Patrick Kammerbauer | SC Freiburg

Streich fordert Geduld

02.08.2018 - 15:28 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

Während sein Ex-Klub Nürnberg den Aufstieg in die Bundesliga feiern konnte, saß Wintertransfer Patrick Kammerbauer bei seinem neuen Verein SC Freiburg vornehmlich auf der Tribüne.


Lediglich einmal schaffte es der 21-Jährige in den Spieltagskader der Profis, lief dafür fünfmal für die Regionalligamannschaft der Breisgauer auf.

Im "kicker" spricht der Defensivmann über seine aktuelle Situation: "Ich bin voll integriert. Der letzte Schritt, dass man so richtig dazugehört, ist aber, wenn man bei den Spielen dabei ist und Einsätze hat. Das habe ich in Nürnberg gemerkt, das wird hier nicht anders sein."

Auch Trainer Christian Streich äußert sich zu den Perspektiven des neuen Manns, macht ihm aber aktuell nicht unbedingt Hoffnung: "Die Konkurrenzsituation ist nicht gering", betont der Coach.

Im zentralen Mittelfeld hat Kammerbauer immerhin Nicolas Höfler, Janik Haberer, Robin Koch, Jerome Gondorf und Mike Frantz vor der Nase, auf der Ausweichposition als Rechtsverteidiger zumindest Pascal Stenzel und Lukas Kübler.

"Er ist talentiert, und eine Entwicklung ist erkennbar. Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Es geht darum, sich durchzubeißen und jeden Tag im Training wie ein Berserker auf Tag x hinzuarbeiten", mahnt Streich zur Geduld.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
2
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
14% KAUFEN!
42% BEOBACHTEN!
42% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 03.08.18

    ich frage mich wieso er überhaupt gewechselt hat, die Situation war damals die gleiche wie heute und in Nürnberg lief es eigentlich gut für ihn...