Robert Lewandowski | FC Bayern München

Lewandowski Chelseas Plan B in diesem Sommer?

23.06.2021 - 08:37 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Beim FC Bayern München fangen die Verantwortlichen womöglich langsam an, sich über die Nachfolge von Top-Stürmer Robert Lewandowski Gedanken zu machen. Als möglicher Kandidat rückt laut Angaben der Sport Bild nun Dortmunds Erling Braut Haaland ins Visier.


Der Angreifer von den Westfalen kann im kommenden Sommer für eine festgeschriebene Ablösesumme von kolportierten 75 Millionen Euro den Verein wechseln und könnte somit in die überaus großen Fußstapfen von Torschützenkönig und Rekordhalter Lewandowski treten.

Doch auch im Hinblick auf diesen Sommer werden die beiden Stürmer in Verbindung gebracht. Der Pole wird als potenzielles Transferziel beim FC Chelsea gehandelt. Nach Informationen der Sport Bild ist Lewandowski Ziel Nummer eins, falls ein von den Blues angestrebter Haaland-Transfer scheitern sollte. Wonach es derzeit aussieht.

Der Bayern-Offensivmann wäre dementsprechend der Plan B der Engländer. Dritter Name auf Chelseas Wunschliste: Romelu Lukaku (Inter Mailand).

Lewandowski-Abschied in diesem Sommer unwahrscheinlich

Ein solches Szenario erscheint allerdings äußerst fraglich. Auch wenn das Sportmagazin Signale aus dem Lewandowski-Lager sieht, dass ein baldiger Wechsel vorstellbar sei. Bayern würde ihn jedoch für keinen Preis hergeben, heißt es weiter.

Allerdings könnte ein Wechsel des 32-Jährigen aufgrund seiner Vertragslaufzeit (bis 2023) im nächsten Sommer Thema werden. Dann soll es schon eher Gesprächsbereitschaft geben, sofern der Spieler eine Luftveränderung anstrebt. Durch die Ablösesumme, die ein Verkauf in die Kassen der Süddeutschen spülen würde, könnte München einen eventuellen Haaland-Transfer etwas leichter finanzieren.

Die Sport Bild adressiert in diesem Zusammenhang zwar Lewandowskis Traum von England oder Spanien, laut Sky wiederum ist es eher das letztgenannte Land, in das er wechseln will. Real Madrid und der FC Barcelona seien seine favorisierten Ziele. Wobei es für Barca quasi unmöglich sei, die Ablöse in diesem Sommer zu stemmen.

Madrid wiederum soll es vor allem auf Kylian Mbappé (Paris Saint-Germain) abgesehen haben. Sollte das nicht klappen, wäre Lewandowski „so was von im Game“, erklärte Transferexperte Marc Behrenbeck. Doch auch der TV-Sender erachtet einen Verbleib in München als die realistischste Variante.

Quelle: Sport Bild | sport.sky.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,70 Note
2,73 Note
2,35 Note
2,43 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
30
33
31
29
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
64% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
18% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 23.06.21

    Träumen darf man ja

  • 23.06.21

    Totschützenkönig? :D

  • 23.06.21

    Totschützenkönig 😂 (2. Absatz)

  • 23.06.21

    Wie kann lewan nur Plan B sein

    • Sensenmann
      5 Fragen 1 Follower
      Sensenmann
      23.06.21

      Wegen seinem Alter.

    • 23.06.21

      Würdest du Ronaldo als Plan B bezeichnen wenn du ihn haben könntest ?

    • Sensenmann
      5 Fragen 1 Follower
      Sensenmann
      23.06.21

      Ist wie ich finde noch eine Klasse besser

    • 23.06.21

      BS.
      Messi, Ronaldo, und Lewa sind aufgrund des Alters Spieler die man sich
      A) leisten koennen muss, und
      B) keinen Wiederverkaufswert besitzen.
      Alle drei als Plan B (wenig Nachhaltigkeit) zu bezeichnen klingt befremdlich, ist oekonomisch aber durchaus nachvollziehbar.

      Im US Sport wuerde man alle drei "Franchise-Player" nennen.
      Nur zu oft werden diese kurz nach ihrem Peak abgegeben, um Geld oder Transfers fuer die Zukunftsplanung zu generieren.
      Das hat man bei Real (ausnahmsweise mal) relativ klug gemacht mit Ronaldo, bei Barca hat man das mit Messi komplett verpasst, und bei Bayern fehlt mir hier ein Manager mit "Vision und Format" um sowas bei Lewa erfolgreich in die Wege zu leiten.

