Roman Bürki | Borussia Dortmund

Bürki oder Hitz? Favre hält sich bedeckt

22.10.2020 - 16:32 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Vor der Länderspielpause musste Borussia Dortmund zweimal hintereinander auf Stammtorhüter Roman Bürki verzichten. Sowohl im Supercup gegen Bayern München (2:3) als auch im Bundesligaspiel gegen den SC Freiburg (4:0) fehlte der Schweizer aufgrund eines Atemwegsinfekts.


Nachdem er diesen ausgeheilt hatte, wurde er am letzten Bundesligaspieltag eigentlich gegen die TSG Hoffenheim (1:0) im Tor zurückerwartet. Doch etwas überraschend brachte Favre erneut Ersatzmann Marwin Hitz. Auch beim Champions-League-Duell mit Lazio Rom (1:3) setzte er am Dienstag wieder auf die nominelle Nummer zwei.

Favre: "Marwin hat das auch gut gemacht"

Deutet sich damit etwa ein Torwartwechsel bei Schwarz-Gelb an? Oder ist Bürki etwa noch nicht wieder so fit, wie gedacht? Genau dieser Frage musste sich Favre am Donnerstag auf der Pressekonferenz vor dem Revierderby gegen Schalke 04 (Samstag 18:30 Uhr) stellen.

Doch der Schweizer Übungsleiter hielt sich mit seiner Antwort sehr bedeckt. "Wir werden sehen für übermorgen. Mehr kann ich nicht sagen momentan", gab er lediglich zu Protokoll und verwies im Hinblick auf die Entscheidungen der letzten beiden Spiele nur auf vorherige Interviews.

Nach einer weiteren Nachfrage zu Roman Bürki ließ sich Favre zumindest entlocken: "Ich muss klar sagen, dass er krank war. Er war verletzt im Pokalspiel [Hüftprobleme, Anm. d. Red.] und auch krank in einem Spiel [gegen Freiburg]. Und Marwin hat das auch gut gemacht. Es ist einfach so", stellte er fest.

"kicker" ist sicher: Bürki spielt gegen Schalke

Der letzte Satz deutet also durchaus darauf hin, dass die letzten beiden Einsätze auch eine Belohnung für die guten Leistungen von Hitz waren und dass dieser bewusst den Vorzug erhielt, obwohl Bürki wieder einsatzbereit war. Das deckt sich auch mit Informationen der "Westdeutschen Allgemeine".

Das Lokalblatt schreibt, dass Favre bei Bürki zuletzt die nötige Frische vermisst habe und Hitz zudem für seine Stärken in der Kommunikation schätze. Die klaren Ansagen aus dem Kasten seien vor allem aufgrund der zuletzt ersatzgeschwächten und uneingespielten Abwehr ein wichtiger Faktor gewesen.

Für den "kicker" ist hingegen trotzdem klar: Bürki ist klubintern weiterhin die klare Nummer eins. Nach Einschätzung des Fachmagazins wird der 29-Jährige deshalb am Samstag zwischen die Pfosten zurückkehren und Hitz ablösen.

Quelle: Pressekonferenz | kicker.de | waz.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,39 Note
3,22 Note
3,48 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
33
32
31
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
51% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
29% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 22.10.20

    Wir werden sehen.

  • 22.10.20

    wir bleiben bedeckt!

  • 22.10.20

    Also wirft Favre wie so oft ne Münze, Klassiker.

  • 22.10.20

    Kann der nicht mal an uns arme Manager denken, die Bürki und Hitz haben und jetzt nicht wissen wen sie aufstellen sollen? 😅

  • 22.10.20

    Wenn Bürki wieder im Tor stehen soll, macht Favres nichtklare Äußerung doch wenig Sinn oder?
    Dass es im letzten Spieltag nicht an Bürkis Verletzung lag, hat man ja nochmal herausgehört

  • 22.10.20

    Der Mann geht mir so auf den Sack mit seiner Pk Aussagen...... immer der gleiche Satz .... keine Auskunft.... weiß garnicht wieso man beim bvb überhaupt noch eine Pressekonferenz macht.

