12.09.2019 - 16:40 Uhr Autor: Jan Klinkenborg

In diesem Sommer wechselte Ramy Bensebaini von Stade Rennes zu Borussia Mönchengladbach. Der auch für die Abwehrzentrale infrage kommende Linksverteidiger sollte unter anderem Druck auf den bislang unangefochtenen Schweden Oskar Wendt machen, wurde bisher allerdings noch nicht eingesetzt. Trainer Marco Rose äußerte sich nun auf der Pressekonferenz über den Neuzugang und begründete die nicht vorhandenen Einsatzzeiten des 24-Jährigen:


Dass er noch keine Einsatzminuten hatte, ist ja "völlig nachvollziehbar und logisch," so Rose. Bensebaini war im Sommer beim Africa-Cup für sein Heimatland Algerien aktiv, mit dem er den Pokal gewann. Der Mitte August von Borussia Mönchengladbach verpflichtete Verteidiger stieg also deutlich später als seine Mannschaftskollegen in die Vorbereitung ein, stand aber trotzdem bereits zweimal im Spieltagskader der Fohlen.

"Jetzt hat er in seiner Vorbereitung – mehr oder weniger – ein Länderspiel bekommen [90 Minuten im Länderspiel gegen Benin, Anm. d. Red.]. Das tut ihm sicher gut. Bedeutet, er hat Rhythmus aufgenommen und ist ab sofort auch eine Option, um zu spielen," sagt Rose in Bezug auf die Einsatzchancen des Neuzugangs.

Möglich also, dass Bensebaini beim Derby gegen den 1. FC Köln (Samstag, 15:30 Uhr) sein Debüt für Borussia Mönchengladbach feiern kann.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,50 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
2

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

72% KAUFEN!
18% BEOBACHTEN!
9% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 12.09.19

    Könnte er auch davon profitieren dass Ginter vielleicht nicht startet wegen seiner Rippenverletzung?

    BEITRAG MELDEN

    • 12.09.19

      Könnte sein, er wurde ja nicht nur für links, sondern auch für die Innenverteidigung verpflichtet. Ich persönlich würde Ihn mittelfristig aber lieber als LV sehen.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.09.19

      ich auch, bin trotzdem mal gespannt. Denke gegen Köln könnte er im Derby auch eine gewisse Härte mitbringen hoffen wir mal dass er seinen Einsatz bekommt.

      BEITRAG MELDEN

    • 13.09.19

      Denke eher, dass jantschke für Ginter spielt, er hatte dietage auch elvedi gut ersetzt. Vermute Mal, dass Rose die Abwehr nicht gerne auf zwei Positionen umstellen will, vermute deshalb, dass es dieses WE noch nicht reicht, um Wendt zu verdrängen

      BEITRAG MELDEN

    • 13.09.19

      Bringt Härte gegen Köln mit? Sensebeini?

      BEITRAG MELDEN

    • 13.09.19

      Man darf auch Beyer nicht vergessen. Gegen Mainz hat man verletzungsbedingt lieber den erfahrenen Jantschke reingeworfen. Wenn man aber vor dem Spiel taktisch alles mit Beyer plant, ist dieser durchaus eine Option. Sehe ihn sogar vor Jantschke

      BEITRAG MELDEN

  • 12.09.19

    Meint ihr, dass Neuhaus verdrängt werden könnte?

    BEITRAG MELDEN

    • 12.09.19

      Nur bei anhaltend schwachen Leistungen seinerseits und konstant guten Leistungen von Benes.

      BEITRAG MELDEN

    • 12.09.19

      Was hat Neuhaus denn bitte mit dieser Meldung zu tun?

      BEITRAG MELDEN

    • 12.09.19

      2 verschiedene Positionen also hat sich die Frage wohl von selbst beantwortet

      BEITRAG MELDEN

    • 12.09.19

      Die Frage war eigentlich allgemein gerichtet, wusste nicht wo ich die Frage stellen sollte

      BEITRAG MELDEN

    • 13.09.19

      Einfach bei der Gladbacher-Aufstellung, da sind lauter solche Fragen :)

      BEITRAG MELDEN

    • 13.09.19

      Sollte Neuhaus an die letzte Saison anknüpfen wird er dauerhaft S11 sein

      BEITRAG MELDEN