Ousmane Dembélé | 1. Bundesliga

In drei bis vier Tagen wieder fit

11.01.2017 - 16:09 Uhr Gemeldet von: danu27

Einen Tag nach dem Trainingsabbruch von Ousmane Dembélé konkretisiert sich allmählich, was dem französischen Offensivjuwel von Borussia Dortmund zu schaffen macht. Zunächst war von muskulären Beschwerden am Hüftbeuger die Rede, der Spieler selbst sprach laut der "Sport Bild" lediglich von einer Prellung, die zurzeit verhindert, dass er mit seinen Mannschaftskollegen trainieren kann.


Er gab zugleich Entwarnung und stellte eine zeitnahe Rückkehr in Aussicht: "Ich hoffe, in drei bis vier Tagen bin ich wieder fit", so Dembélé. Sollte sich das bewahrheiten, dürfte einem Einsatz im ersten Spiel des Jahres nichts im Wege stehen. Der BVB tritt in zehn Tagen auswärts beim Tabellenfünfzehnten SV Werder Bremen an.

Quelle: twitter.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 11.01.17

    für mich eine Top-News wert ^^

    • 11.01.17

      Hast recht, sehe ich auch so. Vielen Dank dafür. Wenn man sieht wie der Junge jedesmal angegangen wird, muss man sehr froh sein über diese gute Nachricht.

    • 11.01.17

      Es wird aber immer noch Fußball gespielt. Und das ist eine Kontaktsportart. Fußball wird immer verweichlichter...

    • 11.01.17

      Was ja auch die ständige Zunahme verletzter Spieler in allen Vereinen eindrucksvoll belegt. Wären Sie nicht so verweichlicht, dann würden Sie sich auch nicht verletzen...tolle Logik.

    • 11.01.17

      Lieber Klochel, viele dieser Verletzungen sind aber nicht "Fouls" geschuldet, sondern der hohen "körperlichen Belastung" vor allem im Training.

    • 11.01.17

      Oh danke Horst, du ersparst mir diese Erklärung. Klochel schau doch einfach Mal selbst, wieviele Verletzungen durch Fouls resultierten und wieviele durch Belastungen. Bye the way, dann gäbe es auf der Insel mit ihrer eher ruppigen gangart und der körperbetonten Spielweise keinen einzigen fitten Spieler...Tolle Logik ;)

    • 11.01.17

      Noch nie Kreisliga gespielt/gesehen, Klochel?

    • 11.01.17

      Noch kein Spiel von Borussia gesehen wenn Dembele spielt, Alex ?

    • 11.01.17

      @Horst, das die Belastung der Spieler insgesamt zugenommen hat, seitdem Kloppo den Tempofußball "erfunden" hat ist mir schon klar. Aber sieh doch mal bitte wenn Dortmund spielt speziell Dembele an, wie er von seinen Gegenspielern attackiert wird. Also ich bin jedenfalls bei jeder Action immer heilfroh wenn er unbeschadet davon kommt.

    • 11.01.17

      @Klochel: Doch, natürlich. Aber man kann das nicht als übertriebene Härte abtun, die auf Verletzungen des Gegners abzielt (so wie es leider in den unteren Amateur-Ligen häufig der Fall ist). Es ist nunmal üblich, den gefährlichen Gegnern die Lust am Spiel zu nehmen und da gehören körperbetonte Zweikämpfe dazu. Zudem macht es Dembele seinen Gegnern durch seine Wendigkeit und Schnelligkeit auch schwer. Oftmals passiert ein rüdes Foul unabsichtlich, einfach weil vorher eine unerwartete Bewegung Dembeles die Reaktionsfähigkeiten des Gegners überfordert haben.

      Und es ist abgesehen davon nicht nur Dembele, der oft auf dem Rasen liegt. Viele Top-Spieler werden genau so bearbeitet.

