Salih Özcan | Borussia Dortmund

Özcan signalisiert Bereitschaft zu Vertragsgesprächen

06.04.2022 - 19:00 Uhr Gemeldet von: FBW | Autor: Robin Meise

Das Arbeitspapier von Salih Özcan läuft im Sommer 2023 aus. Eine Verlängerung wird aufgrund seiner starken Entwicklung vonseiten des 1. FC Köln natürlich angestrebt. Laut Informationen der Sport Bild gilt dieses Interesse für beide Seiten. Auch Özcan signalisiert demnach die Bereitschaft, über eine Ausdehnung seines Vertrags zu verhandeln.


In Köln wurde in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder thematisiert, dass der Gürtel aufgrund der angespannten finanziellen Situation – besonders im Gehaltsgefüge – enger geschnallt werden müsse. In bestimmten Fällen soll es aber Ausnahmen geben. Özcan, der in den kommenden Jahren eine zentrale Rolle einnehmen soll, wird ein solcher Fall sein.

Köln will ins „Risiko“ gehen – Özcan wünscht sich Baumgart-Verbleib

Sein derzeitiges Gehalt beläuft sich auf kolportierte 1,2 Millionen Euro jährlich. Eine Summe, die von größeren Vereinen (unter anderem soll es Interesse aus der Premier League an Özcan geben) sicherlich mit Leichtigkeit verdoppelt oder gar verdreifacht werden kann. Daher möchte Köln laut Jörg Jakobs (Sportlicher Leiter) im Zuge der Gespräche ins „Risiko“ gehen.

Ein weiteres Kriterium für einen Verbleib sei für Özcan die Zukunft von Cheftrainer Steffen Baumgart. Dem Mittelfeldmann wäre eine Fortsetzung der Zusammenarbeit mit seinem Coach wichtig. Ein zeitnaher Abschied von Baumgart erscheint aber äußerst unwahrscheinlich.

Dieses Team ist einfach UNFAIR | Spieltag 18 Vorbereitung

Quelle: Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
4,39 Note
3,57 Note
4,04 Note
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
-
28
31
14
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
80% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!