DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

11.10.2018 - 12:23 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Gut dreieinhalb Wochen ist es her, dass Bayern Münchens Rafinha im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen (3:1) eine Verletzung am linken Sprunggelenk erlitt – die Untersuchungen ergaben einen Teilriss des Innenbands. Sechs Pflichtspiele hat er seither verpasst. Die aktuelle Länderspielpause verschafft dem Brasilianer aber etwas Luft vor der nächsten Partie des deutschen Rekordmeisters (am 20. Oktober in Wolfsburg).


Die Arbeit am Comeback schreitet dem Anschein nach gut voran. Anfang des Monats meldete sich Rafinha im Lauftraining zurück, einige Tage später ging es mit Übungen mit dem Ball los. Und nunmehr ist der auch links einsetzbare Rechtsverteidiger im Begriff, ins Mannschaftstraining integriert zu werden:

Am Donnerstagvormittag machte der 33-Jährige die Warm-up- und anschließende Passübungen mit, ehe er sich auf dem Nebenplatz wieder dem individuellen Training widmete.

"Ich bin bereit für nächste Woche"

Hinterher zeigte er sich logischerweise hocherfreut über diesen Schritt, wähnte sich außerdem bereits in Schlagdistanz. "Gott sei Dank habe ich nicht viel verloren, ich bin fit", versicherte er. Rafinha weiter: "Natürlich ist die Situation eine andere, wenn du drei Wochen nicht auf dem Platz warst. Aber ich habe mit [Fitnesstrainer] Thomas Wilhelmi gut gearbeitet, das läuft gut. Ich denke, ich bin bereit für nächste Woche".

Quelle: fcbayern.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

2,98 Note
2,69 Note
3,09 Note
3,50 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
25
20
27
1

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

61% KAUFEN!
38% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • Vergessen Vergessen 5 Fragen 454 x gevotet
    11.10.18

    Wird er (für den Fall, dass er gg Wolfsburg spielt) für Alaba (like) oder Kimmich (dislike) in die S11 rücken?

    BEITRAG MELDEN

    • 11.10.18

      Finde ich jetzt schwierig zu sagen, da es noch zu viele Eventualitäten gibt.
      Wie verläuft der Heilungsprozess bei Alaba?
      Wie übersteht Kimmich die Länderspiele und wie viele Minuten spielt er da?
      Aber ich denke, wenn bei Alaba alles glatt läuft und Kimmich (wie ich vermute) wieder beide LS über 90 Minuten spielt, wird letzterer mal eine Pause bekommen.

      BEITRAG MELDEN

  • 11.10.18

    Ein Glück! Ich hoffe die Verantwortlichen lernen aus der Personalsituation auf der Außenverteidigerposition und holen im Winter noch ein weiteren Backup.

    Dauerhaft klappt das nicht mit 3 Spielern für 2 Positionen!

    BEITRAG MELDEN

  • 11.10.18

    Typisch deutsche Bayern Mentaliät. Einfach zu geizig Geld auszugeben.

    BEITRAG MELDEN

  • Borussia Dortmund
    OnePunch OnePunch
    5 Fragen 191 x gevotet
    11.10.18

    Hab da für's erste nichts gegen und denke, dass auch weiterhin die Kovac-Rotationsmaschine angeworfen wird. Insbesondere wenn wieder CL- Spiele anstehen werden Kimmich/Alaba in der Bundesliga geschont. Und falls sich einer verletzt oder sonst irgendeine Blessur... ist Rafinha sogar Stamm!!
    Hab ich einen schönen zwei Millionen Schnapper bei Comunio mit gemacht! 😁

    BEITRAG MELDEN

    • 11.10.18

      Nunja, ich denke, dass Bayern aktuell in einer anderen Situation ist als letzte Saison, was die Bundesliga und die CL betrifft. Aktuell sollte es oberste Priorität sein, in der BL wieder konstante Ergebnisse zu erzielen. Ich denke also, dass auf diesen Positionen zunächst einmal die bestmögliche Aufstellung gewählt werden sollte, welche auf den außen nunmal Alaba und Kimmich darstellen.

      Klar, wenn jemand ne Pause braucht wird getauscht, alles andere wäre quatsch. Aber ich denke nicht, dass nur in Vorblick auf ein anstehendes CL-Spiel ein fitter Alaba oder Kimmich geschont werden sollte.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.10.18

      Naja Rafinha ist Qualitativ so hochwertig, dass er fast ein ebenbürtiger ersatz ist. Er ist halt nur schon ein wenig älter. An einem guten Tag, ist er auch schnell mal besser, als Kimmich oder Alaba an einem normalen.

      BEITRAG MELDEN

    • 11.10.18

      Fast ein ebenbürtiger Ersatz? Puh. In einen stinknormalen Bundesligaspiel, das Bayern München mit Guardiola bei 90% Ballbesitz dominiert hätte, ist Rafinha vielleicht ansatzweise mit Kimmich oder Alaba ebenbürtig. Ansonsten liegen da Klassen dazwischen.

      Kein Vorwurf oder sonstiges an Rafinha, er ist ein super Backup, der immer sofort da ist, wenn er gebraucht wird und sich ansonsten ohne zu murren auf die Bank setzt. Aber auf dem Niveu ist er nicht. Schau dir mal an, wer im Halbfinale gegen Real die beiden stümperhaften Fehler machten. Ulreich und Rafinha. Ganz sicher kein Zufall, denn auf diesem Level zeigt sich Qualität.

      BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 11.10.18

    dann kann Bayern ja doch noch Meister werden . Ole ole

    BEITRAG MELDEN

  • 13.10.18

    Ich hoffe der wird direkt wieder umgeknallt! Beste Szene aus dem 1:3!
    Unsympathischster Spieler der Liga!

    BEITRAG MELDEN