Ryan Gravenberch | FC Bayern München

Gra­ven­berch-Transfer zum FC Bayern vor dem Abschluss

24.05.2022 - 16:38 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis der FC Bayern München seinen zweiten Transfer für die kommende Saison offiziell bestätigt. Nachdem Noussair Mazraoui (AFC Ajax, ablösefrei) am Dienstag als Neuzugang vorgestellt wurde, dürfte Ryan Gravenberch (ebenfalls Ajax) demnächst an der Säbener Straße aufschlagen.


Laut Transfermarkt-Informationen sollen die Verhandlungen inzwischen sehr weit vorangeschritten sein. Als Ablösesumme steht ein Betrag von 25 Millionen Euro (plus Boni) im Raum. Die Niederländer haben sich zudem offenbar damit abgefunden, dass Gravenberch (Vertrag bis 2023) nicht gehalten werden kann. Auch die Bild berichtet, dass eine Unterschrift in München bevorstehe.

Gravenberch absolvierte in der abgelaufenen Saison 42 Pflichtpartien für Amsterdam, in denen er drei Treffer und sechs Vorlagen beisteuerte. Eingesetzt wurde er dabei sowohl als Achter im zentralen Mittelfeld als auch in einer Doppelsechs oder als alleiniger Sechser.

Quelle: twitter.com | bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
83% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
2% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.05.22

    Starker Transfer.
    Goretzka - Gravenberch - Kimmich hört sich schon nach einem sehr starken und vor allem defensiv solidem Mittelfeld an, vorausgesetzt Gravenberch entwickelt sich weiter so gut. Das Problem ist nur immer, wohin mit Müller, ohne den geht auch nicht.

  • 24.05.22

    Mein Flop Transfer des Jahres wenn er kommen sollte - als prediciton

  • 24.05.22

    Wow, erst Noussair Mazraoui, nun Ryan Gravenberch. Das meinte Brazzos Sohn wohl mit "da werden sich noch Einige entschuldigen müssen", bin tatsächlich komplett baff, solche Schwergewichte.

  • 24.05.22

    Jetzt kauft Bayern auch noch in der CL die Konkurrenz kaputt, nachdem dies in der Liga schon durch ist ;D

  • 24.05.22

    Ihr werdet euch noch wundern, wen Brazzo in den nächsten Wochen/Monaten noch präsentieren wird, zweitbester Manager nach unserem Oli! Der BVB wird nächste Saison wieder +20PKT Rückstand haben, inşallah...

  • 24.05.22

    Gravenberch 25 mio Ablöse + Boni und Barca hofft, man würde Lewandowski für 32 Mio bekommen....
    Standhaft bleiben, liebe Bayern.

    Gravenberch geht für das Geld voll in Ordnung.

    • 24.05.22

      Wie lewas berater schon gesagt hat, was bringt es denn einen verdienten spieler dazu zu zwingen bleiben zu müssen, wenn er dann unmotiviert und lustlos ist und das nächste jahr sowieso weg wäre. Lewa war immer ein absoluter vorzeigeprofi und hat es verdient nochmal ein neues abenteuer suchen zu dürfen. Meiner meinung nach zumindest

    • 24.05.22

      Dann hätte sein Berater keinen Vertrag bis 2023 aushandeln sollen

    • 24.05.22

      Ich glaube, die Chance, dass Lewy bei Bayern bleibt, liegt bei 1% oder so.
      Aber: man will jetzt auch das Maximum rausholen. Anders kann ich mir das eigentlich nicht erklären. Hart bleiben nach außen, um maximal abzukassieren. Und parallel wird man (wenn sie nicht dumm sind) die Nachfolge schon mal fix machen.
      Aber aktuell weiß man bei Bayern nie wirklich was die tatsächlich fabrizieren^^

    • 24.05.22

      lewandowski hat sogar seinen verein bei twitter entfernt und stattdessen jetzt ❌ in seiner beschreibung, das sagt alles wie er sich mit der situation fühlt

    • 24.05.22

      @Maurice Weil er einen verrückten Berater hat. Er hat folgendes bereits 2018 gesagt „ Robert fühlt, dass er eine Veränderung und eine neue Herausforderung in seiner Karriere braucht. Die Verantwortlichen des FC Bayern wissen darüber Bescheid.“ Trotzdem hat er für Lewa noch 2 weitere Vertragsverlängerungen ausgehandelt.
      Ist übrigens der gleiche, der geschafft hat Alaba als geldgierig in Erinnerung zu behalten.

