03.07.2019 - 18:33 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic

Atlético Madrids Rodrigo wird es erwartungsgemäß nicht zum FC Bayern verschlagen. Der spanische Spitzenklub teilt jetzt offiziell mit, dass der Vertreter des Mittelfeldakteurs sowie Entsandte von Manchester City vorstellig geworden sind, um die 70 Millionen Euro schwere Ausstiegsklausel zu ziehen. Der Premier-League-Klub habe die Summe im Namen des Spielers hinterlegt.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 03.07.19

    Hatte sich abgezeichnet, schade.

    BEITRAG MELDEN

  • Borussia Dortmund
    TinkyWinky
    4 Fragen 876 x gevotet
    TinkyWinky
    03.07.19

    Hier der obligatorische "wenn Sie wüssten, wen wir schon alles sicher haben" Kommentar.

    Braucht Bayern einen Rodrigo?

    BEITRAG MELDEN

  • 03.07.19

    "Ist das Leben nicht viel zu schön, sich selber so wegzuschmeißen und zum FC Bayern zu gehen?"

    Rodrigo kennt die Antwort!

    BEITRAG MELDEN

  • 03.07.19

    Mir schwant immer mehr, dass sich die Bayern einfach das falsche Transferfenster ausgesucht haben, um einen Umbruch einzuleiten. Zu viele Top Clubs mit Nachholbedarf oder auslaufender Transfersperre.

    BEITRAG MELDEN

    • 03.07.19

      Oder halt besseren Voraussetzungen. Oberstes Regal ist nicht so einfach.

      BEITRAG MELDEN

    • 03.07.19

      Mit "Top Clubs" meinte ich "bessere Voraussetzungen".

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Bayerns Weg war es nie, mit den finanzstärksten Teams die Transfers mitzugehen und wird es auch nicht so schnell sein, auch nicht in einem Umbruch. Bayern muss lauern und auf clevere Transfers spekulieren. Dass sie aber nun mit den Abgängen von Ribéry, Robben, Hummels, James und evtl. noch Boateng rund 50 bis 60 Mio Gehälter einsparen und dann komplett chancenlos sein sollen, bin ich mal gespannt, ob das wirklich so ist, wie das der ein oder andere (inkl. der Medien) darstellen möchte.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Dass die Bayern nie auf Augenhöhe mit den Finanzgrößen der Fußballwelt Transfers tätigten ist verbucht und werden die Bosse ja auch nie müde zu betonen. Sie haben jedoch vor langer Zeit schon diesen Sommer auserkoren, um tief in die Tasche zu greifen und tatsächlich haben sie das ja schon getan und würden es gerne weiterhin tun. Doch wenn eben plötzlich dieses Transferfenster auch von vielen Finanzgrößen der Branche für große Transfers genutzt wird, geht es nicht mehr nur ums Geld alleine, sondern auch um Strahlkraft. Mit zwei eher durchschnittlichen bis schlechteren Saisons, einem Trainer ohne internationaler Strahlkraft und generell eher negativer Presse hat Bayern nunmal das nachsehen gegen Clubs wie Real, Man City oder PSG. Selbst Atletico scheint dahingehend die Bayern überholt zu haben. Das würde mir als Nr. 1 Club in Deutschland schon sehr zu denken geben.
      Zusammengefasst: Geld ist vorhanden. Der Prestigeverlust wiegt derzeit einfach zu schwer.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      "werden die Bosse ja auch nie müde zu betonen."

      Solange Teile der Öffentlichkeit aber meinen, dass die Bayern in einem Umbruch nun ihr ganzes Konzept über den Haufen werfen und ihr selbst erwirtschaftetes Geld ähnlich durch die Gegend werfen wie Klubs, die das Geld von einem Investoren bereit gestellt bekommen, kann man das eigentlich nicht oft genug betonen, dass die Bayern da nicht mitgehen können/wollen.