  • 23.06.21

    Falls Haaland ernsthaft Interesse hätte nach München zu wechseln würde ich Lewandowski abgeben. Ich bezweifel das Haaland nach München wechseln möchte, weswegen das wohl auch nicht stattfinden wird, aber das wäre die Chance für Lewandowski einen hohen Betrag zu erhalten und Haaland bezahlen zu können, was ansonsten wohl utopisch ist. Ansonsten macht es für Bayern keinen Sinn Lewandowski zu verkaufen, da sie einen Top Stürmer brauchen und die ja nur selten zu bekommen sind...

  • pscl_23
    6 Fragen 0 Follower
    pscl_23
    23.06.21

    Da sollte Chelsea sich einen Plan C überlegen, denn Plan B wird nicht funktionieren.

  • 23.06.21

    hahaha Chelsea hat dank des CL Sieges wohl zu viel Oberwasser. Wenn Lewa wechselt dann ein Regel höher als Chelsea ;)

  • 23.06.21

    Was ist mit den Vereinen? :D Wenn sie Mbappé oder Haaland nicht bekommen, würden sie halt Lewandowski nehmen?

    Real sollte eher mal aufpassen, dass sie sich sportlich und finanziell selbst "im Game" halten bevor sie darüber nachdenken, den aktuellen Weltfußballer aus München als "Plan B" loszueisen. Jetzt ist erstmal Carlotti in Madrid, da hätte Lewy bestimmt richtig Bock drauf, lol.

    • 23.06.21

      Dafür kommt dann ja die Super League 2.0 ;-)

      Laporta hat doch schon öffentlich gesagt, dass gerade für die Spanier das Thema noch nicht durch ist, dann kann ihnen Geld egal sein.

    • 23.06.21

      Never wird JPMorgan oder ein anderer Investor noch so viel Geld in die Super-League buttern nachdem die englischen Vereine zurückgezogen haben.

      Dass die spanischen Vertreter weiter daran festhalten, ist klar. Der Grund dafür ist ja auch simpel. Sie brauchen dringend Kohle um ihre finanzielle Situation ein wenig zu retten. Es wird trotzdem nicht so schnell passieren, zumindest nicht zu den Konditionen, die sich die spanischen Vereine gemeinsam mit den Engländern erhofft haben.

    • 23.06.21

      @amused
      Ich glaube nicht, dass die Engländer zwangsweise so abgeneigt sind. Man hat im Endeffekt nur zurückgezogen, da es dilettantisch geplant war und übers Knie gebrochen wurde.
      Geld mögen die alle und da steckt so viel Geld drin... da sind denen die 5 Motz-Plakate der Fans auch egal. Ich bezweifle, dass das Thema "abgeschlossen" ist.
      Befürchte, dass das Thema in ein paar Jahren erneut aufkommt und bis dahin wohl deutlich besser geplant sein wird... die lassen jetzt etwas Gras über die Sache wachsen und dann kommt es eh wieder auf den Tisch.

    • 23.06.21

      Verstehe ehrlich gesagt nicht, was du nun mit "in ein paar Jahren" aussagen willst. Was in 5 Jahren ist, weiß kein Mensch. Ist doch hier aber überhaupt nicht das Thema.

      Im obigen Artikel gehts darum, dass u. a. Real Lewy in diesem Sommer will, wenn sie Mbappé nicht bekommen. Und Real hat in genau diesem Sommer eine sportlich recht enttäuschende Saison hinter sich, nun Ancelotti als Trainer und finanziell derartige Sorgen, dass sie durch Alabas ablösefreie Verpflichtung nicht mal mehr das Vertragsangebot ihrer Identifikationsfigur Ramos aufrecht erhalten konnten. Das sagt eigentlich alles darüber aus, wie es um Real aktuell steht. Was du jetzt mit einer Super League hast, die für diesen Sommer krachend gescheitert ist und vielleicht irgendwann in 5-10 Jahren kommen kann, verstehe ich ehrlich gesagt nicht ganz.

    • 23.06.21

      Ob auch wirklich so viel Geld drin stecken wird, ist auch noch nicht gesagt. Gerade in England haben sehr viele Fans protestiert. Falls die ihre Vereine aus Protest konsequent ignorieren, wird das Geschäft auch ganz schnell zum (relativen) Flop.

  • 23.06.21

    Eher Plan C oder D hahhahah

  • 23.06.21

    Jemand der Profis hier eine Ahnung, wann die Comunio Marktwerte wieder steigen?

    Die letzten Wochen geht es damit leider nur nach unten.