Patrick Erras | KSV Holstein

Offiziell: Erras schließt sich Werder Bremen an

30.07.2020 - 16:26 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Werder Bremen hat die Verpflichtung von Patrick Erras am Donnerstag offiziell bekannt gegeben. Er kommt ablösefrei vom 1. FC Nürnberg und erhält Medienangaben zufolge ein bis 2023 laufendes Arbeitspapier.


"Patrick ist ein entwicklungsfähiger Spieler, der auf der Sechs aber auch in der Innenverteidigung in einer Dreierkette spielen kann", beschreibt Sportchef Frank Baumann den Neuzugang. Einige Spieler, die sowohl im defensiven Mittelfeld als auch im Abwehrzentrum agieren können, haben die Grün-Weißen zum Saisonende ziehen lassen (müssen) – jedenfalls vorerst.

Erras hat schon in der Bundesliga gespielt

Von der Statur ähnelt Erras am ehesten dem nach Hoffenheim zurückgekehrten Kevin Vogt, den er sogar noch um zwei Zentimeter überragt. Werder-Trainer Florian Kohfeldt hält fest: "Patrick hat ein gutes Passspiel, ist robust und kann aufgrund seiner Größe auch bei Standardsituationen helfen."

Und damit dazu beitragen, dass es beim Fast-Absteiger aus Bremen (Tabellenplatz 16) in der neuen Saison wieder besser läuft. Gleichzeitig soll natürlich im Oberhaus die eigene Entwicklung vorangetrieben werden.

"Ich hatte 13 wirklich tolle Jahre in Nürnberg, aber man merkt dann auch, dass es Zeit für etwas Neues ist. Als das Interesse von Werder kam, wusste ich, das möchte ich machen und ich bin froh, dass es jetzt geklappt hat", erläutert Erras die Beweggründe für seinen Wechsel.

Der Neue kommt mit Bundesliga-Erfahrungen an den Osterdeich: In der Spielzeit 2018/19 kamen insgesamt 19 Einsätze zustande.

Letzte Meldung vom 30. Juli 2020:

Werder Bremen macht bei Erras das Rennen

"Es geht in die heiße Phase bei den Vertragsgesprächen", hat Patrick Erras just angekündigt. Die Entscheidung über seine weitere Zukunft dürfte nächste Woche fallen, so seine Vermutung. Gemäß der "Bild" ist es doch schneller gegangen:

Demnach ist die Unterschrift des defensiven Mittelfeldspielers beim SV Werder Bremen bereits erfolgt. Sein Vertrag an der Weser besitzt eine Laufzeit bis 2023.

Der "Weser-Kurier" hat von der Spielerseite bereits eine Bestätigung einholen können. Eine offizielle Mitteilung steht noch aus.

Werder sorgt mit Erras für Nachschub auf der Sechs

Erras ist nach Ablauf seines Vertrags beim 1. FC Nürnberg ablösefrei. Die Clubberer hätten ihr Eigengewächs gerne gehalten, was angesichts mehrerer Interessenten offenbar ein zu schwieriges Unterfangen war.

Neben Werder wurden beispielsweise englische Klubs (Leeds United, Queens Park Rangers) als mögliche Abnehmer gehandelt.

In Bremen soll der 1,96-Meter-Hüne dazu beitragen, eine gewisse Vakanz auf der Sechs zu beheben. Leihspieler Kevin Vogt ist zumindest zunächst zurück bei Stammklub TSG Hoffenheim, Nuri Sahins Kontrakt ist ausgelaufen und Philipp Bargfrede ist verletzungsgeplagt auf der Suche nach körperlicher Stabilität – und ebenfalls momentan ohne Vertrag.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,50 Note
-
-
-
Saison
2020/21
2021/22
2022/23
2023/24
Einsätze
4
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
65% KAUFEN!
21% BEOBACHTEN!
13% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 31.07.20

    Bin gespannt wie er performt, die letzte Saison lief ja für Nürnberg nicht so toll, aber ich denke schon, dass er sich aufgrund der Spielweise gut ins Team integrieren kann

  • 31.07.20

    muss mich mal zur Geschwindigkeits-Debatte einbringen :D
    Erras scheint laut Statistiken tatsächlich so etwas wie ein "Lame Duck" zu sein. Selbstverständlich macht das etwas aus. Der wird reihenweise Spieler an sich vorbeiflitzen sehen. Geschwindigkeit spielt dann weniger eine Rolle, wenn du wie Xabi Alonso oder Javi Martinez in einem Spitzenteam spielst, der einen dominanten Ballbesitzfussball kultiviert hat. 1. Frage: Kann Werder Ballbesitzfussball wirklich durchdrücken? Geschwindigkeit spielt auch eher eine untergeordnete Rolle, wenn er im ZM oder DM eingesetzt wird - aber da sollte er auf alle Fälle eine mega Kondition mitbringen. 2. Frage: Hat Erras denn eine starke Kondition - oder ist die auch eher so mittelmäßig? 3. Frage: für welche Position ist Erras vorgesehen? Als IV bräuchte er insbesondere bei Ballbesitzfussball (=höher stehend) einen guten Antritt und Geschwindigkeit. Ich finde den Transfer eher mittelmäßig. Als Sahin-Ersatz ganz ok. Aber das ist kein Transfer zum abfeiern ;-)