    • 24.05.22

      Es ist ja auch vollkommen legitim, dass Lewa weg möchte.
      Denke, dass das so ist, bestreitet keiner.
      Auch wird Bayern schon wissen, was sie an ihm haben/hatten und dass er ein verdienter Spieler ist.
      Dennoch hat er einen gewissen Wert und der muss eben gezahlt werden (ich persönlich würde da ab 40-45 Mio. Bereitschaft signalisieren und dann noch versuchen was rauszuholen).
      Und was sein Berater treibt, sind halt irgendwelche Worst Case Szenarien zu malen, um die Verhandlungspositionen in seine Richtung zu schieben.
      Eben weil Lewa so ein vorzeigeprofi bisher war, glaube ich nicht dran, dass er nun den absoluten Stinkstiefel auf dem Feld geben würde.
      Das hat er bei uns schon nicht gemacht.

      Generell sind Berater die größten Geschwüre im Fussballgeschäft und für mich ist das eine Unart, wie da über den Berater Druck aufgebaut wird.

    • 24.05.22

      Ist doch in jeder Wechselperiode so, dass er versucht hat Lewas Wert zu pushen.Denke diesmal könnte er wirklich wechseln. Preis sollte dann aber hoch genug seinLetztendlich haben die Spieler die Verantwortung für ihre Berater. Engagieren extra "spezielle" Berater, für die Drecksarbeit, um nicht als Geldgeier dazustehen

    • 24.05.22

      @Niggo : Ganz genau 👌

    • 24.05.22

      Bayern muss gar nichts. Denke bei einem Angebot von mageren 32 Millionen kann man ihn stattdessen auch noch ein Jahr halten und dahinter in Ruhe wen aufbauen bzw scouten. Standhaft zu bleiben setzt ja auch ein Zeichen an diese ganzen Schweißkekse die sich immer aus ihren Verträgen winden wollen.

  • 24.05.22

    Bayern kauft sie Eredivisie kaputt

  • 24.05.22

    Hoffentlich wird das nicht der nächste Renato Sanches.
    Wenn der FC Bayern so einen talentierten Spieler holt, dann muss er ihm Spielzeit garantieren.

    • 24.05.22

      Für wen denn? Kimmich und Goretzka gesetzt, Musiala will man zentral (wo auch immer) aufbauen.
      Tolisso hat seine Einsatzzeiten auch nur aufgrund Verletzungen anderer bekommen

    • 24.05.22

      gesetzt ist so ein dehnbarer Begriff, weil es enorm viele Eventualitäten gibt. Systemumstellung falls Lewa geht, bis hin zu (hoffentlich nicht) Goretzkas Verletzungsanfälligkeit. Ich hoffe er kriegt die Zeit und die Einsatzzeiten.

    • 24.05.22

      Goretzka fällt aber laufend aus. Und so gut Goretzka ist, Bayern braucht jemanden, der die 6 spielen kann.
      Denke wir werden Gravenberch oft sehen, sei es weil Goretzka verletzt ist oder Nagelsmann ab und zu mit 3 zentralen Spielern spielt/Goretzka etwas nach vorne geschoben wird.

      Nach dieser Saison spätestens sollte klar sein, dass Kimmich und Goretzka ohne einen 6er nur bedingt funktioniert.

    • 24.05.22

      @MladenBowman Ja mit der Einstellung brauche ich aber nicht eins der Top5 größten Mittelfeld Talente mir auf die Bank setzen und versauern lassen. Der braucht Spielzeit. Ansonsten kann ich mir auch einen 28-30 Jährigen als Backup auf die Bank setzen, der damit klar kommt, wenn er keine Spielzeit bekommt.

    • 24.05.22

      Hab mich mit Gravenberch nicht viel tiefer beschäftigt - bin gespannt, ob er sich durchsetzen und einen echten 6er geben kann. Einen solchen braucht Bayern allemal

    • 24.05.22

      wie gut ein „28-30 jähriges Backup“ funktioniert haben wir ja eindrucksvoll an Sabitzer und Tolisso gesehen haha

    • 24.05.22

      Tolisso ist 27 Jahre alt und kam mit 23 Jahren zum FCB. Selbes Problem, selbe Argumentation. Außerdem hat man ja gesehen, wie gut Tolisso performed, wenn er denn mal ran darf. Der ist nicht umsonst Weltmeister. Bayern schafft es nur nicht eine gesunde Rotation walten zu lassen und Spieler zu integrieren.