      "Sie haben jedoch vor langer Zeit schon diesen Sommer auserkoren"

      Und meines Wissens nach ist dieser Sommer auch noch nicht vorbei.

      "Selbst Atletico scheint dahingehend die Bayern überholt zu haben."

      Deshalb verliert Atlético gerade einen Stammspieler nach dem anderen, auch in Richtung München? Merkste glaube ich selbst, dass diese Aussage nun ein wenig übertrieben ist.

      "Der Prestigeverlust wiegt derzeit einfach zu schwer."

      Sollten die Bayern in zwei Monaten genau mit diesem Kader in die neue Saison gehen, könnte ich deine Einschätzung nachvollziehen. Ich persönlich warte die nächsten Wochen mal ab, ob das alles wirklich so ist, wie ihr das darstellen möchtet.

      BEITRAG MELDEN

  • 03.07.19

    Oder aber ein Brazzo, der nichts "Weltmännisches" mitbringt und international nicht gut vernetzt ist.

    BEITRAG MELDEN

  • Borussia Dortmund
    TinkyWinky
    4 Fragen 876 x gevotet
    TinkyWinky
    03.07.19

    Oder aber der Fakt, dass man als Topspieler lieber in Spanien oder England deutlich mehr verdient, eine herausfordernde Liga und viel mehr Prestige/mediale Aufmerksamkeit hat.

    Die Bundesliga ist aus sportlicher Sicht ähnlich unattraktiv wie die französische Liga, wobei dort mit PSG ein deutlich finanzstärkerer Verein als Bayern unterwegs ist.
    In Italien ist Juve natürlich das Nonplusultra ( wie Bayern in Deutschland), aber Namen wie Inter oder Milan strahlen international dennoch mehr als Schalke oder Leipzig.
    Spanien hat über Jahre ein Top Trio, bei dem selbst der schwächste Verein Atletico einem Griezmann 20mio netto zahlen kann.
    England ist für mich aktuell the place to be.
    Mit Liverpool, City und Tottenham hat man fußballerisch mit das stärkste, was Europa zu bieten hat, dazu mit Chelsea, ManU, Arsenal weitere große Vereine mit klangvollen Namen.
    Bezahlt wird ohnehin wahnsinnig gut, die Trainer heißen U.a. Emery, Klopp, Pep, Pochettino.

    Bayern hat Kovac. Der ist international ein unbeschriebenes Blatt, unabhängig von seiner Qualität.

    Ich weiß nicht, mit welchen Argumenten die Bayern aktuell irgendjemanden überzeugen wollen, der andere Alternativen hat. Und auf den Bedarfspositionen hat die große internationale Konkurrenz meist auch Bedarf.

    BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Die englische Liga ist durchaus ein zweischneidiges Schwert. Einerseits gibt es viel sportliche Konkurrenz, viel mediales Tamtam und noch mehr Geld.
      Andererseits ist die Liga auch viel anstrengender, keine Winterpause, unzählige Pokalspiele, ständig englische Wochen und das Wetter!!!
      Warum entscheiden sich die Superstars, als Beispiel mal Messi, Ronaldo, Mpabbe, Neymar nicht dort zu spielen?
      Warum wechselt ein Eden Hazard weg und Pogba will auch wieder heim?

      BEITRAG MELDEN

  • 04.07.19

    Die Bayern gönnen sich einfach mal ein Jahr Pause von der Meisterschaft! :)

    BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Dachten viele ja auch letzte Saison (inklusive mir), am Ende hatte der BVB dann wieder Angst vor der eigenen Courage.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Ja aber der BVB ist diese Jahr nochmal ein Stück erfahrener :) Hoffen wir das Beste :D und wenn Bayern nur noch Spieler der Kategorie Vogt verpflichten wird bin ich optimistisch :D

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Da wirft man einen Namen in den Ring und den schreibt man nichtmal richtig, schade...
      Kann dich beruhigen, die Bayern werden sich trotz der Absagen sicherlich 1-2 Regale höher bedienen. Kommt Zeit, kommt Rat..

