14.03.2016 - 16:03 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Die Zukunft des einen Abwehrroutiniers von Borussia Mönchengladbach hat sich vor Wochenfrist endgültig geklärt – Martin Stranzl verkündete in einer emotionalen Pressekonferenz das Ende seiner Karriere als aktiver Fußballer. Demgegenüber stehen hinter einem anderen Oldie und Publikumsliebling nach wie vor Fragezeichen: Roel Brouwers.


Der 34-Jährige, der gegen Frankfurt (3:0) als Einwechselspieler seinen siebten Saisoneinsatz feierte, ließ längst durchblicken, dass er über Sommer hinaus am Niederrhein bleiben will. Dies unterstrich er jüngst aufs Neue: "Meine erste Priorität ist Gladbach. Ich möchte gerne noch ein Jahr hier bleiben", zitiert "Fohlen-Hautnah" den Innenverteidiger.

Die Fußballschuhe an den Nagel zu hängen, scheint indes kein Thema mehr zu sein. "Ich bin die ganze Saison über fit. Ich fühle mich gut. Von daher gibt es für mich keinen Grund aufzuhören", erklärte Brouwers, der noch vor zwei Monaten ein Karriereende nicht ausschließen wollte.

Aufseiten der Fohlen gibt es bis hierhin unverändert keine Signale an ihr Urgestein (seit 2007 im Verein) – weder in die eine noch in die andere Richtung. "Wir haben noch keinen Termin festgesetzt", erklärte Brouwers, der in nicht allzu ferner Zukunft gerne für Klarheit sorgen würde. Würde es zum Beispiel nicht weitergehen, müsse er schließlich auch planen und das sei natürlich einfacher, wenn man nach gefallener Entscheidung ein bisschen Zeit habe.

Einen ungefähren Zeitrahmen hat er in dieser Hinsicht schon ausgemacht: "Hoffentlich wird es irgendwann im April soweit sein, das wäre schon schön."


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 14.03.16

    Roel hat sich zu jeder Zeit loyal verhalten und jetzt sollte man so fair sein, ihm reinen Wein zu seiner Situation einzuschenken. Ich schätze Eberl allerdings auch so ein, dass er das tut, sobald er Klarheit über die Innenverteidigung 16/17 hat.

    BEITRAG MELDEN