DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

07.12.2018 - 21:02 Uhr Autor: Kristian Dordevic

In der laufenden Saison ist Panagiotis Retsos vom Pech verfolgt. Vom Verletzungspech, um genau zu sein. Es ging direkt in der Vorbereitung los, auf einen Mittelhandbruch folgte ein Sehnenteilabriss im Oberschenkel, der eine zweieinhalbmonatige Pause nach sich zog. Kaum zurück, erwischte es ihn erneut schwer. Wieder am Oberschenkel, diesmal links: eine Muskelsehnenverletzung in der rückseitigen Muskulatur.


Zunächst wurde noch offen gelassen, wie die Behandlung erfolgen soll, zu Beginn dieser Woche ging es für den griechischen Innenverteidiger dann doch unters Messer, wie sich inzwischen herausstellte. "Die OP ist sehr gut verlaufen am Montag", wusste Bayer Leverkusens Cheftrainer Heiko Herrlich heute zumindest zu berichten, Retsos sei außerdem "hier schon in der Therapie".

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,64 Note
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
24
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

22% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
55% VERKAUFEN!