    • 24.05.22

      Also ich finde er hatte, die Betonung liegt auf „hatte“, wirklich Potenzial, aber seine Leistungen waren nach seinen Verletzungen auch nicht mehr so gut. Kann mich an wichtige Spiele mit Patzern erinnern. Resultierte natürlich auch davon dass er eben wenig spielt, aber ich finde man kann jetzt nicht davon reden dass er wie früher Sebastian Deißler aus seinen Verletzungen rauskam und direkt unersetzlich war. Er hat auch Mankos in seinem Spiel, fernab von fehlender Matchpraxis.

      Und das er Weltmeister ist, ist kein Qualitätsmerkmal. Er war kein Start11 Spieler und Leute wie Zieler und Durm sind auch Weltmeister.

    • 24.05.22

      Ist auch völliger Quatsch zu behaupten man hätte Tolisso auf der Bank versauern lassen, guck dir seine Verletzungshistorie an, dann weißt du woran es lag. Er war laut Transfermarkt.de mehr als 500 Tage verletzt beim FC Bayern.

    • 25.05.22

      Wäre er nicht verletzt gewesen, hätte er auch nicht öfter gespielt. Bei Bayern sind die meisten gesetzt. Chancen auf einen Stammplatz bzw längere Spielzeit bekommt nur ein Spieler wenn eine Position frei wird. (Verein wechselt oder Karriere beendet)

    • 25.05.22

      "Außerdem hat man ja gesehen, wie gut Tolisso performed, wenn er denn mal ran darf. Der ist nicht umsonst Weltmeister. Bayern schafft es nur nicht eine gesunde Rotation walten zu lassen und Spieler zu integrieren."

      Hab ich was verpasst oder spielte Tolisso in erster Linie deshalb nicht häufiger, weil er nach jedem dritten Spiel einen Muskelfaserriss hatte?

    • 25.05.22

      Ich hab mich auf diese Saison bezogen, als er während Goretzkas Verletzung seine Spiele gemacht hat. Da hat er, trotz sehr wenig Spielpraxis, sofort performed. Das will ja hoffentlich keiner bestreiten.

    • 25.05.22

      Diese Saison ist das perfekte Beispiel. :D

      https://www.ligainsider.de/corentin-tolisso_12408/noten_und_einsatzhistorie/

      Nagelsmann hat ihn immer versucht zu bringen und ja, er hat wie immer bedingt Leistung gebracht, aber er hat es wie immer (in 5 Jahren Bayern München) nicht geschafft, vier Spiele in Folge fit in der S11 zu stehen. Das "Highlight" war dann diese Saison Richtung Saisonende, als er gegen Freiburg in der 62. Minute ein- und in der 85. Minute ausgwechselt wurde. Das fasste seine Zeit bei Bayern München tragischerweise perfekt zusammen.

      Dass Tolisso bei Bayern nicht in die Spur kam, weil man ihn zu wenig in die Rotation brachte, ist einer der größten Witze, die ich hier seit längerem gelesen habe. Seine Verletzungen haben schlicht nicht mehr zugelassen.

      Ach und btw., genau aus diesen Gründen hatte zuletzt auch Dechamps auf Nominierungen für die Nationalmannschaft verzichtet.

    • 25.05.22

      Möchte da nur ergänzen, dass Tolisso in den Spielen in denen er gespielt hat sehr gut unterwegs war. Nicht "bedingt Leistung" sondern bockstark.

    • 25.05.22

      War mit dem "wie immer" eher auf die gesamte Zeit bei Bayern bezogen und in der sah ich ihn nach seiner schweren Knieverletzung nicht mehr ganz so stark wie noch in der ersten Saison. Aber ansonsten ja, bin ich dabei, für mich auch der perfekte Backup für Goretzka. Wenn der Backup für einen Spieler allerdings selbst durch 7 (!) verschiedene Ausfallarten in einer Saison ausfällt, wie es bei Tolisso in dieser Saison der Fall war, dann reicht das halt leider nicht und dann hat das auch recht wenig damit zu tun, dass ihn Nagelsmann nicht bringen wollte. Ein fiter Gravenberch hätte da easy seine 20+ Spiele in dieser Saison gemacht, was Tolisso verletzungsbedingt nicht schaffte.

  • 24.05.22

    Wird er sich durchsetzen können?

  • 24.05.22

    Hoffe er geht da nicht als "was wäre wenn" Talent unter. Der Junge hat Potenzial und wenn Bayern das hinbekommt das auszuschöpfen, dann Hut ab. Hab aber meine Bedenken mit der Spielzeit, Goretzka und Kimmich sind halt einfach Weltklasse und Musiala brauch auch Spielzeit.

  • 24.05.22

    Guter Transfer, Gutes Talent, aber 10 mio Ablöse zu viel..