  • 31.07.20

    Wie viele von den ach so langsamen Bremern sind denn vorletzte Saison fast in die Euroleague "gestürmt"? Und ja... das war mit der "Rakete" Kruse

  • 30.07.20

    Mensch, die Bremer, welch ein Teufelstransfer, Baumann, alter Tausendsasser. Planen wohl wirklich schon für die 2. Liga

  • 30.07.20

    Ich denke, das man eine ganz konkrete Idee mit dem Spieler hat. Man wollte ihn ja damals schon mit Möhwald zusammen von Nürnberg verpflichten.

  • 30.07.20

    Mein Gefühl nach ein guter Transfer.

  • 30.07.20

    Erras vllt auch einer für die IV
    next mertesacker

  • 30.07.20

    Auf der 6 wird doch eh Möhwald, Eggestein und Klaasen den Vorzug kriegen, eventuell Eggestein auf 8/10 und dahinter die beiden zuvor erwähnten

    • 30.07.20

      Von denen ist keiner ein wirklicher 6er und dann hast du gleiche Problem wie letzte Saison, das auf der 6 zu wenig Zweikämpfe gewonnen werden bzw. das der Raum vor der Abwehr nicht besetzt ist.

    • 30.07.20

      Ein Zweikampf Monster ist Erras aber auch nicht, macht viel durch sein Stellungs-spiel weg, gutes Auge, guter Spiel Aufbau, lässt sich außerdem gerne in die IV fallen um von dort den Spielaufbau anzutreiben, leider auch nicht der achnellste

    • 30.07.20

      Das macht ja schon viel aus. Stellungsspiel ist ja im Zweikampf ein wichtiger Faktor.

      In der Hinrunde mit Sahin als 6er war für den Gegner oft zu viel Platz vor der 4er Kette. Dadurch ist man defensive gar nicht in die Zweikämpfe gekommen und es sind viele einfache Gegentore gefallen.

      Jemand der konsequent den Raum zu stellt, wie Bargfrede es früher gut gemacht hat, ist wichtiger für der Werder als jemand der sich in jeden Ball wirft.

    • 31.07.20

      https://www.kicker.de/2-bundesliga-sommer-2020/defensives-mittelfeld/rangliste

  • 30.07.20

    Vogt abgeben und fast 2. Liga-Absteiger Erras als Nachfolger verpflichten. So verbessert man seinen Kader.

    • 30.07.20

      Vogt hätte ordentlich Geld gekostet. Erras ist ablösefrei. Woher soll Bremen denn das Geld nehmen?

    • 30.07.20

      Nach @LilLano78s Logik wäre z.b. ein rashica oder pavlenka nicht gut, weil Werder fast aus der ersten Liga angestiegen wäre. Ich weiß, dass dieser Vergleich etwas hinkt. Aber nur, weil eine Mannschaft insgesamt schlecht spielt, heißt das nicht, dass einzelne Spieler super schlecht (geworden) sind..

    • 30.07.20

      Ohne Erras wäre Nürnberg letzter geworden!

      Erst einmal ein paar Spiele anschauen und dann Kommentare abgeben.

      Erras wäre ein super Spieler für Bremen.
      Bringt kopfballstärke, Robustheit, spielverständnis und Passsicherheit mit.

    • 30.07.20

      Ist er auch schnell?

    • 30.07.20

      Nein nicht wirklich, sonst hätte ich es ja dazu geschrieben ?
      Aber kann man kompensieren

    • 30.07.20

      @ Bürgermeister: Pavlenka und Rashica sind nicht gut, es kamen Zweifel an Rashica auf in der RR, Pavlenka bleibt bei Werder, weil niemand "eine Ablöse" zahlen möchte. Respektive Hertha würde maximal 5-6 Mio zahlen, was Koubek Dimensionen sind, das schlechte Abschneiden von beiden gilt als Hauptgrund, neben Eggestein, dass Werder fast abgestiegen wäre.

    • 30.07.20

      @Vilsmeier rashica war nicht gut in der RR, das stimmt. Er war aber trotzdem wichtig für die gesamte Saison. Und wenn Pavlas nicht so gut gehalten hätte insgesamt, wären wir abgestiegen. Dass er nicht wechselt, liegt nicht daran, dass keiner die Ablöse bezahlen will, sondern dass sie gemessen an der sportlichen Wichtigkeit Pavlenkas zu gering ist. Kannst du in einem Artikel hier auch gerne nachlesen. Sportlicher Wert also sehr wohl gegeben.