    • 11.01.17

      naja O. k. die Wahrheit liegt sicher wie so oft irgendwo in der Mitte. Aber das mit den zunehmenden Verletzungen nervt schon, erst recht wenn Spieler vom Lieblingsverein betroffen sind.

    • 12.01.17

      @Klochel: "Wenn man sieht wie der Junge jedesmal angegangen wird"??? Sollte man mal mit seinen Mannschaftskollegen sprechen, ist ja im Training passiert...

    • 12.01.17

      Häh, Dembele hat sich doch im Training verletzt...?!

      Das mit den "zunehmenden Verletzungen" sehe ich auch anders. Das ist deine Wahrnehmung. Gerade in der Zeit des Internets, in der alles schnell publiziert wird, beeinflusst es unsere Wahrnehmung. Vor alem auch dann, wenn es den Lieblingsverein betrifft entsteht immer schnell die Wahrnehmung "warum verletzen sich bei uns immer alle und bei den anderen ist nie jemand verletzt". Irrtum.

    • 12.01.17

      @Klochel: "seitdem Kloppo den Tempofußball erfunden hat" Ähh, geht's noch? Er hat in Dortmund ein andere Spielphilosophie eingeführt, klar, aber erfunden... Typisches BVB Gehype mal wieder, genauso wie das Gerede vom Taktikfuchs Tuchel. Ein Taktikfuchs mit 110 Mios Transferausgaben steht nicht auf Platz 6. So viel mal dazu!!!

    • 12.01.17

      Dein Nickname verrät, du weißt wovon du redest. :D
      Aber ich stimme dir zu. Hab das Gefühl, dass manche Spieler unter Artenschutz stehen. Tribbler die schnell und wendig sind werden nunmal öfter gefoult, siehe Neymar, Ribery messi usw. Ich kann mich an kein extrem brutales Foul gegen dembele erinnern, die sind oft eher taktischer Natur. Ich finde sogar, dass er sich auch oft bei kleinen Fouls am Boden wälzt. Also er ist ein super starker Transfer und für mich der Spieler der Hinrunde, aber ich finde nicht, dass er überhart angegangen wird. Vllt liegt es aber auch daran, dass ich Bayernfan bin. Versuche dennoch relativ neutral zu bleiben. ^^

    • 12.01.17

      @martinez20: Ich bin kein Bayern Fan und versuche dennoch auch neutral zu bleiben. Vor allem bei den Tempospielern sieht es (durch die hohe Geschwindigkeit) oft übler aus als bei den "Langsameren". Und zu diesen Tempospielern gehört ein Dembelé, aber auch ein Reus, Ronaldo, Bale, Neymar und auch (Achtung jetzt) ein Robben und ein Ribery, aber bei den beiden heißt es dann immer gleich Schwalbenkönig oder so...

    • 12.01.17

      Taktikfuchs, von Neutralität kann wohl angesichts deines mehr als fragwürdigen Kommentars hier um 7.42 Uhr keine Rede sein, oder ?

    • 12.01.17

      Um 7:24 Uhr vielleicht nicht ganz neutral, aber ganz realistisch!

  • 12.01.17

    denkt ihr er steht in der S11?

    • 12.01.17

      WENN er in der angegebenen Zeit tatsächlich schmerzfrei ist (wovon man bei einer Prellung ausgehen kann), auf jeden Fall.

    • 12.01.17

      Prellung ist ja "ein weites Feld", kommt darauf an wo am Körper sie sich befindet und wie stark sie war. Ob dieser junge Spieler das einschätzen kann ist auch fraglich. So gesehen kann man nur hoffen das die Physiotherapeuten ihr O. k. geben und er tatsächlich gegen Bremen fit ist und seine Leistung bringen kann.

    • 12.01.17

      Diagnose bei @Dembouz: Sehnenzerrung im Hüftbeugemuskel. Einsatz gegen Bremen nicht ausgeschlossen.

      Soweit die offizielle Diagnose.