    • 22.10.20

      Ja, fast schon unsympathisch.

    • 22.10.20

      Unsympathisch und Eindruck erweckend dass ihm selber oft der Plan fehlt.
      Man muss ja nicht unbedingt alles preisgeben, aber dieses ewige herumgeeiere bei ihm und das egal ob man in der BL gg Bayern od Schalke spielt, oder im Cup gegen Hintertupfing oder ein Freundschaftsspiel in Quatar, geht dermaßen auf den Sack und lässt ihn einfach nicht seriös wirken.
      (Selbst ein Nagelsmann Rotiermeister gibt mehr sinnvolles von sich)
      Sonst kann man sich echt die Pressekonferenzen sparen, da schade um die Zeit aller Beteiligten sowie Interessierten.

  • 22.10.20

    Also jetzt in so einer Situation die Torwartfrage, im Alleingang infrage zu stellen, muss man nicht verstehen oder?

  • 22.10.20

    Wieso macht man mit dem Typen eigentlich noch PK's? Ich geb euch hier die Antwort für die kommenden PK's bei personellen Fragen: "Wir werden sehen, mehr kann ich noch nicht sagen".
    Man könnte meinen, er sagt das auch genau so zu seinen Spielern in der Kabine: "so Männer jetzt raus da und dann mal sehen!" - den Eindruck hatte ich zumindest gegen Lazio.

  • 22.10.20

    Als hätte der bvb nicht schon genug Baustellen, dann doch noch eine aufmachen 😅🤦‍♂

  • 22.10.20

    Besser wäre... beide... 😅

  • 22.10.20

    Kann Dortmund den Favre endlich raus schmeißen 🤷🏼‍♂ kenne keinen Dortmund-Fan der Favre leiden kann..

  • 22.10.20

    Beide nicht Weltklasse, aber dennoch eher Bürki würde ich sagen

  • 22.10.20

    Pö á pö, wir werden sehen.

  • 22.10.20 Bearbeitet am 22.10.20 17:53

    Wie kann man eigentlich so dämlich sein und da schon wieder eine Baustelle aufmachen? Klar Bürki war verletzt, aber da muss ich als Trainer dem Stammtorwart auch den Rücken freihalten. Und so überzeugend waren die Auftritte von Hitz auch nicht, vorsichtig gesagt. Ein guter Backup halt, aber kein Stammtorwart für eine Spitzenmannschaft. Auch Bürki ist sicher nicht Weltklasse, aber gegenüber Hitz doch ne Klasse stärker. Jetzt spielt der schlechtere TW und den andern hat man zumindest verunsichert. Ganz große Klasse, Herr Favre! Wie bei so vielen Entscheidungen. Ich denke da nur an Can, den er letzte Saison und auch zu Anfang dieser Saison außen vorgehalten hat oder auch an Brandt aktuell. Ein fehlender Rückhalt des Trainers ist sicher nicht leistungsfördernd! Aber so ist der Favre halt. So sprunghaft und launisch wie seine Person ist, färbt das auf die Mannschaft ab. Das kann dann halt in den wichtigen Spielen auch nichts werden. Oder hat schonmal jemand bei Bayern erlebt, dass ein Müller oder Neuer vor dem Spiel zur Disposition gestanden haben? Das ist halt der große Unterschied. Favre macht mit seiner Art und Weise auf Dauer die Mannschaft kaputt. Das hat er in Berlin und auch in Gladbach schon geschafft. Das spielerische Potential, um ganz vorne auch in Europa mitzuspielen, hat Dortmund. Nur ohne einen vernünftigen Trainer wird das nie was!

    • 22.10.20

      tl;dr

    • 22.10.20

      @Vinnie Ich bin vollkommen deiner Meinung, recht viel besser hätte man es nicht auf'm Punkt bringen können.

