlin-Derby eröffnet das Bundesligawochenende

Bis Freitag bleibt Alderete noch Zeit, um sich körperlich in einen guten respektive ansprechenden Zustand zu bringen. Das Berlin-Derby eröffnet nämlich das kommende Bundesligawochenende. Anpfiff ist um 20:30 Uhr im Olympiastadion.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,13 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
17
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
43% KAUFEN!
23% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!