28.12.2018 - 18:54 Uhr Autor: Bennet Stark

Hannover 96 hat Transfergespräche zwischen Torhüter Philipp Tschauner und dem Zweitligisten FC Ingolstadt 04 bestätigt. Den 33-jährigen Ersatzkeeper

der Niederschsen suchte man daher am heutigen Freitag beim Trainingsauftakt nach dem verkürzten Weihnachtsurlaub vergebens auf dem Platz.

Nach Informationen des "Donaukurier" hat Tschauner gestern den Medizincheck bei den Schanzern absolviert. Im Raum steht ein Leihgeschäft.

"Wir sind auf der Zielgeraden, uns im Großen und Ganzen mit dem Spieler und Hannover 96 einig", erklärte Ingolstadts Geschäftsführer Geschäftsführer Harald Gärtner der "Bild". Der Schlussmann besitzt in Hannover noch einen gültigen Vertrag bis 2020.

In Ingolstadt soll Tschauner im Falle eines Transfers die neue Nummer eins im Tor werden. Bei dem akut abstiegsbedrohten Zweitligisten standen in dieser Saison mit Marco Knaller (9 Einsätze), Philipp Heerwagen (5) und zuletzt Fabijan Buntic (4) schon drei verschiedene Torhüter zwischen den Pfosten.

Quelle: hannover96.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,21 Note
4,50 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
31
1
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE