Robert Lewandowski | FC Bayern München

Untersuchung zeigt: Keine strukturelle Verletzung

13.10.2020 - 11:25 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Der erste Eindruck hat sich bestätigt: Robert Lewandowski hat sich im Länderspiel gegen Italien nicht schlimmer verletzt. Eine Ultraschalluntersuchung am Montag brachte diese Erkenntnis. Es liegt keine strukturelle Verletzung am Sprunggelenk vor.


Nichts Ernstes also. Aber: Eine Prellung beziehungsweise ein Bluterguss bereitet dem Stürmer des FC Bayern Schmerzen, die anscheinend nicht zu vernachlässigen sind, wie Polens Verbandssprecher Jakub Kwiatkowski berichtete. Er sprach davon, dass es eine Frage von Tagen ist.

Im besten Fall eine Frage von sehr wenigen Tagen. Es besteht sogar weiterhin die Hoffnung, dass die Zeit bis Mittwochabend reicht und Lewandowski beim Duell mit Bosnien-Herzegowina dabei sein kann. Umso größer die Chancen fürs Wochenende: Dann muss München in der Bundesliga bei Arminia Bielefeld (Samstag, 18:30 Uhr) antreten.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,70 Note
2,73 Note
2,35 Note
1,90 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
30
33
31
5
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
68% KAUFEN!
8% BEOBACHTEN!
22% VERKAUFEN!