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Wo habe ich Ihn falsch geschrieben? Ja als Bayern Fan wäre mir an deiner Stelle trotzdem eher etwas Angst und Bange. Was sind denn z.B 1-2 Regale höher als Vogt? Werner als Plan C Lösung?

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Wie auch du weißt stand da vorher "Voigt" ^^ schön editiert..
      1. leider nicht Bayern-Fan, vielmehr verfechter
      2. Bist du Verwandt oder verschwägert mit StarLord/Kenny Omega um die es in letzter Zeit so angenehm ruhig wurde?
      3. Über Lösungen aus höheren Regalen unterhalten wir uns, wenn die Transfers getätigt wurden..

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      1.Finde ich gut :)
      2. Starlord ist doch einer von den Guradians of The Galaxy oder?
      3. Man darf nicht vergessen das Bayern an sich schon recht viel Geld ausgegeben hat. ich denke mehr als ein wirklicher Kracher kommt da nicht und ob das ausreicht muss man sehen. Für die Buli vlt aber für Europa no Chance!.

      BEITRAG MELDEN

  • 04.07.19

    Taggleich holt sich Atletico noch einen João Felix für schlanke 120 mio.
    Da geht was ab 😳🤓

    BEITRAG MELDEN

  • 04.07.19

    Ich bin da eigentlich ganz froh drüber, weil wir das Geld meiner Meinung nach lieber woanders investieren sollten, nämlich auf den Flügeln und für einen weiteren Kreativspieler im zentralen Mittelfeld (tendenziell offensiv; Thiago allein reicht nicht). Den defensiven Part können Martinez, Goretzka oder Tolisso spielen, zur Not auch Kimmich, wir haben jetzt ja Pavard.

    BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Sehe weder Tolisso noch Goretzka auf der 6. Das sind doch beides Achter/Box-to-Box-Spieler.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Grundsätzlich schon, aber beide können da spielen und interpretieren ihre Rolle dann halt gegebenenfalls etwas offensiver als Martínez. Goretzka hat das letzte Saison auch häufig getan, wenn der Spanier nicht gespielt hat. Ob das die Ideallösung ist, sei mal dahingestellt, aber das ändert nichts an meiner Aussage, dass ich dringenderen Handlungsbedarf auf anderen Positionen sehe. Wenn Martínez ausfällt, haben wir immer noch einige sehr starke Mittelfeldspieler, die ihn ohne großen Qualitätsverlust ersetzen können. Wenn Coman oder Gnabry ausfallen, haben wir ein Problem. Wenn Thiago ausfällt ebenso, weil wir dann keinen Kreativspieler mehr im Mittelfeld haben.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Goretzka tat das dann eher auf einer Doppel-6 an der Seite von Thiago. Ich persönlich sehe weder die Besetzung noch die Formation einer Doppel-6 als sonderlich zeitgemäß, noch viel weniger mit Martínez auf dieser Position. Die Bayern haben hier meiner Meinung nach durchaus Handlungsbedarf und werden da vielleicht auch noch was machen und/oder auf der RV Position, damit Kimmich auf dieser Position zum Einsatz kommen kann.

      Unabhängig davon ist es natürlich richtig, dass die Bayern auch noch andere offene Planstellen haben, auf denen etwas gemacht werden sollte.

      BEITRAG MELDEN

    • 04.07.19

      Das ist durchaus richtig, wobei ich nicht sehe, dass Bayern an dem Konzept was ändert, weil Thiago gesetzt ist und das Spiel anscheinend sehr gern vor sich hat. Ich hoffe auch inständig, dass Kimmich nicht ins Mittelfeld gezogen wird, weil er als RV dafür zu stark ist. Aber das ist ein anderes Thema. :)

      BEITRAG MELDEN