RB Leipzig | 1. Bundesliga

Fahndet Leipzig auf vier Positionen?

04.01.2018 - 21:37 Uhr Gemeldet von: neongelb25 | Autor: Max Hendriks

Bislang ließ RB Leipzig im noch jungen Transferwinter mit Marvin Compper lediglich einen Spieler ziehen, verstärkte sich noch nicht. Wie die "Bild" aber wissen will, könnte der Vizemeister durchaus noch ziemlich aktiv werden.


So habe Leipzig gleich vier Positionen ins Auge gefasst, auf denen man noch mit Neuzugängen nachrüsten möchte, gerne noch in dieser Wechselperiode.

Am dringendsten sei der Bedarf in der Abwehrzentrale, wo man nach einem Ersatz für Compper fahnde. Denn aktuell hat RB mit Konaté, Orban und Upamecano nur drei gelernte Innenverteidiger im Kader.

Trainer Ralph Hasenhüttl kündigt daher an: "Wir müssen mal schauen, ob uns jemand als Gesamtpaket weiterbringt." Manuel Akanji vom FC Basel wäre sicherlich ein solcher Spieler, an ihm sollen aber auch der BVB und Tottenham Interesse zeigen. Die Ablöse für den Schweizer Nationalspieler würde sich zudem auch deutlich über 20 Millionen Euro bewegen.

Auch offensiv bemüht sich RB womöglich erneut um ein begehrtes Talent, in Portugal kursiert der Name Úmaro Embaló von Benfica. Der 16-Jährige, der auf beiden Angriffsseiten spielen kann, wird aber auch mit Manchester United und FC Barcelona in Verbindung gebracht.

Des Weiteren wolle sich Leipzig frühzeitig nach Kandidaten für die Keita-Nachfolge ab dem Sommer umsehen. Mit Kevin Kampl und Konrad Laimer könnten zwar zwei letztjährige Neuzugänge diese Position ausfüllen, aber Scouts sollen bereits nach externen Möglichkeiten fahnden.

Schließlich komme auch eine Verstärkung auf der Linksverteidigerposition in Betracht. Dort zögert Neu-Nationalspieler Marcel Halstenberg aktuell noch, seinen bis 2019 laufenden Vertrag zu verlängern. Ein Back-up für den 26-Jährigen wäre hier denkbar, da zudem Bernardo in dieser Rolle noch nicht zu überzeugen wusste.

Quelle: bild.de

  • KOMMENTARE
  • 05.01.18

    Halstenberg irgendwo im Gespräch ?

    • BavariaFantastica
      1 Frage 5 Follower
      BavariaFantastica
      05.01.18

      Bisher wohl nicht. Nur bei seinen starken Leistungen auf konstantem Niveau wird er sicherlich überlegen, im besten Alter, welchen Vertrag er als nächstes unterschreibt.

  • 05.01.18

    Bayern sollte Alaba zur Austria nach Wien ziehen lassen, sich dann Halstenberg greifen. Damit würden sie die Konkurrenz RB in der Bundesliga schwächen und Real Madrid, die ja Alaba wollen, in der Schwammerl Liga

  • 05.01.18

    Fussballehrer deine Kommentare tragen 0,0 bei zu einer sinnvollen Diskussion.

  • 05.01.18

    Ich dachte Kommentare sind dafür da, die persönliche Meinung darzustellen.
    Tut mir Leid hessenbest