Roberto Firmino Barbosa de Oliveira | 1. Bundesliga

40-Mil­lio­nen-Deal vor dem Abschluss?

23.06.2015 - 23:59 Uhr Gemeldet von: Dirk Sommer | Autor: Dirk Sommer

"Insgesamt sind die Zahlen schon verrückt. Aber der Markt gibt die Preise her", hoffte Trainer Markus Gisdol bereits vor Monaten auf einen Verkaufspreis von Roberto Firmino jenseits von 30 Millionen Euro. Ein Transfer in dieser Größenordnung scheint sich nun tatsächlich zu realisieren:

Wie die britische "BBC", der "Guardian" und der "Telegraph" übereinstimmend berichtet, bietet der FC Liverpool der TSG eine Summe von 40 Millionen Euro für den brasilianischen Nationalspieler, der derzeit bei der Copa América weilt und sich dort zuletzt als Torschütze gegen Venezuela auszeichnete.

Angeblich sollen sich beide Vereine bereits einig sein und der Deal kurz vor dem Abschluss stehen, innerhalb der nächsten 24 Stunden werde der Vertrag unterzeichnet. Liverpools Geschäftsführer Ian Ayre ist demnach nach Chile gereits, um den Transfer abzuschließen.

Roberto Firmino erhält dem Vernehmen nach an der Anfield Road einen Fünfjahresvertrag. In Hoffenheim ist der 23-Jährige noch bis 2017 gebunden, verlängerte erst vor der vergangenen Spielzeit seinen Kontrakt bei den Kraichgauern.

Rekordtransfer der Bundesliga?

Sollte Liverpool tatsächlich eine solche Summe für Firmino bezahlen, wäre der Brasilianer damit der teuerste Spieler, der aus der Bundesliga je ins Ausland wechselte.

Er würde damit Edin Dzeko ablösen, für den Manchester City einst 37 Millionen Euro an den VfL Wolfsburg überwies.

Die teuersten Verkäufe ins Ausland

    • 2010/11 | Edin Dzeko | Manchester City | 37 Millionen €
    • 2014/15 | Toni Kroos | Real Madrid | 30 Millionen €
    • 2009/10 | Diego | Juventus Turin | 27 Millionen €
    • 2007/08 | Owen Hargreaves | Manchester United | 25 Millionen €
    • 2014/15 | Mario Mandzukic | Atletico Madrid | 22 Millionen €
Quelle: telegraph.co.uk

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.06.15

    Off-Topic: Warum ist das eine Topmeldung? Fix ist da, laut Artikel, noch nichts.
    Nichtsdestotrotz, kranke Summe, kranker Markt, kranke Premier League, super Spieler. Er wird seinen Weg gehen.

  • 24.06.15

    40mio ? das ist aber mal ne Hausnummer klar ein Verlust für die Liga und Hoffenheim aber 40mio wenn es wirklich so kommen sollte ist eine richtig gute Summe. Für alle beteiligten wohl ein super Transfer

  • 24.06.15

    Also 40 Millionen sind bei dem heutigen Markt meiner Meinung nach absolut berechtigt. Mittlerweile kostet gefühlt jeder Hans-Wurst mindestens 20 Millionen.

  • 24.06.15

    donnerwetter, DONNERWETTER!

  • 24.06.15

    Dann bin ich ja mal gespannt wen hoffenheim als Ersatz holt..hoffentlich auch son überragenden Kicker!

  • 24.06.15

    Also Götze war billiger :D

  • 24.06.15

    Finde 40 Millionen auch völlig in Ordnung die Bundesliga Vereine brauchen mal mehr Selbstbewusstsein

  • 24.06.15

    Schade dass er die Liga verlässt.

  • 24.06.15

    Ich wüsste nen Nachfolger ! Ein gewisser Ronaldinho ist momentan ohne Vertrag :D das wär einfach nur nen Traum den iner Buli zu sehen, egal wie alt er ist *_*

  • 24.06.15

    Im Vergleich zum Rest im Moment ist das in der Tat völlig in Ordnung, nüchtern betrachtet einfach nur krank, 40 Millionen, meine Güte, was man damit alles sinnvolles anstellen könnte.

  • 24.06.15

    @ SuperHorst absolut unrealistisch aber wäre wirklich absolut geil

  • 24.06.15

    Wenn Hoffenheim die Summe (falls sie stimmt) nun ordentlich umsetzt, dann denke ich sogar, dass sie vom Firmino Abgang auch in spielerischer Hinsicht profitieren können und somit auch eine extrem gute Saison spielen.

  • 24.06.15

    Von dem Milliarden TV-Deal in England profitieren anscheinend auch die Bundesligavereine. Jetzt können die englischen Clubs also noch weniger mit Geld umgehen. Am besten alles was noch Geld bringt für hohe Summen nach England verscherbeln.

  • 24.06.15

    Damit liese sich eine komplette neue Trainingsgruppe 2 finanzieren.

  • 24.06.15

    Reds? 41 Mio? Da war doch schon mal was? :D Glaube aber, dass Fimino besser zurecht kommt als Andy Carroll. Bin ich mal gespannt. Für Hoffenheim ist das natürlich deutlich besser, wie wenn sich Firmino dazu entschieden hätte, zu einem Bundesligisten zu wechseln, denn dort wären es nicht mehr wie 20 - 25 Mio geworden.

  • 24.06.15

    So fließen die immensen TV-Gelder der Premier League also in die Bundesliga. Klasse :D deutsche Vereine können solch Summen sinnvoll reinvestieren und enorm an Stärke in der Breite gewinnen. Ich wüsste da schon noch eine Hand voll Spieler, die die Bundesliga zu solch Konditionen gernen verlassen dürfen.

  • 24.06.15

    @Knonsense, stimmt zwar, aber gerade Hoffenheim investierte das Geld in den letzten Jahren auch nicht immer vernünftig. Trainingsgruppe 2, die ganzen Abfindungen für Trainer ala Babbel, Stanislawski...