06.07.2016 - 11:09 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Beim FC Augsburg stehen in den kommenden Wochen noch einige Personalentscheidungen an. Der neue Trainer Dirk Schuster will das über 30 Mann große Aufgebot vor Beginn der neuen Saison ausdünnen, nachdem er sich einen Überblick verschafft hat. Dabei visiert er einen Kader mit 23 Feldspielern und drei Torhütern an.


Zu den verbleibenden Akteuren soll Stammkraft Ragnar Klavan gehören. Zumindest prinzipiell, denn Geschäftsführer Stefan Reuter macht deutlich, dass der Stempel der Unverkäuflichkeit schließlich doch hinter der Abwägung der sportlichen und finanziellen Aspekte zurücksteht.

Die "Augsburger Allgemeine" berichtete unlängst, dass für den estnischen Innenverteidiger eine konkrete Offerte aus England vorliegen soll. Reuter bestätigt dies nun gegenüber der Zeitung mehr oder weniger: "Es liegt das eine oder andere Angebot vor", sagt der 49-Jährige mit Bezug auf die Gerüchte um Klavan und Raúl Bobadilla, für den das Vorliegen eines Angebots aus China schon verbrieft ist.

Weiteres lässt sich Reuter dazu aber kaum entlocken. Es sei normal, dass manch Spieler gefragt ist, jedoch hätten alle laufende Verträge. "Da muss man schauen, ob es für uns letztendlich Sinn macht, in Gespräche einzusteigen oder nicht", so der ehemalige Fußballprofi weiter.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE