10.09.2014 - 09:57 Uhr Autor: NevenX

Ein von spanischen Medien veröffentlichtes schriftliches Angebot von Hannover 96 für Pedro León ist laut Getafes Präsident Miguel Torres eine Fälschung.


Es habe laut Torres zwar Interesse aus Deutschland gegeben - laut dem Spieler von Werder Bremen - einen Kontakt zu Hannover gab es aber nicht.

Laut "Cadena SER" leitet der Klub nun in Zusammenarbeit mit Hannover 96 rechtliche Schritte gegen den Dokumentfälscher ein.

Wegen der vom spanischen Verband gesetzten Gehaltsobergrenze für den spanischen Erstligisten wurde Pedro Léon nicht für den Spielbetrieb angemeldet.

Quelle: cadenaser.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE