Péter Gulácsi | RB Leipzig

Niedrige Ausstiegsklau­sel: Gulácsi äußert sich zu seiner Zukunft

24.01.2021 - 18:45 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Mit acht Spielen ohne Gegentor und nur 17 kassierten Treffern nach 18 Spieltagen spielt Péter Gulácsi bislang eine starke Saison im Tor von RB Leipzig. Die Sachsen können also zufrieden sein mit ihrer Nummer eins – allerdings droht ihnen auch ein Problem: Denn mit seinen Leistungen könnte der Ungar das Interesse anderer Klubs auf sich ziehen und den Verein im Sommer verlassen.


Denn Gulácsi besitzt zwar noch einen gültigen Vertrag bis 2023, dieser besitzt jedoch eine Ausstiegsklausel. Das verriet der Berater des Spielers der "Bild". Eine genaue Summe nannte er dabei nicht, ließ sich jedoch entlocken: "Nur so viel: Sie ist selbst für Corona-Zeiten sehr niedrig".

Der Tabellenzweite der Bundesliga soll zwar bemüht sein, seinem Stammkeeper die Klausel abzukaufen, dafür müsste aber wohl das Gehalt angepasst werden. Aufgrund der Corona-Pandemie keine leichte Aufgabe: "Ich kann Leipzig verstehen", äußerte Berater Hasan Cetinkaya Verständnis. "Aber es liegt jetzt allein an Oliver Mintzlaff, wie es mit Peter in Leipzig weitergeht."

Gulácsi fühlt sich "sehr wohl" in Leipzig

Und was sagt der Spieler selbst zu dem Thema? Am Samstagabend war Gulácsi gemeinsam mit Teamkollege Emil Forsberg in der ZDF-Sendung "das aktuelle sportstudio" zu Gast. Dort wurde er auch auf die Ausstiegsklausel und einen möglichen Abgang angesprochen:

"Grundsätzlich habe ich schon oft gesagt, dass ich mich sehr wohl fühle in Leipzig. Auch meiner Familie gefällt es hier. Was die Zukunft bringt, weiß man nie. Aber wir haben eine sehr gute Mannschaft", so die Aussage des 30-Jährigen.

Ein Verbleib über die aktuelle Vertragslaufzeit ist für ihn deshalb gut vorstellbar: "Ich habe den Anspruch nicht nur die nächsten zweieinhalb Jahre, sondern hoffentlich noch viel länger auf dem höchsten Niveau zu spielen und ich hoffe das passt auch mit dem Plan vom Verein zusammen", erklärte er weiter.

Quelle: bild.de | zdf.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,41 Note
2,86 Note
3,28 Note
3,58 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
33
33
32
33
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
69% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.01.21

    Gibt doch keinen Grund zu wechseln

  • 24.01.21

    Och Peter...

  • 24.01.21

    Sollte wechseln, gibt viele Gründe dafür.

    • 24.01.21

      Aus deiner Sicht vermutlich zum BVB? 😉

    • 24.01.21

      Stand heute wäre ein Wechsel zu Dortmund eher ein Rückschritt 🤷🏻‍♂

    • 24.01.21

      Stand morgen,..... auch😂

    • 25.01.21

      Der BVB hat in Bürki einen Keeper auf sehr ähnlichem Niveau, das ergibt überhaupt keinen Sinn.

    • 25.01.21

      In seiner Spitzenzeit ja, aber in den letzten ca. zwei Jahren hat Bürki auch immer wieder mal gepatzt, da war Gulacsi schon besser.

    • 25.01.21

      Also zb letztes Wochenende hat Bürki für mich eindeutig das bessere Spiel gemacht. Aber ich sehe natürlich auch was überall draus gemacht wird, so ist das leider oft. Auch hier bei den Ligainsidernoten vom letzten Spieltag. Bürki kriegt einen Patzer vor einem Tor ( wofür auch immer....), bei Gulacsi sehe ich dieses "F" nicht. Das ist nicht gut.

    • 25.01.21

      Kann wohl keiner erklären wie es zu so einer Fehlbewertung an diesem Spieltag kommen kann. Aber vielleicht ist die Erklärung auch recht einfach: Gib den Leuten, was sie sehen wollen. Bürki wird sowieso in gefühlt jedem zweiten Beitrag despektierlich als "Gürki" dargestellt, also was solls, her mit den Fehlern.

      Eine faire oder möglichst objektive Bewertung ( oder wie das hier mal genannt wurde) ist das nicht. Dabei war das mal der Anspruch.

    • 25.01.21

      An diesem Spieltag war Gulacsi neben der Spur, das stimmt. Aber so schlecht ist er nun wirklich sehr selten.

    • 25.01.21

      Ich halte Gulacsi für einen guten Keeper, nur Bürki auch.

      Die Bewertung des Spieltags verstehe ich trotzdem nicht. Gulacsi sieht aus meiner Sicht bei zwei Toren schlecht aus. Bürki haben sie vermutlich den Freistoß negativ angerechnet, wo Reus und Can aus einer Mauer einen schweizer Käse machen und dann wird es für jeden Torwart schwer, weil sie nicht damit rechnen können. Bei den anderen drei Toren wüsste ich nicht was er machen kann.

    • 25.01.21

      Ein "F" hätte auf jeden Fall auch bei Gulacsi stehen müssen. Im Kicker hat er eine 5 bekommen und das war nicht zu hart bewertet. Gleich zwei Tore gingen (mit) auf seine Kappe.

  • 24.01.21

    Also müsste Leipzig vorzeitig bis 2025 verlängern und eventuell etwas mehr Geld bieten? Klingt auf jeden Fall machbar und sollte bei den Leistungen auch rechtzufertigen sein.

  • 25.01.21

    Ist immer super schade, wenn kleine, finanzschwache Vereine wie Leipzig, die mit aller Gewalt schauen müssen, dass sie ihre paar hart verdienten Euros zusammenhalten, ihre Spieler dann nicht halten können, da sie ihnen die Ausstiegsklausel nicht ablaufen können. 😔 Mintzlaff tut mir immer wieder leid, so oft wie er die schlechte finanzielle Lage des Vereins erklären muss...

  • 24.01.21

    Hört sich nachm Sommerloch an. Der bleibt in Leipzig, sportlich ist es da reizvoll und wenn er sich wohl fühlt gibt es doch gar keinen Grund, zu wechseln. Jetzt kassieren sie die Kohle für die Ausstiegsklausel und alle sind glücklich ☺🤑