Samuel Bamba | Borussia Dortmund

Vertrag läuft im Sommer aus: Bamba vor Abflug beim BVB

27.02.2024 - 09:55 Uhr Gemeldet von: Jan | Autor: Fabian Kirschbaum

Laut Sky-Angaben steht Offensivtalent Samuel Bamba vor dem Abflug von Borussia Dortmund.


Im Sommer, wenn der Vertrag des 20-Jährigen ausläuft, soll es demnach so weit sein. Ihm würden einige interessante Angebote vorliegen und mit dem BVB gebe es derzeit keine Gespräche über eine Verlängerung, so der Bezahlsender.

Genaueres zu den Interessenten gab es dabei nicht, sodass offen bleibt, wo es für Bamba hingehen könnte. Die Türen scheinen nach seinem Bundesligadebüt in dieser Saison aber geöffnet zu sein.

Sportlich gilt es für den Youngster, erst mal wieder fit zu werden, erlitt er doch jüngst eine Muskelverletzung.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,50 Note
Saison
2020/21
2021/22
2022/23
2023/24
Einsätze
-
-
-
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
17% KAUFEN!
25% BEOBACHTEN!
57% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 27.03.24

    🍓 Junge Schulmädchen wollen ficken 👉 𝗪𝗪𝗪.𝐍𝗨𝟰.𝗙𝗨𝗡

  • 27.02.24

    Mal wiede BVB Masterclass in Bezug auf Kaderplanung und Transfers. Schnell mit Kehl und Terzic verlängern 🫶

  • 27.02.24 Bearbeitet am 27.02.24 10:47

    Warum verlängert man in solchen Fällen nicht rechtzeitig, um sich eine Ablöse zu sichern oder ihn dann ggfls. zu verleihen?
    BVB Masterclass

    • 27.02.24

      Da muss man jetzt aber fairerweise auch sagen, dass er nicht performt hat. Zumindest fand ich seinen Kurzeinsatz schwach. Ob Potenzial da ist, kann man anhand dessen natürlich schwer sagen.

    • 27.02.24

      + du musst beim neuen Vertrag das Gehalt deutlich heben sonst unterschreibt der doch auch nicht 😂verlängern ist nicht wie in FIFA Karriere Modus

    • 27.02.24

      Ich finde es immer sehr blauäugig, wie Leute die Verträge betrachten. So, als wenn der Spieler gar kein Mitspracherecht hätte. "Warum verlängern die nicht einfach?" Ganz einfach, weil der Spieler vielleicht nicht will, weil er keine Perspektive sieht? Weil ihm ein fettes Handgeld winkt, wenn er es nicht tut?

      Und wenn der Verein einen langfristigen Vertrag raushaut und der Spieler nicht performt, hat der Verein auch wieder alles falsch gemacht, siehe Meunier. Egal wie man es macht...

    • 27.02.24

      Natürlich ist auch die Spielerseite bei den Verhandlungen entscheiden, dass du als Talent mit 2 BL Spielen aber keinen 5-Jahres Vertrag mit 5 Mios im Jahr bekommst, sollte auch klar sein.
      (Wenn ein Spieler soetwas verlangt, ist es tatsächlich das Beste sich zu trennen).
      Aber man kann sich auch rechtzeitig um seine Talente bemühen und Ihnen eine sinnvolle Perspektive aufzeigen, die für alle Beteiligten Sinn macht (und das ist nunmal nicht den Spieler auszubilden und dann für €0 zu verlieren..)

    • 27.02.24

      @Völler: Klar ist es "nicht optimal", auch mal einen selbst ausgebildeten Spieler ablösefrei zu verlieren. Aber was willst Du im heutigen Fußballgeschäft dagegen tun? Wie meine Vorredner schon sagten, ist der Spieler selbst ja auch in eine potenzielle Verlängerung involviert. Und ich bleibe dabei, für einen halbwegs lukrativen Vertrag ist der Typ bisher einfach nicht gut genug. Es ist ja nicht so, als ob der BVB jetzt wer weiß was verliert, sondern man hat einfach im Nachhinein Ausbildungskosten in einen Spieler gesteckt, von dem man nun keinen "wirklich Nutzen" (bewusst in Anführungsstriche gesetzt, da es sich immer noch um einen Menschen handelt) hat.

      Was wäre denn dein Vorschlag? Ein so gutes Angebot machen, dass der Spieler finanziell nicht ablehnen kann mit dem Hintergrund, dass er höchstwahrscheinlich sportlich null weiterhelfen wird (also unterm Strich ähnlich wie bei Nico Schulz Millionen in den Wind blasen)? Oder ihm einen Stammplatz versprechen, sodass er ein finanziell mittelmäßíges Angebot annehmen würde vor dem eben beschriebenen Hintergrund? In beiden Fällen bist Du hier auch der Erste, der kommentiert, wie dumm Sebastian Kehl doch ist... Manchmal gibt es eben keine wirklich optimale Lösung, sondern nur einen Kompromiss.

  • 27.02.24

    Was macht der BVB bitte mit all seinen Talenten?!!

  • 27.02.24

    Ihn Ablösefrei gehen zu lassen würde schon sehr schmerzen.
    Ein paar Millionen hätte man da schon rausquetschen können.

  • 27.02.24

    Come to Alemannia!

  • 27.02.24

    L wenn Dortmund ihn gehen lässt. Aber kann ihn auch verstehen hat sehr viel namenhafte Konkurrenz in der Offensive beim BVB.