    • julupmaus
      2 Fragen 0 Follower
      julupmaus
      22.10.20

      wenn sich buerki davon verunsichern laesst sollte hitz weiterspielen.
      ich glaube kaum dass sich ein bundesliga profi von sowas beeindrucken laesst.

      wenn buerki spielt, dann wird er einfach seine normale leistung abrufen.

      richtig gut ist er ja auch nicht.

    • 22.10.20

      Hast du mal im Tor gespielt? Aus eigener Erfahrung (wenn auch nicht Bundesliga) kann ich nur sagen, dass auf dieser Position einfach das Vertrauen des Trainers absolut von Bedeutung ist. Als Feldspieler verlierst du in so einer Situation vielleicht mal einen Zweikampf mehr, vielleicht merkt es auch gar keiner. Als Torwart holst du dann den Ball direkt aus dem Netz. Als Schnapper bist du halt Einzelspieler, da kann dir dann keiner mehr helfen. Held oder Depp!

    • 22.10.20

      Wenigstens haben es nun auch andere eingesehen, dass Favre einfach nichts reissen wird und gerissen hat mit Dortmund, was deren Ansprüchen gerecht werden würde.
      Als ich das Thema letztes Jahr angesprochen hatte, kam fast nur Gegenwind.
      In meinen Augen stagniert die Entwicklung des BVB und Favre bringt nichts Einbringliches weiter, man hat super Talente mit Reyna Haaland Sancho Bellingham gepaart mit Erfahrung durch Witsel Hummels Can Reus und muss fast jedes Spiel zittern, ob es nicht doch in die Hose geht a la Lazio oder schlimmer noch Augsburg.
      Ich möchte nicht wissen wie es aussähe mit einem Trainer mit klarer Spielidee, Ansagen und entsprechender Lautstärke an der Seitenlinie.

    • 23.10.20

      Das gleiche Thema wie in Mainz zu Baierlorzers Zeiten

    • julupmaus
      2 Fragen 0 Follower
      julupmaus
      23.10.20

      ja . habe auch im tor gespielt.
      wenn aber ein nationaltorwart sich nach verletzung mal auf die bank setzen muss, dann ist das wohl mal ok.

      finde es sowieso schade dass hitz sich auf die bank beim bvb setzt. die schweizer haben schon 3 tolle tormaenner in der bundesliga

    • 23.10.20

      Wenn er gerade wieder fit geworden ist, dann kann er auf der Bank sitzen. Das war vielleicht am letzten Buli-Spieltag so. Aber dann setze ich ihn nicht in der CL auch nochmal auf die Bank und befeuere mit blödsinnigen Aussagen die Situation auch noch. Nochmal, es ist mW noch kein Verein Meister geworden, der seine Nr. 1 demontiert hat. Und das hat ja bei Favre System! Can, Brandt, aber auch ein Reus als Kapitän sprechen da Bände. Wenn mein Kapitän fit ist, dann spielt er auch! Das, genau wie ein Torwart mit Rückendeckung, macht ein Team nämlich stark. Im übrigen hat sich ein Neuer nie auf die Bank gesetzt, wenn er aus einer Verletzung kam.

    • julupmaus
      2 Fragen 0 Follower
      julupmaus
      23.10.20

      neuer ist aber auch weltklasse. buerki und hitz ca gleich gut

    • 23.10.20

      Hast du das Spiel gegen Rom gesehen? Dann würdest du das nicht so behaupten. Und Neuer hatte mit Ulreich (und jetzt mit Nübel) ja auch keine Kreiskligatorhüter hinter sich.

  • 23.10.20

    Wer wird spielen Hitz oder Bürki ?

  • 23.10.20

    Dieser Nichtsnutz von Trainer soll Hitz spielen lassen. Hab über 2 Mille seines Wertew bezahlt.

  • 23.10.20

    Es wird sehr schwer!!!😀

  • 26.10.20

    Ich finde Hitz besser als Bürki. Wenn ein Favre nicht mal in dem Interview vor dem Spiel klar sagen kann das Bürki die 1 ist und bleibt ist für mich realtiv klar das er die Tage wieder tauschen wird.