14.01.2016 - 15:39 Uhr Autor: Max Hendriks

Roel Brouwers ist ein echtes Urgestein in Mönchengladbach – seit der Saison 2007/08 schnürt er ununterbrochen für die Borussia die Schuhe. Doch diese Zeit könnte sich nun dem Ende neigen, wie der "kicker" berichtet.


Denn Gladbach ist auf den Innenverteidiger, dessen Vertrag am Ende der Saison ausläuft, noch nicht mit einem neuen Angebot zugekommen. Selbst in einer Hinserie mit vielen Ausfällen im Defensivbereich kommt Brouwers nur auf vier Bundesligaeinsätze, drei davon noch unter Lucien Favre – unter André Schubert folgte nur eine späte Einwechslung im letzten Spiel gegen Darmstadt.

Youngster wie Andreas Christensen und Nico Elvedi scheinen an ihm vorbeigezogen zu sein, nun wurde noch weitere Konkurrenz in Person von Martin Hinteregger verpflichtet. "Ich habe in der Hinrunde nicht so viel gespielt, also weiß ich nicht, wie der Verein zu der ganzen Sache steht. Aber natürlich würde ich gerne bleiben", so der Niederländer.

Auch ein Karriereende im Sommer wäre für den 34-Jährigen eine Option: "Ich denke in alle Richtungen. Es könnte sein, dass ich weitermache. Aber auch, dass ich dann ganz aufhöre. Die kommenden Wochen werden es zeigen."

Quelle: kicker.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN