15.02.2020 - 12:52 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Beim 1. FSV Mainz 05 entwickelte sich Robin Quaison inzwischen zu einer festen Größe. Der Schwede wechselte im Januar 2017 von der US Palermo zum Bundesligisten und absolvierte seitdem 88 Pflichtpartien, in denen 25 Treffer und sechs Vorlagen zu Buche stehen. Ob der 26-Jährige den Nullfünfern langfristig erhalten bleiben wird, ist aktuell jedoch noch unklar.


Denn das Arbeitspapier des Offensivakteurs läuft nur noch bis 2021. "Wir müssen uns trotz der guten Leistungen keine Sorgen machen, dass er abhebt. Wir sind sehr, sehr froh, dass wir ihn haben und hoffen natürlich auf einen Verbleib", erklärte Sportvorstand Rouven Schröder.

Ergänzend musste der Funktionär jedoch eingestehen, dass "er mit einem Jahr Restvertrag natürlich alle Karten selbst in der Hand hat". Dennoch ist man "in den Gesprächen gut beieinander. Wir wissen aber auch, um die gesamtheitliche Situation".

Über einen möglichen Leistungseinbruch macht sich Schröder mit Blick auf Abschiedsgedanken seines Schützlings keine Sorgen: "Auf die jetzige Situation nimmt es aber keinerlei Einfluss, da brauchen wir uns bei ihm keine Gedanken machen".

Besonders in den vergangen sechs Ligaspielen konnte der schwedische Nationalspieler auf sich aufmerksam machen und mit stolzen sieben Treffern glänzen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

4,00 Note
3,71 Note
3,84 Note
3,60 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
11
24
28
24

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

80% KAUFEN!
9% BEOBACHTEN!
9% VERKAUFEN!