      Eggestein war nicht gut. Das lag aber auch daran, dass er mehr Defensivarbeit verrichten musste und somit in der Betrachtung oft untergegangen ist.

      Es ist nicht so leicht, alles an einzelnen Spielern festzumachen. Und ich bleibe dabei: nur weil eine Mannschaft insgesamt schlecht spielt, sind die einzelnen Spieler nicht automatisch schlecht.

    • 30.07.20

      Fehlendes Tempo ist in Liga 1 nicht zu kompensieren.

    • 30.07.20

      @kreuzbandjäger: das stimmt. Werder ist in der Tat keine schnelle Mannschaft. Trotzdem wird Erras den werderanern gut tun. Auch durch sein stellungsspiel und seine gute spieleröffnung. Und bitte nicht falsch verstehen, Erras ist kein Fussballgott oder ähnliches aber zu den jetzigen Gegebenheiten (corona, wenig Geld, unsichere Planung da kurz vor Abstieg etc. ) ist es ein sehr guter Transfer meiner Ansicht nach.


      @meister09:
      Genau!! Deswegen sind Spieler wie Thomas Müller, Maxi Arnold, Axel Witsel, Max Hummels, Thiago Alcantara Etc. alles pfeifen für die erste Liga.

    • 30.07.20

      Was ein Unfug hier aus Geschwindigkeit gemacht wird. Können Spieler wie damals Xabi Alonso oder Javi Martinez das nicht kompensieren?

      Das passiert wohl, wenn man zu viel Fifa zockt und nur auf Speed setzt.

    • 30.07.20

      Hahahahaa. Patrick Erras mit Xabi Alonso zu vergleichen. Typischer Kohfeldt und Baumann Jünger

    • 30.07.20

      Mit wem soll ich ihn denn sonst vergleichen, mit Manuel Neuer?

      Das sind alle 6er, der eine bei weitem schlechter als die anderen, und jetzt? Das kannst du bis in die Kreisklasse runterbrechen und solche Spieler miteinander vergleichen. Wir reden nicht von der Klasse der Spieler sondern der Art von Veranlagung, du Ahnungsloser.

    • 30.07.20

      Ausser Hummels ist keiner derart langsam wie Erras.. und Hummels spielt nicht auf der 6.
      Bei Bayern und dem BVB ist es auch durchaus möglich Spieler zu kompensieren, aber wer will bei Bremen denn noch den Nebenmann kompensieren? Die haben doch alle genug Sorgen mit sich selbst!

    • 30.07.20

      @Brot man kann hier nicht (mehr) vernünftig über eine Sache reden, weil viele gar nicht mehr diskutieren können. Es geht vielen nicht um die Sache (Spieler können fehlende Geschwindigkeit kompensieren), sondern nur um "zu gewinnen", wofür sie dann eben auf Einzelheiten eingehen und z.b. solche Dinge behaupten, wie dass man direkt erras mit Alonso vergleiche. Die verstehen nicht, dass es um ein Prinzip geht und nicht um einzelne Spieler..

    • 30.07.20

      Wartet ab, in der 1. Saison Bundesliga war er schlecht. Die Geschwindigkeit ist bei einem 6er zweitrangig, bei Eggestein war es auch die Ausdauer. Bei einem Innenverteidiger ist es anders, da ist der Angreifer auf und davon oder es gibt Strafstoß.

      In einer Saison vor einem großen Turnier setzen sich eh die Favoriten durch und für Werder geht es gegen den Abstieg. Mit günstigen Spielern macht man nichts verkehrt. Für die günstigsten Spieler ist es auch besser, auf ihnen lastet weniger Druck.

    • 31.07.20

      Lillano blamier dich bitte nicht komplett

    • 31.07.20

      Warum sollte ich? Erras ist n Flop mit Ansage. Stimme Meister09 da zu. Mark my words Koksdaum

    • 31.07.20

      @Vilsmeier: in der Kreisliga ist beim 6er Tempo zweitrangig, in Liga 1 ganz und gar nicht.

      Wenn ihr so auf die Schildkröten steht, dann fragt doch mal in Köln wegen Marco Höger nach.

    • 31.07.20

      @meister09 also sind 6er wie Khedira, Javi Martinez, Xabi Alonso etc alles schlechte 6er?

    • 31.07.20

      LilLano es hat auch keiner ein Problem mit deiner Meinung er wäre schlecht. Gleicht leider nicht den restlichen inhaltlichen Schwachsinn aus den du hier postest

    • 31.07.20

      Der Drip ist mir sicher. Ahnen solche Boomer wie du nur nicht. Ich mein guck dir deinen Namen an

    • 01.08.20

      Drip? Boomer?

      Ich verstehe nichts von dem was du sagst, aber das Bild über dich wird immer klarer ?